Intel Xe HPG: Gaming-Grafikkarte mit 12GB VRAM aufgetaucht

Intel Xe HPG: Gaming-Grafikkarte mit 12GB VRAM aufgetaucht

Neue Details zu Intel Xe: Die kommende Gaming-Grafikkarte HPG könnte Nvidia & AMD verdammt gefährlich werden.

Intel Xe HPG: 12GB VRAM, 4096 Kerne mit 1,8 GHz Grafiktakt

Prozessor-Gigant Intel arbeitet bereits seit Jahren an der eigenen Grafik-Architektur Xe. Nun zeigte sich die heißerwartete Gaming-Version mit dem überhaupt nicht sperrigen Namen Intel Xe-HPG DG2 in Geekbench. Dort fand sie der Twitter-Nutzer Benchleaks in einem Intel Alder-Lake-Testsystem mit einem noch unbekannten 16-Kern-Prozessor.

Während zuletzt die schwächeren Desktopmodelle vorgestellt und für OEMs auch veröffentlicht wurden, handelt es sich der HPG-Version um ein echtes Grafikmonster. Die High-Performance-Graphics soll mit bis zu 16GB VRAM daherkommen und könnte die RTX 3070 sowie die AMD Radeon RX 6800 direkt angreifen. 512 Recheneinheiten stehen im gesichteten Modell zur Verfügung. Der Grafiktakt lag bereits bei verhältnismäßig hohen 1,8 GHz.

Raja Koduri Intel Xe HPG GPU

Vor kurzem machten auch Gerüchte zu einer noch größeren Variante mit 16GB VRAM die Runde. Nur das Geekbench-Ergebnis will noch nicht ganz zum Anspruch von Intel Chef-Architekt Raja Koduri passen, denn bislang liegt Intels HPG-Karte noch 10% hinter einer RTX 2070. Dies könnte jedoch auch auf nicht optimierte Treiber zurückzuführen sein.

GPU-Architektur Intel Xe-HPG (1st Gen)
Leistungssegment Mainstream / High-End Gaming (Discrete)
Grafikgeneration Gen 12
Fertigungsprozess Externer Fertigungsprozess (vermutlich via TSMC)
Einsatz in Dedizierte Gaming-Grafikkarte „DG2“
Recheneinheiten & Aufbau 916 EUs? / 512 EUs – 86 EUs/ 1 Tile / 1 GPU
Grafikspeicher GDDR6
Veröffentlichung 2021

Ob es Intel im ersten Versuch gelingt, die Branchengrößen Nvidia & AMD herauszufordern, muss sich leistungsmäßig also erst zeigen. Beim Preis könnte uns allerdings eine positive Überraschung erwarten. Auch wenn es die wenigsten wissen: Intel ist deutlich umsatzstärker als beide Konkurrenten zusammengenommen. Die Firma verfügt dementsprechend über die enormen Ressourcen, um einen wettbewerbsfähigen Preis aufrufen zu können.

Intel Xe HPG: Soll noch dieses Jahr erscheinen

Bevor wir aber Intel Xe HPG kaufen können, müssten Grafikchips erstmal wieder erhältlich sein. Vor dem Ende des zweiten Quartals scheint wohl keine Besserung für die Verfügbarkeit von GPUs in Sicht. Erscheinen soll Intel Xe HPG aber noch in diesem Jahr. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Was meint ihr zu Intel Xe? Würdet ihr eine leistungsstarke Karte von Intel kaufen und auf AMD oder Nvidia verzichten? Lasst es uns in einem Kommentar wissen.

Grafikkarten bei uns im Shop

Renderbild und Quellen via: wccftech (1) (2), BenchLeaks auf Twitter.com, PCGamesHardware, Colorful/Intel, Geekbench

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.