iOS 14.5: Mit der Apple Watch das iPhone entsperren

      iOS 14.5: Mit der Apple Watch das iPhone entsperren

      Mit iOS 14.5 soll auch endlich das Feature für mehr Transparenz zum App-Tracking kommen. Apple hat aber noch mehr für das iPhone im Gepäck.

      In einer Welt voller Gesichtsmasken ist Face ID als einzige biometrische Authentifizierung nicht optimal. Jedes Mal, wenn das iPhone aus der Tasche geholt wird, muss es via Code entsperrt werden und das immer und immer wieder. Scheinbar hat Apple aber mit iOS 14.5. eine passende Notlösung gefunden – zumindest für Besitzer eine Apple Watch.

      In der neuesten Beta zu iOS 14.5 ist eine Funktion enthalten, mit der Nutzer einer Apple Watch am Handgelenk diese zur Authentifizierung verwenden können. Einige Nutzer kennen dieses Feature bereits vom Mac. Während meines Tests der Apple Watch SE habe ich das als großen Komfortgewinn wahrgenommen. Mit dem nächsten Software-Update kommt diese Funktion also auch auf das iPhone.

      Apple Watch SE MacBook

      Wird das Display des iPhone aufgeweckt, gibt es in iOS 14.5 eine kurze Vibration der Apple Watch am Handgelenk und das iPhone wird ohne Face ID entsperrt. Dafür muss auf der Watch ein Code hinterlegt sein, der neu eingegeben werden muss, wenn die Apple Watch vom Arm genommen wird. iPhone und Apple Watch müssen außerdem in unmittelbarer Nähe zueinander sein. Für Käufe im App Store oder bei iTunes wird diese Funktion nicht gelten.

      Weitere Neuerungen fürs iPhone in iOS 14.5

      • Globales 5G DualSIM
      • Siri kann Notfallkontakte anrufen
      • Zusätzliche Funktionen für CarPlay
      • Support für die neuen Xbox und PlayStation-Controller für iPhone & iPad

      Dazu erhalten iPhones mit iOS 14.5 auch endlich die Kontrolle über das App Tracking. Entwickler müssen dann eine Erlaubnis beim Nutzer einholen, bevor sie ihn über mehrere Apps „verfolgen“. Diese Genehmigung kann später jederzeit in den Einstellungen widerrufen werden. Facebook ist davon nicht begeistert und versteckt den Ärger über den potenziellen Verlust von Werbeeinnahmen hinter der Sorge um kleine und mittelständische Unternehmen.

      Zuletzt wurde gemunkelt, dass der Nachfolger der iPhone 12-Serie eventuell mit einem Fingerabdruckleser im Bildschirm ergänzt würde. Alternativ wäre auch ein Touch ID-Sensor im Powerbutton möglich, wie es bereits beim aktuellen iPad Air zum Einsatz kommt. Wünschenswert wäre eine Alternative zu Face ID allemal und vielleicht ist es ja schon im Herbst soweit. Bis dahin ist die Apple Watch zum Entsperren eine willkommene Ergänzung, auch wenn mit einem offiziellen Release für iOS 14.5 vermutlich erst im März zu rechnen ist.

      Apple Watch bei uns im Shop

      Quelle: Pocket-lint via The Verge

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.