iPhone Xs im Teardown: das steckt in Apples neuen Smartphone [Video]

      iPhone Xs im Teardown: das steckt in Apples neuen Smartphone [Video]

      Ein neues iPhone kommt und ich will wissen, was im Inneren steckt und ob man im Notfall auch noch den Akku wechseln kann.

      Der YouTube Kanal von Fixjeiphone NL hat diesmal sogar die Experten von iFixit geschlagen und sein Video zum Teardown des iPhone Xs zuerst veröffentlicht. Zu sehen gibt es verhältnismäßig wenig Kleber und viele flache Kabel und Stecker.

      Im Video wird auch genau gezeigt, wo man besonders vorsichtig sein muss, um bestimmte Funktionen nicht aufs Spiel zu setzen (Face-ID zum Beispiel).

      Schon zu Beginn des Videos sehen wir wie mit einem Fön Wärme genutzt wird, um das Siegel zu brechen, welches das neue iPhone Xs vor Feuchtigkeit schützt. Konkret ist die Zertifizierung nach IP68 gemeint, die es dem Telefon erlaubt mindestens 30 Minuten lang ein vollständiges Eintauchen in Wasser zu überstehen.

      Wer nach zwei Jahren gerne die Akkus seiner Telefone wechselt, bekommt im Video alles gezeigt, was dafür nötig ist. Leider muss eine Menge ausgebaut werden, um an den Akku des iPhone Xs zu kommen. Der Akku selbst wird übrigens von drei Klebeflächen gehalten. Diese Sticker lassen sich aber genauso leicht entfernen, wie ein Poster-Strip.

      Am Besten nehmt ihr euch 8 Minuten Zeit und schaut euch das ganze Video an. Schaltet aber die Untertitel an, wenn euer holländisch etwas eingerostet ist.

      Ich finde ja Teardown-Videos von Smartphones immer faszinierend. Die Masse an Technik, die dabei auf kleinsten Raum untergebracht werden muss, ist und bleibt beeindruckend. Wie jeder Quadratmillimeter ausgenutzt wird um nochmals 0,1 mm in der Dicke einzusparen: wunderschöne Eleganz.

      Das iPhone Xs kommt wie sein Vorgänger mit einem 5,8 Zoll OLED-Display und lässt euch euer Telefon einfach via Face-ID mit nur einem Blick entsperren. Ebenfalls sind die 2x 12 MP Kameras auf der Rückseite geblieben, die wieder tolle Fotos mit Unschärfe-Effekt zaubern werden.

      Neu sind der hingegen der A12 Prozessor, der wohl leistungstechnisch wieder alles in den Schatten stellen wird. Am meisten freue ich mich aber darüber, dass das neue iPhone Xs Dual-SIM unterstützt. Endlich kein Telefon für Geschäft und Privat haben zu müssen, ist sehr angenehm. Alternativ einfach eine Datenkarte in den zweiten Slot und so günstig an viel mobiles Datenvolumen kommen.

      Apple iPhone Xs bei uns im Shop

      Via: winfuture: Foto Screenshot: Fixjeiphone NL/Youtube

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei