Intel kündigt Skylake-Mikroarchitektur für 2. Halbjahr 2015 an

Anandtech_Intel_IDF2014_Skylake_1Mit der IFA-Präsentation sparsamer Tablet-Prozessoren der Core-M-Familie hat Intel gerade erst den Marktstart der ersten Broadwell-Prozessoren gefeiert. Nach einigen Schwierigkeiten mit dem Fertigungsprozess von Broadwell war das sicherlich ein wichtiger Tag für die US-Chipschmiede. Leistungsfähigere Modelle der neuen Generation sollen Anfang 2015 folgen. Wie das aber für das schnelllebige Halbleitergeschäft so typisch ist, steht die nächste Entwicklungsstufe quasi schon vor der Tür. Im Rahmen des hauseignen Developer Forums (IDF) hat Intel in dieser Woche offiziell die Verfügbarkeit von Skylake, dem direkten Nachfolger der Broadwell-Mikroarchitektur, für die zweite Jahreshälfte 2015 angekündigt. Darüber berichtete Anandtech.

Dem nunmehr seit mehreren Jahren etablierten „Tick-Tock“-Veröffentlichungsschema für neue Prozessor-Generationen folgend wird Intel mit der Skylake-Mikroarchitektur laut Anandtech einen sogenannten „Tock“ abliefern. Das bedeutet, dass die kommenden CPUs zwar genau wie die aktuellen Vertreter der Broadwell-Familie im 14-Nanometer-Prozess hergestellt werden, die Mikroarchitektur allerdings von den Intel-Ingenieuren komplett neu designt wurde. Skylake sollte folglich sowohl eine besser CPU- als auch GPU-Performance als Broadwell bieten und darüber hinaus energieeffizienter arbeiten. Genauere Details liegen aber vorerst noch nicht vor.

Intels jetzt dargelegten Plänen nach soll irgendwann im ersten Halbjahr 2015 eine Entwicklungsplattform von Skylake für Gerätehersteller bereitgestellt werden. In der zweiten Jahreshälfte sollen dann die ersten Skylake-CPUs in die Massenproduktion gehen.

Um diese Ambitionen zu untermauern, zeigte Intel im Rahmen des IDF in dieser Woche bereits zwei funktionsfähige PCs, in denen jeweils ein Desktop- und ein Mobil-Prototyp der Skylake-Familie steckte. Auf der Desktop-Plattform lief den Angaben von Anandtech nach eine Version der Benchmarksoftware 3DMark, auf der Laptop-Plattform wurde ein 4K-Video abgespielt. Neben den Skylake-Desktop- und -Notebook-Varianten will Intel außerdem auch entsprechende CPUs für Server anbieten.

Bild: Anandtech
Quelle: Anandtech, Intel

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Intel kündigt Skylake-Mikroarchitektur für 2. Halbjahr 2015 an

  1. Pingback: Intel verrät Details zur GPU der Broadwell-Prozessoren » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Intels nächste CPU-Generation kündigt sich für Sommer an » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.