Intel Coffee Lake: Sechs neue Prozessoren zertifiziert und bald erhältlich

      Intel Coffee Lake: Sechs neue Prozessoren zertifiziert und bald erhältlich

      Intel ist weiter darum bemüht, seine Position als Marktführer im CPU-Sektor zu verteidigen: Jüngst wurden sechs neue Prozessoren aus der Coffee Lake-Familie zertifiziert.

      Seit AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren endlich wieder für Bewegung auf dem CPU-Markt sorgt, erhöht man in den Entwicklungsabteilungen von Intel offenbar deutlich die Schlagzahl. AMDs Ankündigung eines mächtigen Threadripper Chips mit 16 Kernen und 32 Threads konterte Intel u.a. mit dem Core i9-7980 XE, der es auf 18 Kerne und 36 Threads bringen wird.

      Doch auch abseits des Wettrüstens um die stärkste CPU tut sich bei Intel Einiges. Mit sechs neuen, nun für den Marktstart zertifizierten Chips der inzwischen 8. Generation von Core i-Prozessoren will das Unternehmen aus Santa Clara den Kampf gegen Ryzen 3, Ryzen 5 und Ryzen 7 aufnehmen.

      AMD Ryzen Prozessoren bei notebooksbilliger.de

      Intel Coffee Lake: Spezifikationen Core i-8000 Familie (nicht bestätigt)

      Kerne / Threads Takt (Basis) Turbo
      1/2/4/6 Kerne
      TDP (W) Preis
      Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7 / 4,6 / 4,4 / 4,3 GHz 95 ca. 325 Euro
      Core i7-8700 6/12 3,2 GHz 4,6 / 4,5 / 4,3 / 4,3 GHz 65 ca. 275 Euro
      Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz 4,3 / 4,2 / 4,2 / 4,1 GHz 95 ca. 230 Euro
      Core i5-8400 6/6 2,8 GHz 4,0 / 3,9 / 3,9 / 3,8 GHz 65 ca. 165 Euro
      Core i3-8350K 4/4 4,0 GHz 95 ca. 150 Euro
      Core i3-8100 4/4 3,6 GHz 65 ca. 105 Euro

      Das Topmodell der Core i-8000 Reihe hört dabei auf den Namen Core i7-8700K und bringt 6 Kerne/12 Threads mit. Die Taktraten der CPU sollen bei bis zu 4,3 GHz liegen, im Single Core Turbo Modus sogar bei 4,7 GHz. Das untere Ende des Spektrums der neu zertifizierten CPUs bildet der Core i3-8100 mit 4 Kernen/4 Threads und 4,0 GHz Taktfrequenz. Die Verlustleistung (TDP) liegt bei den drei K-Modellen bei jeweils 95 Watt, bei den Versionen ohne freien Multiplikator bei nur 65 W Verlustleistung (TDP).

      Anfang Oktober sollen die neuen Coffee Lake-Prozessoren verfügbar ein. Mit Preisen von ca. 105 – 325 Euro dürften diese im Bereich von Ryzen 3 1200 bis Ryzen 7 1700X rangieren. Die Freude darüber dürfte aber noch ein bisschen getrübt werden: Wer über den Kauf nachdenkt, der benötigt nämlich auch ein neues Mainboard für den Intel Z370 Chipsatz – nur darauf laufen die neuen CPUs.

      Intel Prozessoren bei notebooksbilliger.de

      via computerbase

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse den ersten Kommentar!

      Benachrichtige mich zu:
      avatar
      wpDiscuz