iPhone 12: Verschiebt sich um einige Wochen

iPhone 12: Verschiebt sich um einige Wochen

Vor einigen Tagen gaben Apple und andere große Technik-Firmen einen Überblick über ihre Einnahmen (Quartalsbericht). Hier gewährte Apple auch eine kleine Einsicht  auf die kommende iPhone 12-Reihe und ihr Erscheinen im vierten Quartal 2020. Apple-CFO Luca Maestri hat durchblicken lassen, dass sich der Release dieses Jahr um einige Wochen verschieben wird.

Verzögerung um wenige Wochen

Luca Maestri – CFO von Apple – gab eine Übersicht über den Verkauf des iPhone 11, welcher letztes Jahr im September begonnen hat. Dieses Jahr soll sich der Marktstart aber um wenige Wochen verschieben. Es ist dabei nicht das erste Mal, dass wir von einer möglichen Verschiebung hören. Sogar Qualcomm lies verkünden, dass sich der Launch eines großen Flaggschiffes im vierten Quartal 2020 aufgrund von Lieferengpässen etwas verzögern könnte. Nun haben wir die offizielle Nachricht von Apple selbst. Wann Apple-Fans aber genau mit dem neuen iPhone rechnen können, wurde nicht genannt. Hier gab es nur ein grobes Zeitfenster. Genaueres gibt es dann wohl zur nächsten Apple Keynote im September .

Was wir bisher über das iPhone 12 wissen

Glaubt man den Gerüchten und Leaks, so wird das iPhone 12 in vier verschiedenen Ausführungen erscheinen. Das kleinste Modell wird ein 5,4 Zoll großes Display und das größte Modell (iPhone 12 Pro Max) ein 6,7 Zoll großes Display haben. In der Mitte befinden sich zwei iPhones mit einer Bildschirmdiagonale von 6,1 Zoll. Zudem werden einige Modelle 5G-fähig sein und über etwas verbesserte OLED-Displays verfügen. Es wird auch vermutet, dass Apple dem Iphone einen LiDAR-Sensor spendiert, wie er schon im iPad 2020 zum Einsatz kommt.

Apple iPhone 12 Pro alle Gerüchte

Quartalsbericht: Gute Umsätze trotz Corona

Apple konnte im dritten Geschäftsquartal einen Umsatz von rund 59,69 Milliarden US-Dollar erzielen und der Gewinn konnte um 12 Prozent auf 11,25 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Der erwartete Umsatz war „nur“ 52,24 Milliarden US-Dollar. Seit Beginn des Jahres ist der Kurs von Apple-Aktien um satte 31 Prozent gestiegen und der Marktwert um mehr als 350 Milliarden US-Dollar angewachsen. Beinahe die Hälfte des Umsatzes stammt dabei vom Verkauf des iPhones (26,42 Milliarden). Im Service-Bereich (wie iCloud & Apple Music) konnte der Umsatz auf 13,16 Milliarden US-Dollar gesteigert werden.

Geschäftsführer Tim Cook – von Experten auch Tim Apple genannt – erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters (via Golem), dass es zwar im April zu einer Unterbrechung der iPhone-Verkäufe gekommen ist, sie dafür aber wieder im Mai und Juni anziehen konnten. Einer der Gründe dafür war der gute Start des iPhone SE im April.

Apple iPhones bei uns im Shop

Quelle: wccftech.comSeekingAlpha , Golem Renderbild: iPhone 12 von LetsGoDigital

Veröffentlicht von

(Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.