Intel Xe: Neue Grafikarchitektur wird wohl demnächst vorgestellt

      Intel Xe: Neue Grafikarchitektur wird wohl demnächst vorgestellt

      Aller guten Dinge sind drei: Neben AMD und Nvidia drängt nun auch Intel in den Grafikkartenmarkt. Wir haben die Infos für euch zusammengefasst.

      Intel Xe: Gelöschter Tweet gibt Auskunft zur Enthüllung

      Nach Jahren der Entwicklung scheint es endlich soweit zu sein: Intel Xe steht kurz vor der Vorstellung. Laut dem offiziellen Twitter-Account von Intel Graphics, sollen am 14. oder 15 August – je nach Zeitzone – weitere Infos folgen. Mittlerweile wurde der Tweet allerdings wieder gelöscht, weswegen die Information noch mit einer Prise Vorsicht zu genießen ist. Womöglich gab es auch einen Auto-Posting-Fehler. Für den 2. September hatte Intel – ganz offiziell – schließlich von einem großen Event gesprochen. Dabei könnte es sich ebenfalls um die Xe-Vorstellung handeln.

      Intel Xe Tweet Credits Videocardz

      Mittlerweile gelöschter Tweet (Credit: Videocardz.com)

      Die Enthüllung der neuen GPU-Architektur wird also nicht mehr lange auf sich warten lassen. Mit Intel Xe versucht der CPU-Marktführer die großen Konkurrenten AMD und besonders Branchen-Krösus Nvidia bei den Grafikkarten anzugreifen.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      Intel Xe als iGPU in Laptops

      Bevor aber die dedizierten Grafikkarten für den Desktop dran sind, wird Xe erst einmal als integrierte Grafikeinheit der neuen Tiger-Lake-Chips daherkommen. „Tiger Lake“ bezeichnet die dritte Generation von 10nm-Prozessoren in Laptops. Im Desktop setzt Intel hingegen seit 2015 auf eine 14nm-Fertigung, welche langsam an ihre Leistungs- und vor allem Effizienzgrenzen stößt.

      Ein Vorteil der 10nm-Fertigung ist bislang nicht nur der Verbrauch, sondern auch das Nutzen deutlich stärkerer integrierter Grafikeinheiten. Die UHD 630 in Intels Desktop-Prozessoren ist deutlich langsamer als die aktuellen Iris-iGPUs der 10nm-Chips. Mit Xe kommt nun eine komplett neue Architektur, die gegenüber den schnelleren Iris-Grafikeinheiten sogar eine Verdoppelung der Rechenleistung verspricht.

      Intel-Xe-DG1-GPU-Featured-Image-scaled

      Die schnellste integrierte Grafikeinheit haben derzeit noch AMDs Ryzen 4000-APUs. Diese verfügen über eine VEGAII-Grafikeinheit in 7nm-Fertigung. Allerdings basiert VEGAII auch nur auf einem verbesserten Fertigungsprozess einer älteren Architektur. Die neueren RDNA(II)-Grafikeinheiten haben es noch nicht in Laptops geschafft.

      CPU-Familie Intel Tiger Lake-U AMD Renoir U-Series
      Namensgebung Intel 11th Gen Core (U-series) AMD Ryzen 4000 (U-Series)
      Fertigungsprozess 10nm 7nm
      CPU-Kern Architektur Willow Cove Zen 2
      CPU-Kerne/-Threads (Max) 4/8 8/16
      Max. CPU-Taktraten TBD (Core i7-1185G7) 4.2 GHz (Ryzen 7 4800U)
      GPU-Kern Architektur Xe Graphics Engine Vega Enhanced 7nm
      Max. GPU-Kerne 96 EUs (768 Kerne) 8 CUs (512 Kerne)
      Max. GPU-Takt 1300 MHz? 1750 MHz
      TDP (cTDP variabel) 15W (12W-28W) 15W (10W-25W)
      Veröffentlichung vor.: 3. Quartal 2020 März 2020

      Tiger Lake Ryan Shrout Twitter

      Tiger Lake mit Intel Xe schickt sich an, deutlich schneller als seine Vorgänger und AMDs VEGA-APUs zu werden. So konnte eine frühe Version des Laptop-Chips bereits Battlefield 5 mit hohen Details und 30 Bildern die Sekunde darstellen. Am Ende werden die Kunden von diesem Generationssprung profitieren, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

      Intel Xe als Desktop-Grafikkarte

      Neben dem Einsatz als integrierte Grafikeinheit, soll Intel Xe aber vor allem den Gaming-PC und Server-Markt aufmischen. In Benchmarks wurden bereits erste Ergebnisse von Intel-Xe-Grafikkarten gesichtet. Diese lassen darauf hindeuten, dass Intel erst das Einsteiger-Segment bedienen wird. Im Server-Bereich werden aber voraussichtlich schon größere Modelle zum Einsatz kommen. Ende diesen Jahres oder Anfang 2021 könnte es soweit sein.

      Intel-DG1-GPU-Discrete-Graphics-Card-Powered-by-Xe-Graphics-Architecture_7-1480x831

      Wir werden euch bis dahin mit allen weiteren Infos zu Intel Xe, Tiger Lake und dem Grafikkarten-Markt auf dem Laufenden halten. Denn wenn drei sich streiten, freut sich oftmals der vierte – und das seid ihr, als Kunden.

      Was meint ihr zu Intels Weg in den Grafikkarten-Markt? Freut ihr euch auf sinkende Preise und mehr Leistung oder bleibt ihr erstmal skeptisch? Lasst es uns in einem Kommentar wissen.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      via: videocardz.com , TUM APISAK auf Twitter.com, wccfTech.com (1),(2), RyanShrout (Intel CPO) auf Twitter.com, Intel, Aufmacher-Renderbild: Cristiano Siqueira (@CSiqueira97)

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.