Intel prophezeit Ultrabooks unter 700 Dollar

Im Quartalsbericht hat Intel neben einem Gewinnrückgang um 4,3 Prozent auf 2,83 Milliarden US-Dollar auch bekanntgegeben, dass über 40 Windows-8-Ultrabooks mit Touchscreen-Funktionen und den neuen Ivy-Bridge-Prozessoren in Vorbereitung seien. Insgesamt würden die Hersteller 140 Ivy-Bridge-Ultrabooks bauen, rund ein Dutzend davon mit drehbarem Bildschirm. Außerdem zeigte sich Intel-Chef Otellini zuversichtlich, dass im Herbst Ultrabooks für rund 700 US-Dollar (~570 Euro) in den Handel kommen. Das ist auch dringend notwendig, da die Ultrabook-Verkäufe deutlich hinter den Intels Prognosen liegen.


Dies ist meiner Meinung nach einzig und allein den zu hohen Preisen geschuldet. Sollten die Preise also in der Breite unter 700 US-Dollar fallen, dürften sich die Ultrabook-Anteile an den Verkäufen deutlich steigen. Mit dem Acer Aspire Timeline Ultra M3-581T-32364G34Mnkk haben wir ja bereits ein Ultrabook für 599 Euro im Shop!

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz