Intel Tiger Lake-H45: Core i9-11980HK soll das Spitzenmodell werden

      Intel Tiger Lake-H45: Core i9-11980HK soll das Spitzenmodell werden

      So langsam kommt Intel in Fahrt: Zu fast allen geplanten zukünftigen Projekten gab es weder offizielle News oder inoffizielle Gerüchte. So ziemlich alle lesen sich vielversprechend. Diesmal gab es Leaks zu den kommenden „dicken“ Tiger-Lake-CPUs mit einer TDP von 45 Watt.

      Das eine stärkere Variante der bisherigen Tiger-Lake-Prozessoren für Notebooks kommt, war klar. Das hatte Intel selbst in einigen Präsentationen angekündigt. Was da aber genau kommt, wurde nie wirklich gesagt.

      Während wir auf eine offizielle Enthüllung waren, tauchen nun die ersten Leaks auf. Demnach soll der Core i9-11980HK (8 Kerne/16 Threads) das neue Flaggschiff der H45-Reihe (TDP von 45 Watt) sein. Gefolgt von zwei weiteren Achtkernern und einem Sechskerner.

      Die neuen Leaks stammen von der bisher ziemlich verlässlichen Quelle, dem bekannten Twitter-Nutzer @momomo_us. Dieser hat die vier möglichen Modelle in einer Liste hochgeladen, ohne großen Kommentar. Demnach werden der Core i9-11980HK, der Core i9-11900H und der Core i7-11800H über acht CPU-Kerne verfügen. Intel hat in seinen Präsentationen immer wieder von einem Achtkerner „mit bis zu 5 GHz auf mehreren Kernen“ gesprochen und damit ist wohl der „große“ Core i9-11980HK gemeint.

      Die anderen beiden Achtkerner dürften wohl etwas niedriger Takten und der „kleine“ könnte auf Funktionen des Topmodells wie „Thermal Velocity Boost“ verzichten. Da es ja irgendeine Abgrenzung zum besten Modell geben muss. Am Ende der Liste steht der Core i5-11400H mit sechs Kernen.

      Quelle: Intel

      Angeblich soll es auch noch einen Core i7-11750H mit 6 Kernen und 12 Threads geben, welcher in anderen Gerüchten auftaucht. Wenn man sich die Anzahl an verschiedenen Modellen des Vorgängers (Comet Lake-H) ansieht, ist eine große Auswahl aber sicher. Daher wird es sicherlich auch weitere Sechskerner geben.

      Kurz darauf sind weitere Informationen über den Twitter-Nutzer @9550pro aufgetaucht. Dieser/diese hat eine angebliche Präsentations-Folie von Intel selbst hochgeladen, die mehr Details zu den vier Modellen verrät. Dabei gibt es jetzt keine großen Überraschungen und die vermeintlichen Daten wirken auch durchaus realistisch. Ich habe sie mal in eine kurze übersichtliche Tabelle gepackt.

      Tiger Lake-H45 im vermeintlichen Überblick:

      Modell Kerne/
      Threads
      Basistakt – max. 2-Kern-Turbo L3-Cache Grafik max. GPU-Takt DDR4
      Core i9-11980HK 8/16 2,6 – 5,0GHz 24 MByte Iris Xe 1,45 GHz 3200
      Core i9-11900H 8/16 2,5 – 4,9 GHz 24 MByte Iris Xe 1,45 GHz 3200
      Core i7-11800H 8/16 2,4 – 4,6 GHz 24 MByte Iris Xe 1,45 GHz 3200
      Core i5-11400H 6/12 2,7 – 4,5 GHz 12 MByte Iris Xe 1,45 GHz 3200

      Tiger Lake macht vieles Neu

      Mit der neuen Architektur namens Tiger Lake macht Intel vieles Neu. So gibt es deutlich mehr Leistung pro Takt (IPC), zudem bekommen Notebooks damit endlich PCIe 4.0 sowie Thunderbolt 4. Die bisherigen Tiger-Lake-Prozessoren in Notebooks heißen eigentlich Tiger-Lake-H35 (TDP von 35 Watt) und wurden bereits zur CES 2021 vorgestellt.

      Quelle: Intel

      Mit Tiger-Lake-H45 will Intel in direkter Konkurrenz zu AMDs Ryzen-5000-Modellen gehen. Und da bisherige Testergebnisse von Tiger-Lake mit 35 Watt bereits erstaunlich gut waren, könnte es damit durchaus gut gelingen. Sobald wir ein Testgerät mit einem Tiger-Lake-H45 in die Hände bekommen, lassen wir die beiden Könige des Spielplatzes gegeneinander antreten.

      Was denkt ihr darüber? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

      Prozessoren bei uns im Shop

      Via: computerbase

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.