Intel-Micron stellt den weltweit ersten 128 Gigabit NAND Flash Speicher vor

Höher, schneller, weiter – das könnte bei Intel gelten. Denn gestern gab man per Pressemitteilung bekannt, dass man gemeinsam mit Micron einen neuen Maßstab im Bereich der NAND Flash Speichertechnologie gesetzt hat: mit dem weltweit ersten 20 Nanometer MLC NAND Flash mit 128 Gigabit.

Der weltweit erste monolitische NAND Flash Baustein kann 1 Terabit Daten auf der Größe eines Fingernagels speichern. Hört sich unwahrscheinlich viel an – sind aber „nur“ 16 Gigabyte, trotzdem eine Verdoppelung zu April 2011, denn fort passten „nur“ 8 Gigabyte auf den in 20 Nanometer gefertigten Chip. Die Einsatzgebiete? SSDs oder auch Geräte, die möglichst viel Speicherkapazität auf besonders geringen Platz nutzen wollen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Intel-Micron stellt den weltweit ersten 128 Gigabit NAND Flash Speicher vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Mich persönlich würde interessieren wie klein es noch wird. Ich glaub irgendwann können wir die Speicher nicht mehr sehen weil Sie so klein sind. Wenn man mal vergleicht, wie groß die chips und Speichen noch vor 5 Jahren waren. Naja Intel ist denke ich noch nicht am Ende mit Ihre Wissenschaft .

wpDiscuz