iPhone 6s: Kundin bekommt das Gerät zu früh, erste Benchmarks und 2GB RAM

iPhone 6s Rose Gold

Eigentlich sollten die ersten iPhone 6s und 6s Plus erst am Freitag ausgeliefert werden. Doch in den USA hat eine Kundin Ihr neues iPhone 6s schon jetzt erhalten und natürlich prompt ein paar Benchmarks durchgeführt. 

Die Benchmarks, durchgeführt mittels Geekbench, bestätigen dem 6s nicht nur eine hervorragende Performance, sondern geben auch endlich Gewissheit zum Arbeitsspeicher: 2GB sind im 6s verbaut. Apple hat sich dazu ja bisher ausgeschwiegen.

iPhone6s_Benchmarks

Was zeigen die Benchmarks noch? Der neue Apple A9 SOC liefert einen deutlichen Performance-Zuwachs. Im Geekbench liefert er mehr Punkte als das iPad Air 2, iPad Mini 3 und natürlich auch deutlich mehr als das iPhone 6. Natürlich muss sich aber dennoch erstmal im der Praxis zeigen, was der Leistungsschub  im Alltag bedeutet.

iPhone6s_Benchmarks2

Damit ist nun auf jeden Fall das Geheimnis um den Arbeitsspeicher gelüftet und die Vorbesteller können sich schon jetzt auf die deutlich gesteigerte Performance freuen.

Quelle: @MoonshineDesign on Twitter
via: Caschys Blog

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Shakal Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.