iPhone 12: Leak verrät Details der neuen Apple Smartphones

      iPhone 12: Leak verrät Details der neuen Apple Smartphones

      Online tauchten die ersten Details zu Apples neuem iPhone auf. Neben 5G soll sich auch optisch einiges ändern.

      Release doch noch dieses Jahr?

      Nachdem es zuerst so aussah, dass der Launch der neuen iPhone Modelle aufgrund von Covid-19 verschoben wird, gibt es nun einen Hoffnungsschimmer. Denn ursprünglich verhinderten Reisebeschränkungen die Kontrollen von Prototypen durch hochrangige Apple-Manager in China.

      Nun soll Apple dieses Problem aber anderweitig gelöst haben und laut dem normalerweise gut informierten Leaker Jon Prosser, soll das neue iPhone 12 doch noch dieses Jahr im Oktober erscheinen.

      5G für alle iPhones und Stahl statt Glas

      Die technischen Daten passen sehr gut zu denen, die der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo bereits letztes Jahr für die neue iPhone-Generation erwartet hatte. So sollen alle Modelle mit einem Snapdragon-X55-Modem ausgestattet sein, womit Apple der Verbreitung von 5G einen ordentlichen Schub verpassen würde.

      Ebenfalls generalüberholt soll das Äußere sein. Erstmals seit dem iPhone 8 sollen für das Gehäuse wieder vornehmlich Aluminium und gebürsteter Stahl die Grundlage bilden. Derzeit fertigt Apple seine iPhones, wie fast alle Smartphone-Hersteller, als „Glas-Sandwich“ mit Aluminiumrahmen.

      Kleinere Notch und vier iPhone-Größen geplant

      Laut einem Bild, welches Jon Prosser auf Twitter veröffentlichte, kommt das „normale“ iPhone 12 in zwei Größen daher: Einmal 5,4 Zoll und dann noch 6,1 Zoll. Beide sollen über einen Aluminium-Body verfügen und eine kleinere Notch als die derzeitigen Modelle bieten. Im Inneren kommt Apples neuer A14-Prozessor zum Einsatz. Die Standard-iPhones sollen jeweils mit zwei rückseitigen Kameras daher kommen.

      Erneut soll es zudem wieder eine iPhone 12 „Pro“ und iPhone 12 „Pro Max“-Version geben. Diese setzen wohl im Gegensatz zur normalen Version auf ein Edelstahl-Gehäuse. Wie Apple das Gewicht von Edelstahl dahingehend reduzieren will, dass es in der Hosentasche nicht nervig wird, könnte spannend werden. Die Premium-iPhones soll es in den Größen 6,1 und 6,7-Zoll geben. In beiden werden wohl drei rückseitige Kameras zur Verfügung stehen.

      iPhone 12 Kamera

      Die Pro-Modelle sollen zudem noch von einem LiDAR-Sensor unterstützt werden. LiDAR steht für „Light Detection and Ranging“ und misst via eines Lasers, wie lange der Weg des Lichts von und zu einem Objekt ist. Diese Messung der „Lichtlaufzeit“ soll insbesondere bei Augmented Reality-Apps zum Einsatz kommen. Das neue iPad Pro hat bereits einen entsprechenden Sensor – oder Scanner – spendiert bekommen.

      Wie immer sollte man alle nicht offiziellen Meldungen mit einer gewissen Prise Skepsis bewerten – da die Quellen aber in der Vergangenheit oft richtig lagen, wollten wir sie euch nicht vorenthalten. Was meint ihr zu den Leaks über die neuen iPhone-Modelle? Könnte eines davon euer nächstes Smartphone sein? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und wir halten euch mit weiteren News auf dem Laufenden!

      Apple iPhones bei uns im Shop

      Quellen und Bilder via: WCCFTech; Macwelt.de, Jon Prosser via Twitter.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.