Intel Alder Lake – Die neuen CPUs bekommen kleine und große Kerne

      Intel Alder Lake – Die neuen CPUs bekommen kleine und große Kerne

      Intel Alder Lake ist die übernächste Generation des CPU-Marktführers. Laut einem Leak erwarten uns damit echte Veränderungen für Intels Prozessoren.

      Intel 12th Generation Core-i: Kleine und Große Kerne für den Desktop

      Die 10. Generation an Intel-Prozessoren ist gerade erst auf dem Markt, da erreichen uns bereits Leaks zu Alder Lake – dem übernächsten Nachfolger. Und zum ersten Mal seit langem wird es wohl drastische Veränderungen für Intels Desktop-CPUs geben. Denn während die kommende 11. Generation „Rocket Lake“ noch auf dem gerade veröffentlichten Mainboard-Sockel LGA 1200 laufen soll, ist Alder Lake ein etwas anderes Biest.

      Intel Ice LakeCPU

      Denn ähnlich wie bei ARM-CPUs wird die 12. Generation an Intel Core-Prozessoren über große und kleine Kerne verfügen. Das soll die Energieeffizienz steigern und Aufgaben besser verteilen. Dass Intel diesen Ansatz aktiv verfolgt, zeigt auch der gerade erschienene Lakefield-Prozessor Intel Core i5-L16G7. Dieser kommt im Samsung Galaxy Book S zum Einsatz und nutzt ebenfalls das big.LITTLE-Prinzip der ARM-Prozessoren. In ihm werkeln nämlich vier Stromspar-Kerne und ein High-Performance-Kern.

      Prozessoren bei uns im Shop

      Bringt Alder Lake 10nm endlich in den Intel-Desktop?

      Aber der Reihe nach: Laut dem Leak über gut informierte Quellen von Sharkbay, sollen die kommenden Intel-Prozessoren auch vom big.LITTLE-Prinzip Gebrauch machen und 16-Kerne in den Mainstream-Desktop bringen. Diese sollen – endlich – auf dem 10nm-Fertigungsprozess basieren.

      Auf diesen warten wir bereits seit 2017. Bislang hat er es lediglich in stromsparende Laptop-CPUs geschafft. In der aktuellen Desktop-Generation kommt hingegen die seit 2015 genutzte 14nm-Fertigung auf Skylake-Basis zum Einsatz.

      Offizielle Intel-Dokumente, die vom Nutzer HXL auf Twitter veröffentlicht wurden, geben nun einen Einblick in Alder Lakes Hybrid-Prinzip. So sollen alle Kerne im 10nm-Prozess gefertigt sein, was eine deutlich bessere Effizienz verspricht. Die kleineren Kerne übernehmen im Ruhezustand die meisten Aufgaben. Erst wenn mehr Power benötigt wird, schalten sich die größeren Kerne hinzu.

      Intel CPU Alder Lake

      Laut den Daten des Leaks sind also folgende Prozessorkonstellationen angedacht:

      • Alder Lake-S
        • 8 große Kerne + 8 kleine Kerne mit GT1-GPU und einer TDP von 125W
        • 8 große Kerne + 8 kleine Kerne mit GT1-GPU und einer TDP von 80W
        • 6 große Kerne ohne kleine Kerne mit einer GT1-GPU und einer TDP von 80W

      Außerdem sollen laut Sharkbay folgende CPUs für mobile Geräte erscheinen:

      • Alder Lake-P
        • 2 große Kerne + 8 kleine Kerne  mit GT2-GPU
        • 6 große Kerne + 8 kleine Kerne  mit GT2-GPU
      • Alder Lake-M
        • 2 große Kerne + 8 kleine Kerne mit GT2-GPU

      Intel CPUs im Überblick – Bereits die nächste Generation bringt große Veränderungen

      Für eine bessere Einordnung von aktuellen und voraussichtlichen Intel-CPUs, haben wir diese einmal für euch in einer Tabelle zusammengefasst.

      INTEL CPU-Reihen im Überblick
      Coffee Lake-S Comet Lake-S Rocket Lake-S Alder Lake-S Meteor Lake-S
      Veröffentlichungszeitraum 2018 2020 2021 ~2021-2022 ~2022-2023
      Fertigungsprozess 14nm 14nm 14nm 10nm CPU + 14nm GPU Noch ungewiss
      Kernarchitektur Skylake Skylake Willow Cove (?) Golden Cove + Gracemont Noch ungewiss
      Grafikarchitektur Gen 9 Gen 9.5 Gen 12 Gen 12 (?) Noch ungewiss
      Maximale Kernanzahl bis zu 8 Kerne bis zu 10 Kerne bis zu 8 Kerne (?) bis zu 16 (8 BIG + 8 SMALL) Noch ungewiss
      Mainboard-Sockel LGA1151 LGA1200 LGA1200 LGA1700 LGA 1700 (?)
      Arbeitsspeicher DDR4 DDR4 DDR4 DDR5 DDR5
      PCIe Generation PCIe 3.0 PCIe 3.0 PCIe 4.0 PCIe 4.0 Noch ungewiss
      Intel Core Series 8th/9th Gen Core-S 10th Gen Core-S 11th Gen Core-S (?) 12th Gen Core-S (?) Noch ungewiss
      Mainboard-Chipsatz Intel 300 (z.B. Z390) Intel 400 (z.B. Z490) Intel 500 (Z590) Intel 600 (z.B. Z690) (?) Noch ungewiss

      Bereits mit der kommenden Generation „Rocket-Lake-S“ erwarten uns große Veränderungen im Intel-Desktop: Zwar wird weiterhin in einer Transistorgröße von 14nm produziert, doch ist die Architektur zum ersten Mal seit 2015 komplett überarbeitet. So wird nun die PCIe-4.0-Schnittstelle von Intel offiziell unterstützt.

      Alder Lake kommt gleich mit DDR5-Arbeitsspeicher

      Intel Tiger Lake Aufmacher Blog

      Dennoch dürfte der größte Sprung der vergangenen Jahre mit Alder Lake erfolgen. Ob das Hybrid-Prinzip reicht, um gegen die immer besseren Angebote des Herausforders AMD zu bestehen, werden wir erst bei Erscheinen erfahren. Es ist auf jeden Fall schön zu sehen, dass Intel seinen 10nm-Fertigungsprozess – der größentechnisch übrigens vergleichbar zu AMDs 7nm-Prozess ist – endlich in den Desktop bringt. Und dann sogar gleich mit DDR5-Arbeitsspeicher.

      Was meint ihr zum big.LITTLE-Prinzip im Desktop und Intels kommenden Prozessoren? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Prozessoren bei uns im Shop

      via: Sharkbay@PTT, wccftech.com, videocardz.com, momomo_us auf Twitter.com,

      Intel-Dokument via: @9550pro auf Twitter.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.