Immer mehr Kunden greifen zum 2-in-1 Notebook. Warum?

Die neuen 2-in-1 Notebooks oder auch Convertibles genannt, vereinen Notebook und Tablet miteinander. Man kann das Display drehen, wenden oder schlicht abnehmen und so das Notebook zum Beispiel nur als Tablet nutzen. Das hat einige Vorteile, denn dank aktueller Intel-Prozessoren sind hier Laufzeiten von mehr als zehn Stunden möglich und die kleinen Geräte gibt es schon ab einer Größe von 10-Zoll. Selbst im Tablet-Betrieb ist die Rechenpower stark genug, so dass man oftmals keinen Unterschied zwischen Tablet- und Notebook-Modus bemerkt. Welche Vorteile solch ein 2-in-1 noch hat?
Schaut doch einfach selbst:

Die 2-in-1 Notebooks findet ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Immer mehr Kunden greifen zum 2-in-1 Notebook. Warum?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Haha, cooles Video! 🙂 Wie kommts dass ihr so eins macht? o:

Btw. Welches Gerät verwandelt sich denn so in ein Tablet? http://www.youtube.com/watch?v=SP-n1zHSSo4#t=61

avatar
Gast
avatar
Gast

Kann man bei denen das Tablet wirklich auch umgekehrt wieder in die Basis stecken?
Hatte ich noch nie vorgeführt gesehen…

avatar
Gast
Was soll man mit einem supermobilen tablet, wenn es ohnehin nur dazu dient zu 98% im wohnlichen Umfeld genutzt zu werden und man kein supermobiles im Sinne von superleicht&klein Pseudo-Arbeitsgerät benötigt? Genau, man möchte alle Daten vom Schreibtisch in gewohnter Arbeitsoberfläche mit den gewohnten Programmen und Einstellungen auch etwas mobiler nutzen. Sprich vom Schreibtisch zur Couch, in den Garten, ein anderes Geschoss, ins Schlafzimmer oder doch mal zu Freunden/Bekannten mitnehmen. Cloud & Co ist keine Alternative. Dies wäre nur VDI, also ein Virtual Desktop, so dass wirklich das gewohnte Umfeld (Dateien,Einstellungen, halt „alles“) mitkommen kann. So habe ich meinen Desktop… Read more »
avatar
Gast

Ich denke in Zeiten, in denen man auch Unterwegs arbeitet, in Bus und Bahn, werden Convertibles immer attraktiver. Zumal auch Emails geschrieben bzw. vorbereitet werden können. Das Schreiben längerer Texte kann per Touchscreen sehr nervenaufreibend werden. Mit einer integrierten Tastatur geht das um einiges einfacher.

avatar
Gast

Die Convertibles werden für immer mehr Leute interessant, da sie einfach mega praktisch sind. Ich als Vertriebler verwende mein Microsoft Surface Pro 4 sehr viel für berufliche Zwecke. Wenn ich bei einem Kunden bin, kann ich mir mit dem Tablet Skizzen machen oder auch etwas abfotografieren. Später im Büro schließe ich die Tastatur an und verwende das Gerät als normalen Laptop – das ist einfach super komfortabel und ich bleibe immer flexibel. Gerade Leute, die sehr viel unterwegs sind, profitieren enorm von der Variabilität eines solchen 2in1 Notebooks.

wpDiscuz