Jarre AeroSkull HD – Bluetooth-Lautsprecher mit Lightning-Anschluss im XL-Format

AeroSkull-HD_blog

Vor einigen Wochen haben wir Euch den Jarre AeroSkull XS Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt. Heute steht sein größerer Bruder bei uns im Büro. Der AeroSkull HD misst in der Höhe knapp 28 cm, sowie wie bei einem DIN A4 Blatt. Hierbei handelt es sich um ein stationäres 2.1-Soundsystem und wieder im Totenkopfdesign.

Auch dieses Soundsystem dürfen wir wieder unter Euch verlosen. Mehr Informationen hierzu findet Ihr am Ende des Beitrages.

Nachtrag: Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Der „Sieger“ wurde ermittelt und per eMail angeschrieben.

Impressionen vom AeroSkull HD

AeroSkull-HD-Größejpg

Der AeroSkull HD von Jarre besitzt gegenüber seinem kleinen Bruder unglaubliche Abmessungen. In der Höhe misst er knapp 280 mm und ist fast doppelt so hoch wie das XS-Modell. Daneben sieht eine Dose von unserer Raubtierbrause sehr mickrig aus.

Der AeroSkull HD ist ein stationäres 2.1-Soundsystem mit 80 Watt Ausgangsleistung und benötigt immer eine Steckdose, denn im Totenschädel ist kein Akku verbaut. Für den Sound sind im Inneren zwei Mitteltöner mit jeweils 57-mm-Durchmesser und je 20 Watt verbaut. Außerdem gibt es noch einen 102 mm großen Subwoofer mit 40 Watt.

Mit Musik versorgt wird der AeroSkull entweder via Bluetooth oder über den 3,5mm Klinkenanschluss. Auch NFC (Near Field Communication) wird unterstützt. Die maximale Reichweite bei Bluetooth beträgt rund 10 Meter. Für alle iPhone-Nutzer bietet der AeroSkull auch eine praktische Lade- und Docking-Verrichtung an. Diese ist oben im Schädel vorhanden. Hier findet Ihr einen Lightning-Anschluss, der zum Ausladen des Handyakkus dient.

AeroSkull-HD-Knochen1

Bedienen lässt sich der AeroSkull HD mit der beiliegenden Fernbedienung, die stilgerecht im Knochendesign ist. Die Tasten leuchten sogar auf, wenn man einen Knopf berührt hat. So lässt sich die Fernbedienung auch gut im Dunkeln nutzen. Der aus Kunststoff gefertigte „Knochen“ wirkt, als würde er nicht Vieles aushalten. Auch entspricht das Gewicht nicht dem, was man bei dieser Größe erwartet. Der Totenschädel hat hingegen ein spürbares Gewicht, dieses beträgt 2,6 kg.

Am Totenschädel gibt es ebenfalls es einige Bedienelemente. Im Gebiss befinden sich zwei Tasten für die Lautstärkeregelung und mittig in der Sonnenbrille liegt der Ein-/Austaster. Der Line-In-Anschluss und die Buchse für das Netzteil befinden sich auf der Rückseite. Hier ist auch eine microUSB-Buchse zu finden. Diese dient jedoch nur für Firmware-Updates. Die NFC-Kontaktstelle ist oben auf dem Schädel zu finden.

http://www.youtube-nocookie.com/bNvOgzQ5WhI

Der Jarre AeroSkull HD zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Soundsystem: 2.1-Stereo-System
  • Leistung: 80 Watt RMS
  • Lautsprecher: 2 x Mitteltöner (57 mm, je 20 W), 1 x Subwoofer (102 mm, 40 W)
  • kabellose Übertragung: Bluetooth 3.0 (unterstützt aptX und A2DP), NFC
  • Reichweite: bis zu 10 Meter
  • Musikformate: MP3, AAC, WMA, DRM-geschützte AAC und WAV
  • Anschlüsse: Lightning-Anschluss (Dockingstation), Line-In 3,5-Millimeter-Klinke, Mini-USB (nur Software-Update)
  • Abmessungen / Gewicht: ca. 35 x 35 x 35 cm / 2,6 kg
  • Mitgeliefertes Zubehör: Fernbedienung mit Tastenbeleuchtung, Mini-USB-Kabel, Netzeingangsstecker, Bedienungsanleitung

Sound-Check

http://www.youtube-nocookie.com/r78PxP9E3q4

Fazit

AeroSkull-HD-Brille

Bevor ich auf den Design eingehe zunächst mein Urteil über die Soundqualität: Das 2.1-Soundsystem liefert einen klaren Klang mit satten Bässen. Die beiden Treiber für die Mitteltöner beschallen den Raum recht gut, obwohl diese den Klang nach vorne abgeben. Der rückseitige Subwoofer rundet das Klangbild gut ab. Was beim Klangbild vom AeroSkull HD auch mitverantwortlich ist, ist der Untergrund. Bei einem Glastisch klingt der Sound anders als bei einem Holztisch. Je massiver, desto mehr „Bums“ kann der AeroSkull HD erzeugen.

Und nun zum Design: Der Totenschädel besitzt schon ein sehr gewagtes Aussehen und wird wohl nicht jedermanns beziehungsweise nicht jeder Frau gefallen. Durch die Größe ist er auch nicht zu übersehen und bei der Musikausgabe nicht zu überhören.

Bemängeln muss ich beim AeroSkull HD die Fernbedienung. Diese besitzt zwar beleuchtete Tasten, jedoch für rund 400 Euro hätte ich hier eine etwas hochwertigere Fernbedienung erwartet. Durch den Kunststoff wirkt diese stellenweise sehr „billig“ und macht auch keinen recht stabilen Eindruck. Anders beim Totenschädel. Hier kann ich nichts an der Verarbeitung aussetzten.

AeroSkullHD_Farben

Zum Schluss noch ein paar Worte zum Preis: Der AeroSkull HD ist derzeit bei uns im Shop schon ab 399 Euro erhältlich.

Im Shop bestellbar sind folgende Farben:

* = Liefertermin noch unbestimmt

Tester gesucht!

AeroSkull-HD-Aufmacher-klei

Zum Schluss erfahrt Ihr noch, wie Ihr den AreoSkull HD selber testen könnt: Bewerbt euch einfach in den Kommentaren hier oder bei Facebook und schreibt uns, wie Ihr das Gerät testen würdet. Wir suchen dann unter allen Bewerbern jeweils einen Kandidaten aus, der unserer Sicht der geeignetste ist. Die Tester müssen spätestens nach 10 Tagen eine Bewertung mit mindestens 100 Wörtern in unserem Shop abgeben. Im Gegenzug darf er das Gerät behalten. Bewerbungsschluss ist der 12.10.2014 23:59h. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

36
Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
36 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Sieht doch total geil aus 🙂 und als Jarre-Fan der ersten Stunde bin ich natürlich prädestiniert dafür 😉 Ich habe schon viele BT Lautsprecher ausprobiert – aber bisher noch nicht das optimale gefunden, das sowohl klanglich als auch von der Anbindung her am Besten paßt…

Hey liebes Notebooksbilliger Team,

Das sieht schon irgendwie echt krank aus xD
Aber endlich mal was besseres als nur Standard „scheiß“
Ich würde den Totenkopf von euch gerne mal bei meinem 18ten Geburtstag testen, mit viel House und Techno gedünse, damit es auch schön „wums“ macht 😉

Ich hatte persönlich noch nie einen BT Lautsprecher in Benutzung, immer nur mit Kabel -.-
Also wäre auch mal was neues für mich 😀

Viele Grüße aus Düsseldorf
von Oliver

… 

Ich würde den AeroSkull HD gerne Testen, da ich so gut wie jeden Tag non-stop Musik höre. Meine Geschmack liegt in die Richtung Metallica, The Offspring, Linkin Park usw., jedoch höre ich auch regelmäßig die Charts oder andere bekannte Lieder. Ich würde den AeroSkull im direkten Vergleich mit meiner Philips Fidelio Android Bluetooth Station testen, da diese eigentlich für mich schon einen richtig guten Sound hat. Um den Lightning-Anschluss zu testen könnte ich auf ein iPhone zurückgreifen.

hammer das teil würde ich gern testen auf herz und nieren und dann weiter geben an meine ringer die jungs stehen immer auf neues geilen …

… 

Ist ja total verschärft, und ich als audiophiler Mensch mit Hang zum Ausgefallenen bewerbe mich hiermit! 🙂

http://www.alexblogck.blogspot.de/ sucht immer neue Produkte zum testen und bewerten. Würde mich freuen das Produkt zu testen.

Finde das Design mega. Bin schon ne ganze weile auf der Suche nach nem guten Bluetooth Lautsprecher. Bisher erfolglos weil entweder der Sound beschrieben…eiden war oder mir das Design nicht gefallen hat.
Vor allem sind auch die Features Klasse da ich den Schädel gern mit m Android Device nutzen würde aber er auch perfekt für mein privates IPhone nutzbar ist.

BT Lautsprecher sind so vielseitig einsetzbar, ich wüsste schon einige Möglichkeiten. Diese hier sind auf jeder Party der absolute Hingucker. Damit würde ich meine Gäste schon gerne einmal überraschen.

Ich suche schon länger einen guten Lautsprecher mit iPhone-Dock. Gerade gestern haben wir wieder draußen am Grill gesessen und der Sound bei den kleinen mobilen Lautsprechern ist doch eher schlecht als recht. Da würde sich dieser Lautsprecher (trotz gewöhnungsbedürftigen Design) garantiert besser machen. Außerdem würde ich gerne mal sehen, wie meine Frau auf das Teil reagiert. Vor allem wenn es bei uns im Wohnzimmer steht. 😉

Es ist ja nicht der erste Lautsprecher von Jean Michel Jarre aber sicher der ausgefallenste. Ich würde in unter verschiedenen Bedienungen testen, im Büro, Zuhause, Badezimmer, WC, Keller, Dachboden, Unterwegs, bei Freunde usw. Ich weiß nicht wie oft ich mich schon als Tester beworben habe, aber ich mache wohl eher einen Lotto 6er als hier mal als Testet zum Handkuss zu kommen.

Habe noch nie BT LautsprecherBT Lautsprecher benutzt, bin aber sehr neugierig auf den Sound.Mich würde auch interessieren wie vielseitig solche Lautsprecher sind.Zum Denign kann ich schon mal sagen ,einfach GENIAL,eben ein echter Hingucker.Ich habe genug Zeit und Platz um die BT Lautsprecher zu testen.

… 

Hallo liebes Notebooksbilliger-Team, auch ich wurde gern diesen einzigartigen Totenschädel testen. Ich würde damit größtenteils HipHop und House spielen, aber auch andere Musikrichtungen wie Pop und HeavyMetal antesten. Nebenbei interessiert mich auch die NFC Funktionalität, da ich diese in meinem Nexus 4 verbaute Funktion bisher kaum nutze. Als gelernter Fachinformatiker werde ich versuchen einen auch technisch fundierten Testbericht zu hinterlassen. Außerdem sieht der Schädel echt cool aus:-).

… 

Das ist ja mal ein cooles Teil und ich würde es natürlich auch gerne testen

Hey, würde die Boxen ausgiebig mit meinem Handy und Desktop testen, Sehr viel Baslastiges, würde aber auch mal die Höhen und Mitten strapazieren. Neben Musik würde ich auch mal gucken wie sich das Teil zum Filmen gucken eignet und wie es sich in meine Wohnung einfügt.

Ich würde mein Oldschool Kassettenradio, das schon einige Benjamin Blümchen Kassetten geschluckt hat, gerne gegen dieses Designobjekt austauschen um es als stationären „Geisterlautsprecher“ (Stichwort Totenkopf) zu benutzen und meine Freunde zu überraschen/erschrecken :]
Mein iPhone 5 wird sich via Bluetooth super dafür eignen und laden kann ich es damit auch.
Ich hoffe die Tomorrowland Partymukke klingt aus den Sonnenbrillengläsern genau so gut wie sie dem Totenkopf stehen 😎
Testen werd ich auch mal den FIFA Sound aus meiner PS4, mal schauen wieviel Stadionatmosphäre der alte Knochenkopf erzeugen kann.

… 

Hallo wurde gern die lautsprecher testen die Farben sind Hammer sie passen auf mein Schreibtisch nur welcher Sound machen sie wurde gern hören

Das gute Stück sieht … extravagant aus 🙂 aber ich mag verrücktes! und wenn der Sound dazu noch passt … warum nicht auch ein Lautsprecher im Schädeldesign

Endlich mal ein Lautsprecher mit einem ansprechendem Design.
Wenn ich als Tester ausgewählt werde, bekäme der Totenkopf einen Platz auf meinem Büroschreibtisch.
Mein Chef würde sich sicher auch sehr geschmeichelt fühlen, wenn er sein Porträt bei mir entdecken würde.

Jawoll das wäre definitiv ein optisches Highlight für die nächste Party zu Hause!Würde man mal gucken wie es mit der Verbindung mit diversen Handys funktioniert,kommt ja immer eine vrobei der seine Playlist reinhauen will 😉

ziemlich geiles teil. aber kann der sound so gut wie das design? ich wills testen! 🙂

Einfach nur haben will!

Nicht nur ein echter Hingucker, sondern wirklich stylisch u. ganz toller Klang. Wäre super zum Testen…macht sich gut auf dem Schreibtisch…

ich wäre zu gern Tester von dem Gerät

Ich muss UNBEDINGT vernünftig Musik oder Hörbuch hören beim Kochen. Das Handy einfach abzulegen oder den mikrigen BlueTooth-Lautsprecher zu nutzen lässt meine Ohren kränkeln. So würde ich testen ob das System gegen die Dunstabzugshaube bestehen kann, wo vorher genannte Tonquellen kläglich versagen *muahahaha* 😉

Wieso Jean Michel Jarre gerade einen Totenkopf für seine Lautsprecher Serie nutzt wird mir zwar nicht klar aber der Klang wird bei dem großen Namen J.M. Jarre schon stimmen 🙂

Ich wäre auch mal für Kopfhörer in diesem Design. Hauptsache keine Beats

Als ich letzte Woche bei einem Elektronikmarkt durch die Gänge ging, sah ich in der Lautsprecherabteilung diesen glitzernden Schädel und dachte mir wow.
Leider war die Batterie der Fernbedienung leer und das ausprobieren nur bedingt möglich.
Ich würde gerne in Ruhe die Lautsprecher testen und zum klingen bringen.

… 

Hallo liebes Notebookbilliger-Team: Verweg gesagt, ich finde das Soundsystem schon ziemlich genial. Mein Test würde darin bestehen, den Skull bei Ankunft gemeinsam mit meiner Freundin auszupacken und ihr dann zu offenbaren, dass ich dafür 400€ bezahlt habe. Kurz bevor sie dann wahrscheinlich die Beziehung beendet oder mich einweisen lässt, würde ich sie aufklären. Ich denke ultimativer kann man den Test nicht gestalten 🙂 Und wenn der Test fehlschlägt und ich wieder Single bin, so habe ich dann wenigstens mein Musik…. Oder wie ich es mal bei einem Jungspund quer über den Unterarm lesen durfte: My Lyrics is all I got

Ein aussergewöhnliches Testprodukt. Das würde ich auch gerne mal unterwegs testen. Ich bin gespannt auf die Musikalische Qualität des Soundsystem. Ich würde es gerne für meinen Technik Blog gerne ausführlich testen.

Ein tolles Produkt. Das würde ich schon alleine wegen seines Aussehens gerne testen