Intel Core i9-10900K: CPU Flagship zeigt sich in ersten Benchmarks

      Intel Core i9-10900K: CPU Flagship zeigt sich in ersten Benchmarks

      In ersten Benchmarks liegt der Intel Core i9-10900K teilweise vor dem AMD Ryzen 9 3900X. Besonders Gamer sollten die neue Intel CPU auf dem Schirm haben.

      Totgeglaubte leben ja bekanntlich länger und auch wenn viele bereits die Siegeshymne für AMD singen, sollte man Intel nicht abschreiben. Ein erster Test von Intels neuem Flaggschiff Core i9-10900K ist erschienen. Dabei stellt sich der Core i9-10900K gegen die AMD-Spitzen-CPUs Ryzen 9 3900X und Ryzen 9 3950X der 3. Generation.

      Intel Core i9 10900K vs AMD Ryzen 3590X – das Setup

      Beim getesteten Exemplar handelt es sich wohl um eine Retailfassung von Intel. Der Basistakt des Intel Core i9-10900K liegt danach bei 3,7GHz. Im Bereich Gaming scheint die neue Intel-CPU die Nase vorne zu haben, während AMD mit dem Ryzen 3950X in allen anderen Bereichen punktet.

      Beim Test hat man bei den Mainboards auf die Serien Z490 für Intel und X570 für AMD gesetzt. Welches Z490-Board genau genutzt wurde, hat man nicht verraten. Vermutlich, um nicht in Schwierigkeiten mit Intel zu kommen, da der noch nicht offizielle Intel Core i9-10900K wahrscheinlich vom Boardhersteller stammt. Ebenso möchte der Tester anonym bleiben.

      Intel Core i9 10900K CPU

      Beim X570-Board handelt es sich um ein MEG X570 GODLIKE. Als Arbeitsspeicher kam auf 4000MHz getakteter DDR4-RAM von G.Skill (Trident Z) zum Einsatz. Beide CPUs wurden von einem 360-mm-AIO gekühlt und mit einer HOF RTX 2080 Ti kombiniert. Der erste Test ist Cinebench.

      Der Benchmark zeigt deutlich, dass Intel ist jetzt in Bezug auf die CPU-Leistung der Außenseiter ist. Der 14-nm-Prozess des Intel Core i9-10900K zeigt sein Alter und die 10-nm-CPUs können für das Unternehmen nicht früh genug kommen.

      Beim Gaming sind AMD und Intel nah beieinander

      Der Test zeigt weiter, dass der Core i9 10900K minimal vor dem AMD R9 3900X liegt, aber schon vom 3950X erneut übertroffen wird. Interessanterweise zeigt der Test nur kleine Abweichungen bei den Grafikwerten, aber nur sehr geringe Abweichungen bei den CPU-Werten. Dies bedeutet, dass es keinen großen Unterschied zwischen dem AMD 3950X und Intel 10900k hinsichtlich der Gaming-Performance gibt.

      Neben den Gaming-Benchmarks ist natürlich auch die reale Spiele-Leistung wichtig. Hier getestet wurden Tomb Raider, GTA5 und Boderlands 3.

      Der Intel Core i9-10900K hat beim Gaming einen minimalen Vorteil gegenüber den beiden Ryzen-CPUs, aber wirklich viel ist es nicht. Im Durchschnitt ist die Intel CPU um 3,3% schneller als der Ryzen 3590X und etwa 4,4% schneller als der 3900X.

      Wenige Prozente haben einen hohen Preis

      Viel Leistung führt beim CPUs auch leider fast immer zu hohen Stromverbrauch – so auch hier. Der Intel Core i9 10900K verbraucht bis zu 338W. Im Vergleich zu 263W beim Ryzen 3900X und 306W beim 3950X.

      Wenn auch noch nicht offiziell erschienen, kann die neue Intel CPU ab 580€ mit Kühler bereits vorbestellt werden. Als Tray-Version werden 10€ weniger fällig. Ein Ryzen 3900X kostet aktuell etwa 450€. Ob sich Intel damit durchzusetzen vermag, bleibt abzuwarten. Gerade in Bezug auf 10Kerne/20Threads versus 12Kerne/24Thread (3900X) und 16 CPU-Kernen und 32 Threads beim 3950X.

      Intel CPUs bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: PCGamesHardware, wccftech, videocardz, TechLab

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.