Internet Explorer 9

Während die meisten sicherlich gestern Abend im wohl verdienten Feierabend waren, wurde hier noch fleißig der Internet Explorer 9 getestet. Nein, keine Hektik, ihr habt nichts verpasst, es handelt sich dabei um die öffentliche Betaversion. Also immer schön dran denken: nicht im produktiven Geschäftsfeld einsetzen. Mein persönlicher Eindruck ist, dass Microsoft einen riesigen Schritt nach vorne gemacht hat, was aufgrund der immer stärker werden Konkurrenz auch vonnöten ist.

Unter der Haube wurde die Rendering-Engine Trident verbessert (HTML5 & CSS3) und für den Anwender ganz offensichtlich: die neue und schlankere Oberfläche. Wer Trident einem Test unterziehen will: einfach mal die Testseite namens TestDrive besuchen. Dort werdet ihr auch die verbesserte JavaScript-Engine Chakra testen können.

Ähnlich Opera und Google Chrome verwendet auch der Internet Explorer 9 eine neue Registerkarte, die die beliebtesten Seiten anzeigt.

Neben einem neuen Download-Manager wurde auch die Erweiterungsansicht verbessert:

Freunde von Toolbars und Erweiterungen können zudem erfahren, wieviel Zeit die Toolbars verschlingen.

Wer mit mehreren Browserfenstern arbeitet, darf sich auch freuen: wie mittlerweile auch bei Chrome und Firefox kann man direkt Tabs aus dem Internet Explorer 9 ziehen um diese in eigene Fenster zu verwandeln. Dann ist es per WIN+Pfeiltaste überaus einfach, zwei direkte Fenster nebeneinander zu haben, die automatisch skaliert sind.

Nutzer diverser Web-Apps können außerdem ihre bevorzugten Seiten direkt an die Superbar anheften.

Microsoft selber hat zudem noch ein englischsprachiges PDF veröffentlicht, in dem ihr euch über alle Neuerungen informieren könnt.

Meinung: Microsoft ist auf gutem Wege, verlorene Nutzer wieder einzufangen. Der Internet Explorer 9 ist der Schritt in die richtige Richtung. Sehr modern – bleibt die Frage, ob gewechselte Benutzer zurück kehren. Übrigens: wer Windows XP hat, muss leider draußen bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Internet Explorer 9"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Die Ladezeit des Toolbars ist ne wirklich schicke Sache. An sich sind die Fortschritte tatsächlich stark erkennbar, auch wenn IE natürlich bei einigen Funktionen sichtlich zu spät kommt und es auch daher einen von-der-Konkurrenz-kopiert-Nachgeschmack trägt.
1, 2 Browsertests mit JS Leistung zum Vergleichen wären noch cool gewesen.

avatar
Gast

Die „Tabs neben Adressleiste“-Designentscheidung finde ich völlig unpassend. Chrome lässt beides übereinander und dennoch genügend Platz für die Webseite. Beim IE9 sieht das eher gedrängt aus… aber die Vor-Zurück-Pfeile gefallen mir, schick gemacht.

trackback

[…] WordPress PluginGenau ein Jahr nach Erscheinen der Vorabversion wird Microsoft am 15. März den Internet Explorer 9 in der finalen Version veröffentlichen. Eigentlich ist es ja der 14. März, aber durch die […]

wpDiscuz