Intel: Sandy-Bridge und neue Logos

Ich muss zugeben: langsam finde ich es unübersichtlich. Ich spreche von Logos und Prozessoren. Auf dem Intel Developer Forum (IDF2010) wurde die neue 2011er-Prozessorreihe angekündigt. Bezeichnungen wie i3, i5 und i7 bleiben selbstverständlich – es dreht sich „nur“ um die Sandy-Bridge. Neben den neuen Logos kommen wahrscheinlich (nicht offiziell bestätigt) noch vierstellige Prozessornummern dazu  – wahrscheinlich um ein wenig den Unterschied zu „alten“ Generationen zu wahren.

Wer sich über die technischen Details der Sandy-Bridge einlesen will, der kann dies in der Zwischenzeit bei ZDNet tun. Ich könnte allerdings beschwören, dass unser Frank bei Erscheinen von neuen Intel-Prozessoren wieder einige lesenswerte Berichte verfassen wird. Und ihr so? AMD, Intel oder etwas ganz anderes?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Intel: Sandy-Bridge und neue Logos"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

AMD aufgrund von Preis/Leistung.

avatar
Webmaster

@Thomas:
Dito 🙂
mit 10% weniger Leistung kann ich leben wenn ich 40% weniger bezahle ^^

avatar
Gast

Warum können sie nicht einfach mit einer einfachen Zahl sagen wie schnell oder langsam sie sind. Einen festen Vergleichswert!

avatar
Gast

Ne, du bist zu kompliziert. Warum ein Prozessor schneller ist als andere ist ja egal. 😉

wpDiscuz