Intro zum Anime „Cyberpunk: Edgerunners“ veröffentlicht

      Intro zum Anime „Cyberpunk: Edgerunners“ veröffentlicht

      Völlig unerwartet hat CD Projekt Red auf der Anime Expo in LA das Intro zur Anime-Adaption von Cyberpunk 2077 vorgestellt. Das Video gibt einen guten Vorgeschmack auf die Stimmung und den Style der Serie.

      Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Netflix und das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red seit 2018 zusammen an einer Serie zu Cyberpunk 2077 arbeiten. Ein kurzer Teaser zeigt, dass die Serie als Anime angelegt ist und natürlich in der bekannten Stadt Night City spielt.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      CD Projekt Red und Netflix haben keine Kosten und Mühen gescheut und viele bekannte Größen am Anime arbeiten lassen: Rafał Jaki leitet die Serie und war bereits an der Produktion von The Witcher 3, The Witcher: Ronin und Cyberpunk 2077 involviert. Regisseur ist Hiroyuki Imaishi, den vielleicht einige von Kill la Kill und Promare kennen.

      Die Animationen kommen vom japanischen Studio Trigger, das sich einen guten Namen durch Kill la Kill oder Little Witch Academia gemacht hat. Der Soundtrack stammt von niemand anderem als Akira Yamaoka, der durch seine Beteiligung an den Silent-Hill-Spielen berühmt wurde.

      Nun hat CD Projekt Red nachgelegt und auf der berühmten Anime Expo in Los Angeles das Intro zur Serie veröffentlicht:


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Die erste Staffel soll aus zehn Episoden bestehen und im September weltweit veröffentlicht werden. Ein genaues Datum dafür gibt es aber noch nicht. Die Geschichte dreht sich um den Straßenjungen David Martinez, der im Verlauf der Geschichte zu einem Edgerunner wird. Dabei trifft er die Netrunnerin Lucy, die ihn daraufhin begleitet. Bisher ist keine zweite Staffel geplant, bei einem Erfolg ist eine weitere Staffel aber durchaus möglich.

      Das Intro und der Teaser verraten natürlich kaum etwas über die Geschichte, zeigen aber, welchen Ton die Serie treffen will. Die Animationen und der Zeichenstil wirken hochwertig und deutlich besser als so mancher andere Netflix-Anime.

      Cyberpunk 2077 ist immer noch ein umstrittenes Meisterwerk und wurde leider nicht der erwartete Mega-Hit für CD Projekt Red. Das Spiel wurde erst nach und nach mit Patches und Updates in einen spielbaren Zustand gebracht. Die Serie hat das Potential, ein Erfolg zu werden und das Interesse am Spiel und der Welt erneut zu entfachen.

      Was denkt ihr über Cyberpunk: Edgerunners? Ein weiterer schlechter Lizenz-Anime oder eine spannende Erweiterung der Cyberpunk-2077-Welt? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Youtube CyberpunkGame

      Veröffentlicht von Daniel

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.