INNR Smart Home im Test: ganz einfach faul werden

      INNR Smart Home im Test: ganz einfach faul werden

      Das eigene Zuhause zu einem Smart Home zu machen, verbinden viele mit viel Stress und Arbeit. Am Beispiel von vier INNR Smart Home Produkten und einem Amazon Echo zeige ich euch, wie einfach die Inbetriebnahme ist und wie viel Komfort ihr dadurch gewinnt.

      Das gefällt uns

      • schlichtes Design
      • einfach Installation
      • perfekte Integration mit Alexa

      Das gefällt uns nicht

      • Klebefolie bei Lichtleiste

      Einrichtung – spielend einfach

      Wie fast alles im Bereich Smart Home brauchen auch die INNR-Produkte einen zentralen Punkt. INNR setzt auf ZigBee. Das ist ein Standard für drahtlose Netzwerke, in denen wenige Informationen übertragen werden müssen. Dieses „ZigBee Smart Home Hub“ kann entweder ein externes INNR-Modul am DSL-Router sein oder ein anderes Gerät, welches die gleiche Funktion erfüllt. In meinem Fall ist es ein Amazon Echo

      Die vierte Generation von Amazon Echo (die ballförmigen Versionen) hat das entsprechende Modul integriert – sowohl im Echo Dot als auch im normalen Echo. Dank dem Sprachassistent Alexa ist die Einrichtung der Smart Home Geräte dazu kinderleicht. Nach dem Einschrauben einer INNR-Glühlampe muss Alexa nur gesagt werden, dass sie nach neuen Geräten suchen soll. Den Rest handeln beide Geräte selbst untereinander aus. Pro Gerät lag die Zeit zum Einrichten somit bei weniger als drei Minuten.

      Smart Bulb Colour – all die Farben

      Wie der Name schon vermuten lässt, kann diese smarte Glühlampe von INNR in diversen Farben leuchten. Sie besitzt ein E27-Gewinde. Wer nicht weiß, welche Gewinde seine Lampen haben – es sind für gewöhnlich E27-Gewinde, außer bei sehr schmalen Lampen oder Strahlern in der Decke.

      Als Farbe kann an der INNR Smart Colour Bulb fast alles eingestellt werden, was im Alltag nützlich ist. Ein freundliches Grün für eine gemütliche Stimmung oder ein sehr grelles und kaltes Weiß, um die kleine Schraube zu suchen, die gerade auf den Boden gefallen ist. Natürlich sind auf Zuruf auch diverse andere Farben möglich, was es immer erlaubt, die passende Licht-Stimmung zu erzeugen. Großes Plus gibt es für die Möglichkeit, die INNR Smart Bulb Colour zu dimmen.

      Smart Filament Bulb Vintage – stylisch im Retro-Look

      Diese smarte Glühlampe hat designtechnisch einen anderen Anspruch als die Smart Bulb Colour von INNR – sie soll gesehen werden. Die künstliche Retro-Filament-Stil erinnert stark an die inzwischen verrufenen alten Glühlampen mit Glühfaden. Gerade für kleinere Stehlampen ist die Smart Filament Bulb Vintage von INNR sehr gut geeignet. Für große Lampenschirme gibt es auch noch eine „Globe“-Version. Die misst dann 95mm im Durchmesser statt der 60mm die hier zum Einsatz kommen. Für meine kleine Lampe dürfte es gerne noch größer sein.

      Die Farben lassen sich bei der Smart Filament Bulb Vintage nicht verändern, Mit 2200K gibt sie ein warmes Licht ab, dass gerade in den Abendstunden auf der Couch für ein sehr angenehmes indirektes Licht sorgt. Durch die E27-Fassung passt auch diese INNR-Lampe in die meisten gängigen Lampenfassungen und kann ebenfalls gedimmt werden – auch via Zuruf zu Alexa.

      Smart Home von INNR bei uns im Shop

      Smart Plug – für alles was nicht smart ist

      Nicht alle elektrischen Geräte verfügen über einen dedizierten Schalter. Ein gutes aktuelles Beispiel ist die Lichterkette am Weihnachtsbaum. Da der dann auch noch wahrscheinlich in der Ecke steht und die Kabel etwas versteckt sind, gab es bisher nur zwei Möglichkeiten – dahinter klettern, um den Stecker zu ziehen (und wieder dahinter, um ihn wieder einzuschalten) oder die Lichter am Baum die ganze Zeit anlassen. Mit der Smart Plug von INNR gibt es nun eine dritte Option – Alexa sagen, sie soll den Weihnachtsbaum ein- bzw. ausschalten.

      Auch nach Weihnachten können andere Geräte so sehr komfortabel gesteuert werden. Der Netzwerkdrucker im Keller ist da nur eine Idee, da durch den Smart Plug von INNR auch Geräte intelligent gemacht werden können, die dafür nie vorgesehen waren. Die Kaffeemaschine kann also am Abend vorbereitet werden und mit Hilfe einer Routine/ eines Timers ist der Kaffee dann direkt durchgelaufen, wenn man selbst schlaftrunken die Küche betritt.

      Smart Flex Light Colour – für die Farb-Akzente

      Was noch vor einigen Jahren der Lichtschlauch war, ist heute die Lichtleiste – mit der INNR Smart Flex Light Colour dazu in fast allen gewünschten Farben. Wahlweise mit zwei oder vier Metern Länge können so verschiedenen Flächen passgenaue Farb-Akzente verpasst werden. Die Installation dieser INNR-Lichtleiste ist auch schnell erledigt, da sie über eine Klebefläche auf der Rückseite verfügt. Aber Achtung, dass ihr nicht den ganzen Klebestreifen abzieht, sondern nur den dünnen blauen Film über der Klebefläche. Die Lichtleiste kann außerdem eingekürzt werden.

      Während die bisherigen Lampen und Steckdose eher bestehende Lampen ersetzen oder normale Geräte smart machen, ist die INNR-Lichtleiste dafür gedacht, Dinge in neuem Licht erstrahlen zu lassen – zumindest, solange sie im Innenraum sind. Die Lichtleiste ist nicht für den Außeneinsatz geeignet, da die Stromversorgung nicht ausreichend gegen Wasser geschützt ist. Für den Außenbereich bietet INNR die „Outdoor Flex Light Colour“, die dann gegen schlechtes Wetter geschützt ist und sich für Gärten oder Balkone eignet.

      Smart Home von INNR bei uns im Shop

      Wo liegen die Grenzen?

      Bei einer Einrichtung mit einem Amazon Echo ist man auf ungefähre Lichttöne angewiesen. Was ihr also als „rot“ definiert, muss nicht unbedingt der Auffassung von Alexa entsprechen. Zusätzliche Infos wie „dunkles Violett“ helfen, aber für eine optimale Anpassung der Farben bedarf es der offiziellen INNR-App. Die könnt ihr aber nur mit der offiziellen INNR-Bridge verwenden.

      Zudem kommen Probleme mit dem Verständnis von Alexa. Wer also bisher Probleme hatte, von Alexa verstanden zu werden, wird auf die gleichen Probleme bei der Steuerung von INNR-Produkten stoßen.

      Komfort durch Routine

      Dank der Einbindung in den Alexa-Kosmos ist es möglich, die INNR Smart Home Produkte auch in entsprechende Routinen einzubinden und nirgendwo ist das so komfortabel wie beim zu Bett gehen. Ein kurzes „Alexa – Gute Nacht“ und schon stoppt die Musik und alle Lichter schalten sich aus – auch der Weihnachtsbaum. Wer schon einmal im Bett lag und dann gemerkt hat, dass er ein Licht vergessen hat, wird verstehen, wie nützlich dieses Feature ist. Alternativ können auch in der Alexa-App eigene Routinen erstellt werden.

      Amazon Alexa
      Amazon Alexa
      Entwickler: Amazon Mobile LLC
      Preis: Kostenlos
      ‎Amazon Alexa
      ‎Amazon Alexa
      Entwickler: AMZN Mobile LLC
      Preis: Kostenlos

      Was sind die Alternativen zum Amazon Echo?

      Wer die INNR-Produkte ohne Amazon Echo betreiben will, kann entweder die bereits erwähnte INNR-Bridge verwenden oder eine Bridge von Philips Hue oder Samsung SmartThings verwenden. In beiden Fällen wird dadurch auch eine Bedienung via Google Assistant möglich.

      Auch wenn eine Verbindung via Philips Hue Bridge erfolgt ist, erlaubt Apple derzeit nur eine Einbindung von Philips Lampen in HomeKit. Entsprechend ist eine Steuerung der INNR-Produkte via Siri aktuell nicht möglich.

      Fazit zu INNR Smart Home

      Bei den einzelnen Produkten ist definitiv die Smart Filament Bulb Vintage mein Gewinner. Das warme Licht ist sehr angenehm und allgemein bin ich nicht der größte Fan von bunten Lampen. Wer auf das Retro-Design verzichten kann und auch bunte Lichter nicht zum Überleben braucht, wird wohl mit den normalen Smart Bulb White von INNR sehr glücklich werden.

      Auf dem zweiten Platz kommt klar der INNR Smart Plug. Er steuert aktuell nicht nur den Weihnachtsbaum, sondern er erlaubt es mir auch weitere Teile meiner Elektronik in den smarten Kosmos einzubinden. Neben mehr Komfort verringert das auch Elektroschrott und sowas gibt immer Pluspunkte.

      Bisher habe ich Smart Home eher gemieden – einzige Ausnahme waren die smarten Thermostate von tado. Mit den Glühlampen von INNR wird sich das wohl ändern. Der Komfort-Gewinn ist groß und statt mich lange mit Apps, Berechtigungen und Kompatibilität rumzuärgern, überlasse ich die Einbindung einfach dem Amazon Echo. Der Nachteil mit den weniger präzisen Farben ist für mich absolut verkraftbar.

      Preislich bewegen sich INNR-Produkte etwa im selben Bereich wie bei anderen Smart Home Herstellern. Mit zwei Lampen für knapp 30€* und einer Outdoor-Lichtleiste für knapp 60€* wäre ein Austausch der gesamten heimischen Beleuchtung bestimmt nicht ganz günstig, aber nach und nach das eigene zu Hause intelligenter zu machen, ist eine lohnenswerte Investition.

      Smart Home von INNR bei uns im Shop

      Jetzt seid ihr dran – Tester gesucht

      Danke an alle die mitgemacht haben. Die Tester werden so schnell wie möglich benachrichtigt.

      Damit bin ich am Ende meiner Smart Home Installation. Bleibt die Frage offen – würdet ihr auch gerne ganz einfach faul werden? Finden wir es einfach heraus. INNR war so freundlich und fünf weitere Smart Home Kits zur Verfügung zu stellen. Jeweils ein Set könnt ihr testen. Um euch als Tester*in zu bewerben, schreibt uns einfach bis zum 17.01.2021 um 23.59 Uhr unten in die Kommentare, weshalb Ihr ein Smart Home Kit von INNR testen möchtet und was ihr als Bridge/ Hub nutzen wollt. Das Set könnt ihr im Anschluss behalten.

      Teilnahmebedingungen: Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 17.01.2021, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt. Zu testen gibt es fünf Mal jeweils ein Set bestehend aus 1x INNR Smart Bulb Colour, 1x Smart Filament Bulb Vintage, 1x INNR Smart Flex Light Colour & 1x INNR Smart Plug. Der/die Tester/in hat nach Erhalt des Gewinns zwei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 200 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      77 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Moin,
        Bisher habe ich nur die Welt von Philips Hue erkundet, was 2020 mein Einstieg in die Smart Home Welt war. Nach dem Kauf der Bridge folgten ein paar Light Bars und eine Lampe.
        Die Produkte von INNR sehen auch sehr interessant aus, deshalb würde ich wirklich gerne einmal ein paar Tests durchführen.

        Als Bridge würde ich die Philips Hue nutzen wollen.

      2. Ich habe mir den Echo 4 gekauft um all meine alten Smarthomegeräte die mit Apps und Skills eingerichtet werden müssen los zu werden. Ich wusste garnicht das INNR das anbietet. Man findet ja meist nur die Phillips Geschichten. Ich bin sehr gerne beim Test dabei. Zum Thema Echo 4 versteht deine Befehle nicht liegt eher daran das auf dem gleichen Account vorher andere Echos liefen mit diversen Smarthome Geräten. Ich hatte das Problem gelöst indem ich den Smarthomeverlauf und nicht mehr Existente Geräte gelöscht habe im Amazon Account.Dazu noch ein Neustart aller Geräte. Seit dem funktioniert der Echo 4 prima und auch der Echo Dot 3 in der Küche ist wedentlich hellhöriger geworden.

      3. Hallo,
        Ich würde das Set gerne mit Alexa testen.
        Ich habe schon einige Komponenten von Shelly im Einsatz und hätte gerne einen direkten Vergleich um zu entscheiden auf welches System ich für die weitere Automatisierung setze.
        Vielen Dank und freundliche Grüße
        Oliver

      4. Hallo liebes NBB Team,
        wir sind eine 5 köpfige Familie mit Hund und Katze und wohnen in einer kleinen aber feinen Doppelhaushälfte. Im Laufe der letzten Monate habe ich unser Eigenheim nach und nach etwas smarter aufgerüstet.
        So gibt es nun einige smarte Lautsprecher, Überwachungskameras, Bewergungsmelder, einige Lampen und sonstige Dinge die den Alltag einfacher gestalten. Deshalb möchte ich sehr gerne auch das smarte Set von INNR genauer unter die Lupe nehmen.
        Ich könnte zusätzlich auch noch einen Beitrag auf meinem YOUTUBE Kanal sowie auf meinem Instagram-Account mit zahlreichen interessierten Followern veröffentlichen. Natürlich auch mit Erwähnung, dass es sich um ein Produkt von NBB handelt.

        Jetzt hoffe ich auf ein glückliches Händchen Eurer Ziehungsfee.
        Liebe Grüße
        Euer Tester Michael

      5. Ein wirklich interessantes Set, dass bestimmt bei uns Zuhause einige Dinge vereinfachen könnte.
        Langsam wird es Zeit, dass wir unser Haus mit smarten Helfern ausstatten.
        Ich würde mich sehr über diesen tollen Produkttest freuen und hoffe, dass ich mitmachen darf.
        Herzlichen Dank
        Tina

      6. Hallo,

        ich spiele schon lange mit dem Gedanken, meine Wohnung etwas smarter zu gestalten, allerdings haben mich die verschiedenen Systeme, deren Einrichtung und Kompatibilität jedoch bislang immer davon abgehalten.
        Nach deinem positiven Bericht bin ich allerdings zuversichtlich und auch etwas angefixt, wenn ich ehrlich bin, und möchte die Geräte unbedingt auch in meinen heimischen vier Wänden ausprobieren. Als Hub würde ich die INNR-Bridge oder Philips Hue Bridge nutzen, da würde ich mich dann spotan entscheiden, welche ich mir zulege.

      7. Hallo!
        Ich könnte das Set gut gebrauchen um endlich in Smart Home einzusteigen.
        Würde dementsprechend bewerten, wie gut und schnell die LEDs und die Steckdose reagieren. Würde mir vermutlich eine Philips Hue Bridge kaufen, da ich nirgends die Bridge von Innr selbst finde.
        Würde dementsprechend auch darauf eingehen, ob man mit den Innr Lampen wirklich alle Features vom teureren Gegenspieler Philips Hue nutzen kann.
        Bleibt gesund!
        Oliver

      8. Da ich mir selbst ein kleines Smart Home mit Steckdosen, Lampen, Alexa usw. eingerichtet habe, würde ich mich riesig über das Testen freuen

      9. Hallo,
        ich würde mir zunächst einmal eine Philips Hue Bridge kaufen um dann die LEDs und die Steckdose nutzen zu können. Finde leider die Innr eigene Bridge nirgends. Würde daher endlich den Einstieg in Smart Home wagen. Philips Hue ist mir zu teuer, aber Innr scheint ja eine gute günstige Alternative zu sein.
        Würde mich daher sehr freuen :).
        Gruß

      10. Guten Tag,

        ich würde das Set gerne testen, besonders um die Unterschiede zu z.B. Philips Hue zu testen. Mit dieser Bridge würde ich das Set auch vorzugsweise ausprobieren, da ich wie vermutlich viele andere auch bereits über einige Lampen von Philips verfüge und sie gerne in dieses Ökosystem einbinden würde.

      11. Ein Traumtest den ich mir nicht entgehen lassen möchte. Als Alexa-Nutzerin möchte ich nun supergerne das Smart Home Kit von INNR testen. Dazu fallen mir zahlreiche Lampen im Wohnzimmer ein, die ich gerne faul per Sprachbefehl an- und aus hätte ohne die kuscheligen arme meines Lieblingsmenschen zu verlassen. Toll finde ich auch den Farbzauber der Leuchtmittel den ich gerne ausprobieren würde, was bestimmt für zusätzliche Romantik sorgt, wenn man es nicht übertreibt. Bridge/ Hub: „ZigBee Smart Home Hub“ / Amazon Echo!

      12. Ich würde diese Produkte so gerne testen, habe schon viel von Freunden und Bekannten gehört und deren Begeisterung gesehen. Ich würde so gerne diese Produkte testen um mich selbst von der Funktion und Qualität zu überzeugen.

      13. ich wollte immer schon mal so ein Kit ausprobieren und würde es dann über Samsung SmartThings als Hub steuern.

      14. Smart Home vereinfacht unser aller Alltag ujnd ich möchte da nicht hintenanstehen, sondern mitten im Thema sein. Verwenden würden wir die offizielle INNR-App.

      15. Ich würde es als Vergleich zu den Philps Produkten gerne testen
        und Philips Hue Bridge dazu nutzen

      16. Hi, ich würde sehr gerne das System testen und die Philips Hue Bridge benutzen. Ich fange erst an mich mit Smarthome Produkten zu beschäftigen und wäre sehr neugierig auf das Zubehör. Ich bin ganz gerne mal faul *gg*

      17. Ich würde gerne den Test der INNR Leuchten begleiten. Bei mir zuhause habe ich mehrere Amazon Alexa Geräte im Einsatz und einen Philips HUE Switch. Zwar habe ich gelesen, dass mit dieser Hardware eine Anbindung von INNR Produkten möglich sein muss, habe aber bislang noch keine Lampe bzw. Produkte der Firma im Einsatz. Gerne würde ich erleben wie Aufwändig oder Einfach die Installation der Produkte wäre und wie die Lampen im Vergleich zu Philips Original Produkten abschneidet.

      18. Ich habe ausreichend Zeit, liebe neue Gadgets und bin interessiert, mein Zuhause in ein Neues Licht zu tauchen. Ehrlichkeit bei der Bewertung ist das A und O! Ich liebe es andere bei ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Denn was wäre wenn man vor einer Kaufentscheid steht und keine Bewertung da sind: Exakt: Schrecklich! Man braucht einen Halt im Leben.

      19. Ich würde gerne das INNR Smart Home Kit in Verbindung mit dem Philips Hue Hub testen in meinem neugebauten Haus.Bisher war ich eher skeptisch,was Smart Home betrifft,habe mich aber eines besseren belehren lassen und mein neues Heim bereits smart vorbereiten lassen.Jetzt freue ich mich auf den Ausbau.

      20. Hallo liebes Team von NBB,
        ich bin ein sogenanntes Faultier, daher gehöre ich hier in dieses Testpogramm. Ich liebe es etwas zu testen, was ich von meinen Sofa aus machen kann. Also ihr seht ich habe die besten Vorrausetzungen für euch und besitze einen Google-Home-Lautsprecher, den ich dafür nutzen würde.
        LG Sandra

      21. Ja wir werden schon sehe faul und bauen nach und nach alles um. Als Hub wäre bei uns 3x echo show vorhanden und ein Zigbee Stick

      22. Wuerde ich gerne testen mit der Familie zusammen.danke
        Sind sehr interessiert an neuen technischen Produkten.
        Nutze amazon echo.

      23. Ich teste regelmäßig Produkte für Rewe, tesa, Uhu, E.on, douglas und weitere. Ich besitze ein smartes zuhause mit Fritz-Produkten und Apple.

      24. sehr gerne würde ich die INNR Smart HOme testen, zur Zeit darf ich meinen linken Fuss nicht belasten, damit könnte ich die Beleuchtung super regeln ohne aufstehen zu müssen. Das hört sich wirklich spannend und die einfache Installation ist natürlich für mich von Vorteil! Würde mich sehr freuen!!!

      25. Als Bridge würde ich Samsung SmartThings benutzen. Ich möchte testen, weil mein Mann und ich sehr an der neuesten Technologie interessiert sind und wir bereits damit begonnen haben, intelligente Steckdosen zu verwenden. Dieses Set würde unser Leben leichter machen und Spaß machen.

      26. Ich überlege schon lange ob ich umrüsten soll. Hardware ist vorhanden allerdings schreckte mich immer der Preis ab. Würde es über den Router probieren mit den AMazon Dots 😉

      27. Ich würde mich sehr gerne als Testerin bewerben und unser Heim auch ein bisschen smarter machen. Wir haben eine Alexa durch unseren Echo Show 5, darüber könnten wir dann das Licht und auch die Steckdose steuern. Sehr gern würde ich das im Wohnzimmer ausprobieren, ich stelle es mir schon sehr schick vor, einfach sagen zu können „Alexa, Licht etwas dimmen“, während ich auf dem Sofa sitze. Die Steckdose würde ich sehr gern für eine unserer Stehleuchten nutzen, damit könnte ich dann auch mal von unterwegs simulieren, ich sei zu Hause und mache das Licht an. Das sollte doch mit der App funktionieren, oder? Auch die Lichtleiste käme perfekt zum Einsatz, ich stelle es mir sehr gefällig für unseren Party- und Sportraum vor.
        Ich würde supergern testen – ist die Einrichtung tatsächlich so einfach wie oben beschrieben, klappen die Sprachbefehle und last but not least, wie ist das Licht, angenehm, grell, gemütlich… Sehr gern berichte ich hier und in den Sozialen Medien über meine Erfahrungen.

      28. Ich würde gerne das Testen wie das bei Amazon Alexa funktioniert, und wie das mit dem Einrichten so funktioniert.

        Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ausgewählt werden würde.

      29. Ich würde sehr gerne das smart Home mit testen um eine indirekte Beleuchtung im Wohnzimmer schaffen zu können. Super praktisch finde ich die Möglichkeit es mit dem Echo doz zu steuern. Bin echt sehr gespannt

      30. Ich überlege schon lange, mir ein Smart Home Kit zu kaufen. Meine Wohnung ist typisch Altbau und die Lichtschalter sind soweit auseinander 🙁
        Mein Schlafzimmer befindet sich in der ersten Etage, der Lichtschalter aber im Erdgeschoß…
        So laufe ich morgens und abends immer mit meiner Handtaschenlampe die Treppen rauf und runter. Dieses Licht per Sprachbefehl zu steuern, wäre der Wahnsinn…
        Als Bridge würde ich meinen Amazon Echo nutzen 🙂
        Ich würde mich freuen, dabei zu sein.

      31. Wir sind für unser Haus auf der Suche nach einem Smart Home System – da wäre so ein Test perfekt, ob das für das ganze Haus sinnvoll ist

      32. WOW super Chance, gerne würden wir aufrüsten;-) moderner und bequemer einzurichten liegt in unserer Planung und das System hört sich wirklich toll an, gerne würden wir den Komfort von INNR Smart Home genießen!

      33. Ich bin der ideale Produkttester weil ich ein neugieriger Mensch bin. Mir bereitet es große Freude unterschiedlichste Produkte kennenzulernen, auszuprobieren und ausgiebig zu testen, dabei fallen meine Bewertungen stets gewissenhaft, ehrlich und ausführlich aus. Gerne teile ich danach die gemachten Erfahrungen persönlich mit meinen Mitmenschen und ich schreibe sehr gerne ausführliche Rezensionen in den jeweiligen Social Media Kanälen und natürlich auch in den bedeutenden Online Marktplätzen.
        Gerne würde ich mich von den Vorteilen der vorgestellten INNR Smart Home Kit persönlich überzeugen lassen.

      34. Hallo..

        Ich würde es zunächst mit Alexa ausprobieren und später evtl. Auf das Handy als Fernbedienung zurückgreifen.
        Warum ich ein Kit gerne testen würde, ich bin grade dabei mein Wohnzimmer mit LED Streifen zu versehen. Wie ich schnell feststellen musste sind jedoch viele der angebotenen Produkte nur Schrott und weder in Qualität noch Leistung meiner Vorstellung entsprechend.

        Ich bin bislang also eher enttäuscht, obwohl ich nur ein wenig Licht und Ambiente ins Wohnzimmer bringen wollte.

      35. Grüße,

        da wir bereits viele Produkte im Heim per Alexa steuern (aktuelle Version), und wenn das nicht möglich ist, dann per Herstellerapp, hat mich und meine Verlobte der Artikel neugierig gemacht. Alle Produkte ließen sich gut in unser Smart-Home Konzept einbinden; wie gut, das wäre noch die Frage im Praxistest. DasSmart Flex Light Colour wäre eine tolle Ergänzung für die Uhrenvitrine, da gingen schon Produkte an Amazon zurück, die nicht überzeugen können. Die Smart Filament Bulb Vintage interessiert besonders für den Flur mit Kamin, für gemütliche Atmosphäre. Die Smart Colour Bulb könnte mich endlich dazu bewegen, von Phillips wegzuwechseln (bin noch nicht vollends zufrieden).

        Wir würden uns also freuen, wenn wir testen dürften.

      36. Ich möchte dieses Produkt testen da ich sehr erfahren bin in diesem Bereich und mich sehr auskenne ich kenne die Kriterien für solch ein Produkt und weiß genau wie es zu bewerten ist ich mache schon länger produkttest und weiß deshalb wie man eine gute Rezension schreibt wie sie aufgebaut sein muss und wie man eine ausgestaltet

      37. Ich erkläre mich gerne als Testerin bereit, da ich gerade meine erste eigene Wohnung renoviere und dringend diese super coolen Smart Bulbs brauche. Ich bin zwar schon sehr gut darin faul zu sein, allerdings kann man immer besser werden. Die INNR-Produkte würden mir hierbei eine Hilfe sein.

      38. Hi ,wir sind noch auf der Suche nach einer stimmungsvollen Beleuchtung fürs Wohnzimmer.
        Warum immer die gleichen Lampen ausprobieren, wenn es auch mal SMART sein kann?
        Das Set findet in uns einen dankbaren Abnehmer, welcher gerne neues entdeckt.

      39. Wir sind vor 3 Monaten in unser neues Haus eingezogen und ich würde gerne mehr Smart-Details in unserem Haus einbauen. Die Technologie entwickelt sich so schnell, dass es mich interessiert, was unsere Freunde und Familie über diese neue Technik zu Hause denken würden. Sowohl ich als auch mein Mann lieben neue und innovative Produkte und ich freue mich schon auf diesen Test und die Rezension auf meinem Blog.

      40. Mir geht es da ähnlich, ich finde das Smart Home Konzept zwar ganz interessant, momentan fehlt mir a er irgendwie noch der tatsächliche praktische Nutzen. Daher besitze ich im Moment tatsächlich auch nur smarte Heizungsthermostate 😀
        Gerne würde ich dieses Set aber zusammen mit meinem Amazon Echo verwenden, gerade die Vintage Lampe sieht sehr interessant aus, ich bin nämlich auch totaler Fan von Vintage Leuchten und besitze selbst welche, aber die sind nicht smart.

        Würde das Smart Home Kit gerne testen und danach bewerten 🙂

      41. ich würde gerne testen, da ich meinen Fuss gebrochen habe und im Momment gerne mit etwas smartem starten möchte. Dann muss ich ich nicht immer hochquälen zum licht an und ausmachen.

      42. Wir würden uns sehr darüber freuen wenn wir es testen dürfen um es später auf meinem Blog und meinen Facebook und Instagram Account so wie auf Notebook billiger zu berichten und zu bewerten darüber hinaus würde ich es auf anderen Websites berichten und bewerten darüber hinaus würde ich es im familiären und Freunde und Bekannten Kreis zeigen und erklären damit sie es kennen lernen können

      43. Ich habe sehr schlechte leuchtmittel zu Hause und ich mochte das mit deiner Produkte andern.

      44. ALso ich würde es sehr gerne für unsere beiden Lampen im Wohnzimmer die sekundäre beleuchtung sind hernehmen. Diese müssen wir immer mittels fußschalter an und aus schalten – was natürlich etwas nervt weil man ja die Kabel verstecken will udn somit immer etwas tricky drankommt. Der LED streifen würde dann unseren Fernseh schmücken bzw. die kommode wo er drauf steht, denke das kommt gut. Als Hub würde ich erstmal unseren Sonos probieren wobei ich davon ausgehe das das nicht geht aber ein versuch wäre es wert. Wenn nicht wird mit amazon oder google erweitert. Da müsste ich mich aber erstmal einlesen wer welche vorteile liefert. Da sonos mit Amazon integriert ist wird es wohl das werden :)….
        Würde mich sehr freuen!

      45. Ich habe noch gar kein Smarthome und weiß auch nicht ob ich etwas nutzen würde.

        Daher wäre es praktisch dies Mal kostenfrei testen zu dürfen.

      Schreibe einen Kommentar zu Thomas Winter Antworten abbrechen

      Pflichtfelder sind mit * markiert.