iOS 8: Gerüchte rund um Apples neues iPad- und iPhone-OS

apple_ios8_leak_1

In den letzten Wochen mehrten sich die Gerüchte rund um den nächsten großen Versionssprung des iPhone- und iPad-Betriebssystems iOS. Apple wird iOS 8 sehr wahrscheinlich zur World Wide Developers Conference (WWDC) 2014 offiziell vorstellen, die in diesem Jahr vom 2. bis 6. Juni stattfindet. Weniger als zwei Monate vor der WWDC-Keynote konnte sich bislang vor allem die in Sachen Apple häufig gut informierte Webseite 9to5Mac hervortun und diverse vermeintliche Neuerungen von iOS 8 nennen. Mehr oder minder klar zu sein scheint bereits, dass die kommende iOS-Version rein optisch nicht großartig von iOS 7 abweichen wird.

Ein Festhalten am iOS-7-Design wäre für Apple gut nachvollziehbar, da das im September 2013 veröffentlichte Betriebssystem erst einen radikalen Design-Umbruch im Vergleich zu iOS 6 mitbrachte. Auch App-Entwickler wurden dazu angehalten, ihre Programme speziell an die neue iOS-7-Nutzeroberfläche anzupassen. Weitere drastische Änderungen seitens Apple in diesem Bereich würden also keinen Sinn ergeben.

9to5Mac hatte Mitte März Bilder veröffentlicht, die als erste Screenshots einer frühen iOS-8-Version bezeichnet wurden. Wir berichteten darüber. Darauf waren iPhone-Homescreens im bekannten iOS-7-Look zu sehen, die allerdings ein paar bislang unbekannte Apps zeigten. Die für Apples künftige Pläne darunter wohl wichtigste neue Applikation dürfte „Healthbook“ sein.

healthbook-app_ios8_leak

Healthbook wird laut 9to5Mac ein tief im System verwurzelter Bestandteil von iOS 8. In der App selbst sollen alle möglichen Daten aus den Bereichen Gesundheit und Fitness gesammelt und für den Nutzer zum schnellen Ablesen übersichtlich aufbereitet werden. Eventuell wird die App auch eng mit Apples Smartwatch-Projekt verzahnt sein, über das ebenfalls seit langem spekuliert wird. Potentielle Informationen über das körperliche Befinden, die wahrscheinlich in der Healthbook-App zu finden sein werden, sind demnach beispielsweise der Blutdruck oder die Herzfrequenz.

Zu den Detailverbesserungen, die Apple bei iOS 8 implementieren soll, gehört der US-Publikation nach auch eine erweiterte iCloud-Integration. Das kommende Mobil-Betriebssystem soll noch mehr Dokumente und Daten auf Apples Server-Farmen speichern, um diese Geräte- und Plattform-übergreifend für die Nutzer allzeit verfügbar zu machen. Die Synchronisation der Daten soll außerdem einfacher und schneller vonstatten gehen als bisher.

Zwei weitere für Apple offenbar sehr wichtige Bereiche, die mit iOS 8 einen deutlichen Sprung nach vorne machen sollen, sind laut 9to5Mac das Musik-Streaming über iTunes Radio sowie der Karten- und Navigations-Service Maps. Apple hatte Maps (inklusive zugehöriger App) im Jahr 2012 vorgestellt und musste zunächst viel Kritik für ungenaues Kartenmaterial und fehlende Funktionen einstecken. Mittlerweile konnten die Kalifornier den Service deutlich verbessern, aber in vielen Regionen der Welt reicht die Qualität noch immer nicht an Konkurrenzangebote heran. Das soll sich mit iOS 8 ändern und es soll Anwendern endlich auch innerhalb Maps möglich sein, sich über Transit-Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel zu informieren.

Bezüglich iTunes Radio schreibt 9to5Mac, Apple ziehe es in Erwägung, mit der Ankunft von iOS 8 eine separate App für iTunes Radio auf dem Homescreen zu platzieren. Das soll mehr Anwender auf das Musik-Streaming-Angebot aufmerksam machen und zudem die Nutzung vereinfachen beziehungsweise verbessern. Mit Blick auf den mittlerweile hart umkämpften Musik-Streaming-Markt und starker Konkurrenz in Form von Spotify und weiteren Anbietern sicherlich eine nachvollziehbare Überlegung.

ios-8-screenshot-iphone-6-leak

Zum Abschluss dieses Artikels sei noch die Webseite BGR erwähnt, die gestern einen neuen vermeintlichen iOS-8-Screenshot veröffentlichte. Abgesehen davon, dass auf diesem sowohl die neue Healthbook- als auch iTunes-Radio-App zu sehen sind, ist ein Detail besonders interessant: Der Screenshot soll auf einem iPhone 6 gemacht worden sein, das angeblich über ein größeres Display mit höherer Auflösung verfügt als die aktuellen Modelle iPhone 5c und iPhone 5s. Das würde auch die zusätzlichen App-Reihen in der Vertikalen sowie Horizontalen erklären. Ob der Screenshot allerdings tatsächlich authentisch ist, konnte auch BGR nicht verifizieren.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf iOS 8: Gerüchte rund um Apples neues iPad- und iPhone-OS

  1. Pingback: Bericht: Apple will iTunes kräftig überarbeiten » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Bericht: Apple baut Musiktitel-Identifikation in iOS 8 ein » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Apples EarPods schon bald mit Puls- und Blutdruckmesser? » notebooksbilliger.de Blog

  4. Pingback: Swatch Goup will gegen Markenname iWatch vorgehen » notebooksbilliger.de Blog

  5. Pingback: Bericht: iPad bekommt mit iOS 8 Multitasking-Fähigkeiten » notebooksbilliger.de Blog

  6. Pingback: Apple setzt WWDC-Keynote für Montag, den 2. Juni 2014 an » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.