Kaufberater: Die optimale Ausstattung für ein produktives Home-Office

Kaufberater: Die optimale Ausstattung für ein produktives Home-Office

Corona-Virus, lange Pendelwege oder einfach verschlafen: Nicht nur aus gegebenem Anlass ist Home-Office ein Thema, dass Arbeitgeber und -nehmer immer mehr beschäftigt. Doch welche technische Ausstattung benötigt man? Wir zeigen euch die besten Notebooks, Monitore und Eingabegeräte für ein effizientes und reibungsloses Home-Office mit MS Teams, Outlook, Slack und Co.

Wer das große Glück hat, in einem Unternehmen mit einer Home-Office-Regelung zu arbeiten, weiß die Vorteile sicherlich zu schätzen. Die Ablenkung und den Stress des Großraumbüros gibt es zu Hause nicht. Außerdem entfallen lange Arbeitswege und der Alltag lässt sich einfach besser organisieren. Damit steht einem konzentrierten Arbeiten selbst ohne angezogene Hose also nichts mehr im Weg. Einzige Voraussetzung? Die Technik muss mitspielen.

Welche Hardware benötige ich für mein Home-Office?

Nicht jeder hat zu Hause einen potenten Gaming-Rechner zu stehen, der im Notfall selbst die Oberklasse-Hardware am Arbeitsplatz ohne Probleme in die Schranken weist. Während sicherlich nur die wenigsten Mitarbeiter im Home-Office so viel Leistung benötigen, dürfte aber spätestens der für viele notwendige VPN-Zugang den Zwang zum Notebook vollenden.

microsoft surface studio 2

Ein vernünftiges und mobiles Notebook muss also her. Vielleicht noch ein großer Monitor und ein geschlossenes Headset, um die miauenden Katzen besser ausblenden zu können? Eine ordentliche Maus dürfte die Arbeit ebenfalls beschleunigen. Die nachfolgende Liste schafft Klarheit darüber, zu welcher Hardware die Links führen sollten, die ihr euren Vorgesetzten per E-Mail zukommen lasst.

Systemhaus und Home Office Special

Für Geschäftskunden, Unternehmen und öffentliche Auftraggeber ist unser Systemhaus-Bereich die richtige Adresse. Hier gibt es neben einer umfangreicheren Produktberatung auch individuell zugeschnittenen Angebote und natürlich Preisvorteile und exklusive Rabatte.

Notebooksbilliger Systemhaus Home-Office

Falls ihr erstmal stöbern wollt, haben wir in unserem Shop Artikel zusammengetragen, die für die Arbeit unterwegs oder daheim nützlich sind. Dazu gehören Mäuse, Tastaturen, Standrechner, Laptops, USB-Sticks und Co.

Das richtige Notebook für Telearbeit

Als Redaktion haben wir aber auch konkrete Geräte für euch herausgepickt, mit denen sich der Arbeitsalltag zu Hause angenehmer gestalten lässt. Fangen wir mit einem portablen Notebook mit ausreichend Leistung für alle relevanten Office-Aufgaben, E-Mails, Skype usw. an.

Für diesen Einsatzbereich eignen sich bereits Notebooks im Preisbereich ab 400 Euro. Ein Ryzen-3- oder Intel Core-i3- Prozessor, 8 GB RAM und eine SSD mit 256 GB oder 512 GB Speicher sind die Maßgaben, die es mindestens zu beachten gilt. Ob 14- oder 15,6″-Display, hängt letztendlich davon ab, ob das Notebook jeden Tag durch die Gegend getragen werden muss. Bei der Full-HD-Auflösung (1920x1080px) gibt es hingegen keinen Diskussionsbedarf. Ein HDMI-Anschluss dürfte den meisten Arbeitnehmern ebenfalls entgegenkommen.

Bei den Notebooks könnt ihr je nach persönlichem Geschmack auf diverse Hersteller zurückgreifen. Solange keine besonderen Leistungs-, Image- oder Mobilitätsanforderungen erfüllt werden müssen, eignen sich alle genannten Geräte für die Arbeit von zu Hause.

Empfehlenswerte 15,6″-Office-Notebooks mit Windows 10

Falls ihr häufiger im Home-Office arbeitet, solltet ihr euch für ein Notebook mit 15,6″-Display entscheiden. Am größeren Bildschirm arbeitet es sich auf Dauer einfach angenehmer. Ein zusätzlicher externer Monitor sollte natürlich trotzdem auf der Einkaufsliste stehen. Dazu aber mehr weiter unten.

Lenovo IdeaPad S340-15API: Schickes 15,6″-Office-Notebook mit Ryzen 5 und schmalen Display-Rahmen

Preis: 580 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 15,6″-Lenovo-Notebooks 

Lenovo IdeaPad S340-15API 81NC00H0GE / Technische Daten / Fazit

Pro

  • FHD-Display
  • schmale Display-Rahmen
  • USB-C-Anschluss
  • SD-Kartenleser
  • großer Akku

Contra

  • durchschnittliche Displayhelligkeit
  • moderate Farbabdeckung
  • RAM schlecht erweiterbar
  • kein LAN-Anschluss

Fazit zum Lenovo IdeaPad S340-15API 81NC00H0GE

Das Design des S340 ist schlicht und modern. Das Notebook ist stabil gefertigt und die Verarbeitung generell sehr gut. Mit großem 52,5-Wh-Akku ist auch mobiles Arbeiten für mehrere Stunden kein Problem. Das FHD-IPS-Display bietet eine moderate Helligkeit und Farbabdeckung, reicht aber für Teleheimarbeit vollkommen aus. Ein aktueller Ryzen 5 sorgt zusammen mit Vega-8-Grafikchip und 8 GB RAM für ausreichend Office-Leistung. Abgesehen vom LAN-Port sind mit Kartenleser und Typ-C alle wichtigen Anschlüsse dabei.

Technische Daten: Lenovo IdeaPad S340-15API 81NC00H0GE

Display 15,6″ / 16:9-Format / Full HD / 1920x1080px
Prozessor Ryzen 5 3500U (4x 2,1 GHz)
Grafik Radeon Vega 8
RAM 8 GB
Festplatte 256 GB NVMe SSD
Anschlüsse 1x HDMI
2x USB-A
1x USB-C
1x Kartenleser
1x Klinkenanschluss
OS Windows 10
Gewicht 1,79 kg
Zum Shop: Lenovo IdeaPad S340

Acer Aspire 5: 15,6″-Notebook mit Ryzen 5, großer SSD und beleuchteter Tastatur

Preis: 690 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 15,6″-Acer-Notebooks 

Acer Aspire 5 A515-43-R7MS / Technische Daten / Fazit

Pro

  • schmale Display-Rahmen
  • mattes FHD-Display
  • LAN-Anschluss
  • USB-C-Anschluss
  • relativ schlank
  • große SSD
  • großer Akku
  • RAM erweiterbar
  • beleuchtete Tastatur

Contra

  • moderate Displayhelligkeit
  • Farbabdeckung des Displays
  • kein Kartenleser

Fazit zum Acer Aspire 5 A515-43-R7MS

Das Aspire 5 hat ein mattes 15,6″-IPS-Display, eine 1-TB-SSD und einen aktuellen Ryzen-5-Prozessor. Die 8 GB RAM sind außerdem erweiterbar. Das Design ist schlicht und die Display-Rahmen sind schmal. Zudem setzt das Aspire 5 auf eine Menge Anschlüsse inklusive LAN- und USB-C-Port. Der 48-Wh-Akku garantiert eine gute Akkulaufzeit und die Tastatur ist beleuchtet. Beim Display dürft ihr allerdings keine Wunder hinsichtlich Farbabdeckung und Helligkeit erwarten.

Technische Daten: Acer Aspire 5 A515-43-R7MS

Display 15,6″ / 16:9-Format / Full HD / 1920x1080px
Prozessor AMD Ryzen 5 3500U (4x 2,1 GHz)
Grafik Radeon Vega 8
RAM 8 GB
Festplatte 1024 GB NVMe SSD
Anschlüsse 1x HDMI
3x USB-A
1x USB-C
1x RJ-45
1x Klinkenanschluss
OS Windows 10
Gewicht 1,8 kg
Zum Shop: Acer Aspire 5

Portable 14″-Office-Notebooks mit Windows 10

Wer das Notebook häufig mit nach Hause nehmen muss und gerne mobil ist, sollte lieber zu einem Laptop mit 14″-Display greifen. Die sind nicht nur leichter, sondern oft auch flacher und dank schmaler Display-Rahmen sehr kompakt. Sie bieten trotzdem die gleiche Leistung wie größere Notebooks und die Displays sind bei gleicher FHD-Auflösung etwas schärfer.

ASUS Zenbook 14: Kompaktes und leichtes 14″-Notebook mit Aluminium-Gehäuse

Preis: ab 599 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 14″-ASUS-Notebooks 

ASUS Zenbook 14

Asus ZenBook 14 UM433DA-A5005T / Technische Daten / Fazit

Pro

  • schmale Display-Rahmen
  • Aluminium-Gehäuse
  • mattes FHD-Display
  • USB-C-Anschluss
  • flach und leicht
  • große SSD
  • großer Akku
  • beleuchtete Tastatur

Contra

  • durchschnittliche Displayhelligkeit
  • RAM nicht erweiterbar
  • kein SD-Kartenleser
  • kein LAN-Anschluss

Fazit zum Asus ZenBook 14 UM433DA-A5005T

Das Zenbook 14 ist dank schmaler Display-Rahmen sehr kompakt und leicht. Das schicke Aluminium-Gehäuse ist stabil und das Display löst mit Full HD auf. Mit Ryzen 5, 8 GB RAM und 512 GB SSD ebenfalls gut dimensioniert. Schade: Der RAM lässt sich nicht aufrüsten und einen SD-Kartenleser sowie LAN-Port gibt es nicht. Dafür ist die Akkulaufzeit dank 47-Wh-Akku sehr gut und die Tastatur beleuchtet. Die Farbabdeckung und Helligkeit des Displays ist ebenfalls in Ordnung.

Technische Daten: Asus ZenBook 14 UM433DA-A5005T

Display 14″ / 16:9-Format / Full HD / 1920x1080px
Prozessor AMD Ryzen 5 3500U (4x 2,1 GHz)
Grafik Radeon Vega 8
RAM 8 GB
Festplatte 512 GB NVMe SSD
Anschlüsse 1x HDMI
2x USB-A
1x USB-C
1x Klinkenanschluss
OS Windows 10
Gewicht 1,33 kg
Zum Shop: ASUS Zenbook 14

Lenovo IdeaPad S540-14API: Schickes 14″-Office-Notebook mit Ryzen 5 und schmalen Display-Rahmen

Preis: 750 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 14″-Lenovo-Notebooks

Lenovo Ideapad S340 14 API

Lenovo IdeaPad S540-14API 81NH009AGE / Technische Daten / Fazit

Pro

  • Aluminium-Gehäuse
  • mattes FHD-Display
  • schmale Display-Rahmen
  • USB-C-Anschluss
  • SD-Kartenleser
  • großer Akku
  • Fingerabdruckscanner

Contra

  • durchschnittliche Displayhelligkeit
  • moderate Farbabdeckung
  • RAM schlecht erweiterbar
  • kein LAN-Anschluss

Fazit zum Lenovo IdeaPad S540-14API 81NH009AGE

Das Design des IdeaPad S540 ist schlicht und modern. Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt und das Notebook dadurch ziemlich robust. Mit großem 50-Wh-Akku ist auch mobiles Arbeiten für mehrere Stunden kein Problem. Das FHD-IPS-Display bietet eine solide Helligkeit und Farbabdeckung und stabile Blickwinkel. Ein aktueller Ryzen 5 sorgt zusammen mit Vega-8-Grafikchip und 8 GB RAM für ausreichend Office-Leistung. Abgesehen vom LAN-Port sind mit Kartenleser und Typ-C alle wichtigen Anschlüsse dabei.

Technische Daten: Lenovo IdeaPad S540-14API 81NH009AGE

Display 15,6″ / 16:9-Format / Full HD / 1920x1080px
Prozessor AMD Ryzen 5 3500U (4x 2,1 GHz)
Grafik Radeon Vega 8
RAM 8 GB
Festplatte 256 GB NVMe SSD
Anschlüsse 1x HDMI
2x USB-A
1x USB-C
1x Kartenleser
1x Klinkenanschluss
OS Windows 10 Home
Gewicht 1,5 kg
Zum Shop: Lenovo IdeaPad S540

Praktische Monitore für den Einsatz im Home-Office

Habt ihr euch für das Notebook entschieden, solltet ihr dazu noch nach einem passenden Office-Monitor Ausschau halten. Empfehlenswert sind mindestens Modelle mit 24″ und Full-HD-Auflösung, die wenigstens in der Höhe verstellbar sein sollten. Je nach dem, wie viel Platz der heimische Schreibtisch zur Verfügung stellt, sind natürlich auch größere Monitore oder zwei kleine Displays empfehlenswert.

MSI PS341WU: Monitor mit 5k2k-Auflösung im Test

Es ist zudem angenehm für die Augen, wenn das Display die Flicker-Free-Technologie unterstützt. Falls ihr gerne mit der Pivot-Funktion arbeitet, sollte das Display ebenfalls drehbar sein. Manchmal kann es zudem nützlich sein, wenn Lautsprecher verbaut sind. Wir stellen euch nachfolgend einige Modelle vor. Mit dem folgenden Link gelangt ihr direkt zur Suche mit voreingestellten Filtern, die mindestens erfüllt werden sollten. Ihr könnt die Filter natürlich noch anpassen, falls eure Anforderungen von der Vorgabe abweichen.

BenQ GW2480T: Schlichter 24″-FHD-Monitor mit IPS-Panel und Lautsprechern ist höhenverstell-, dreh-, schwenk- und neigbar

Preis: 180 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 24″-Office-Monitore

BenQ GW2480T / Technische Daten / Fazit

Pro

  • schmale Display-Rahmen
  • mattes IPS-Display
  • stabile Blickwinkel
  • flimmerfrei
  • höhenverstellbar
  • drehbar (Pivot)
  • schwenkbar
  • neigbar
  • Display-Port-Aschluss
  • HDMI-Anschluss
  • integrierte Lautsprecher
  • Wandmontage möglich
  • Kabelführung

Contra

  • durchschnittliche Displayhelligkeit
  • kein Typ-C-Anschluss
  • kein USB-Hub
  • kein 5-Wege-Joystick

Fazit zum BenQ GW2480T

Der GW2480T von BenQ ist ein einwandfreier Monitor für das eigene Home-Office. Mit 24″-Diagonale und Full-HD-Auflösung kommt er auf eine gute Pixeldichte von 92 PPI. Das matte IPS-Display bietet stabile  Blickwinkel und verfügt über eine Flicker-Free-Technologie, die der Ermüdung der Augen vorbeugt. Dank vier Ergonomiefunktionen lässt er sich zudem optimal an die eigene Sitzposition anpassen.Mit HDMI- und DisplayPort- sind abgesehen von USB-Typ-C alle wichtigen Anschlüsse dabei. Selbst ältere Notebooks können via VGA angeschlossen werden. Außerdem verfügt der GW2480T über integrierte Lautsprecher, eine Kabelführung im Standbein und er lässt sich ebenfalls via VESA 100 an der Wand montieren.

Technische Daten: BenQ GW2480T

Displaygröße 24″
Auflösung 1920x1080px
Paneltyp IPS
Ergonomiefunktionen höhenverstellbar (14 cm)
neigbar (-5° bis +20°)
drehbar (Pivot)
schwenkbar (45°)
Reaktionszeit 5 ms
Anschlüsse 1x HDMI
1x DisplayPort
1x VGA
Besonderheiten integrierte Lautsprecher
flimmerfrei
Low-Blue-Light
Gewicht 5,4 kg
Zum Shop: BenQ GW2480T

AOC Q27P1: Funktionaler 27″-WQHD-Monitor mit vielen Ergonomiefunktionen und schmalen Displayrahmen

Preis: 280 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 27″-Office-Monitore

AOC Q27P1 / Technische Daten / Fazit

Pro

  • schmale Display-Rahmen
  • mattes und helles IPS-Display
  • stabile Blickwinkel
  • flimmerfrei
  • höhenverstellbar
  • drehbar (Pivot)
  • schwenkbar
  • neigbar
  • Display-Port-Aschluss
  • HDMI-Anschluss
  • USB-Hub
  • integrierte Lautsprecher
  • Wandmontage möglich
  • Kabelführung
  • umfangreicher Lieferumfang

Contra

  • kein Typ-C-Anschluss
  • kein 5-Wege-Joystick

Fazit zum AOC Q27P1

Der AOC Q27P1 ist mit 27″ und WQHD-Auflösung ein Monitor, der sich insbesondere für die Darstellung großer Exeltabellen oder komplexer Dokumente eignet. Nebenbei bringt er alle Annehmlichkeiten mit, über die ein Office-Monitor verfügen sollte: umfangreiche Ergonomiefunktionen, ein helles und blickwinkelstabiles IPS-Display, viele Anschlüsse inkl. USB-Hub und integrierten Lautsprechern. Zudem sieht der AOC Q2790PQU/BT mit den schmalen Display-Rahmen ziemlich schick aus. Er lässt sich ebenfalls an der Wand montieren. Einziges Manko? Ein Betrieb via USB-C ist nicht möglich.

Technische Daten: AOC Q27P1

Displaygröße 27″
Auflösung 2560x1440px
Paneltyp IPS
Ergonomiefunktionen höhenverstellbar (15 cm)
neigbar (-5° bis +35°)
drehbar (Pivot)
schwenkbar (175°)
Reaktionszeit 5 ms
Anschlüsse 1x HDMI
1x DisplayPort
1x DVI
1x VGA
5x USB (4x down, 1x up)
1x Klinkenanschluss
Besonderheiten integrierte Lautsprecher
flimmerfrei
Gewicht 6,1 kg
Zum Shop: AOC Q27P1

Iiyama ProLite XUB3493WQSU-B1: Luxus-Monitor mit 34″ für maximale Office-Performance im 21:9-Format

Preis: 460 Euro*
Empfehlenswerte Filter-Suche: 34″-Office-Monitore

Iiyama ProLite XUB3493WQSU-B1 / Technische Daten / Fazit

Pro

  • schmale Display-Rahmen
  • mattes und helles IPS-Display
  • stabile Blickwinkel
  • flimmerfrei
  • höhenverstellbar
  • schwenkbar
  • neigbar
  • Display-Port-Aschluss
  • HDMI-Anschluss
  • USB-Hub
  • integrierte Lautsprecher
  • Wandmontage möglich
  • Kabelführung
  • umfangreicher Lieferumfang
  • AMD FreeSync

Contra

  • kein Typ-C-Anschluss
  • kein 5-Wege-Joystick

Fazit zum Iiyama ProLite XUB3493WQSU-B1

Der ProLite XUB3493WQSU-B1ist unsere Premium-Empfehlung, wenn es um das produkte Arbeiten im Home-Office geht. Das matte Ultrawide-IPS-Display verfügt dank 34″-Diagonale und UWQHD-Auflösung über richtig viel Platz. So lassen sich bspw. zwei Browser-Fenster einfach nebeneinander darstellen. Dazu kommen drei Ergonomiefunktionen, viele Anschlüsse,integrierte Lautsprecher usw. Das I-Tüpfelchen wären noch ein Typ-C-Videoanschluss und ein 5-Wege-Joystick zur besseren Steuerung im OSD gewesen.

Technische Daten: Iiyama ProLite XUB3493WQSU-B1

Displaygröße 34″
Auflösung 3440x1440px
Paneltyp IPS
Ergonomiefunktionen höhenverstellbar (13 cm)
neigbar (-3° bis +22°)
schwenkbar (45°)
Reaktionszeit 4 ms
Anschlüsse 2x HDMI
1x DisplayPort
3x USB (2x down, 1x up)
1x Klinkenanschluss
Besonderheiten integrierte Lautsprecher
flimmerfrei
Gewicht 9,5 kg
Zum Shop: Iiyama ProLite XUB3493WQSU-B1

Funktionale Docking-Stations mit USB-, Video- und LAN-Ports

Wer von seinem Arbeitgeber ein Notebook für die Teleheimarbeit bekommt und denkt, er könnt es einfach mit dem Monitor verbinden, der sowieso schon am Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänder steht, wird häufig mit dem harten IT-Alltag konfrontiert. So verfügen einige moderne und sehr flache Laptops weder über HDMI- noch über Mini-DisplayPort-Anschlüsse. Monitore haben hingegen nur selten einen Typ-C-Anschluss, der DisplayPort- oder ThunderBolt-3-fähig ist.

Hier ist ein Videoadapter für die konkreten Video-Anschlüsse genau die richtige Wahl. Noch besser und für die Zukunft gewappnet seid ihr mit einer Docking-Station mit umfangreichen und vielfältigen Video- und USB-Anschlüssen. Wer sich nicht auf das heimische WLAN verlassen möchte, kann ebenfalls zu einer Docking-Station mit LAN-Port greifen.

Zum Shop: Docking-Stations

Die richtigen Eingabegeräte für Microsoft Teams, Slack und Co.

Im Notfall lässt es sich zwar immer mit Notebook-Tastatur und Touchpad arbeiten, wirklich angenehm ist das aber nicht. Eingabegeräte gestalten die Arbeit deutlich entspannter und vor allem schneller. Um eine Maus kommt man meiner Meinung nach einfach nicht herum.

Es eignen sich auch schon günstige Mäuse und Tastaturen. Kabellose Geräte sind schnell angeschlossen und verbunden, zudem entfällt das lästige Kabelmanagement am heimischen Arbeitsplatz oder Esstisch. Ob Rubberdome oder mechanische Tasten, entscheidet letztendlich das Arbeitsumfeld, persönliche Präferenzen und ein bisschen auch das Budget, dass euch euer Arbeitgeber zur Verfügung stellt. Mit einem Desktop-Set kommt ihr häufig günstiger weg.

Zum Shop: Desktop-Sets

Alle, die richtig produktiv sein wollen und komplexe Aufgaben an mehreren Geräten gleichzeitig vollbringen müssen, empfehle ich Eingabegeräte von Logitech, die die Flow-Technologie unterstützen. Damit könnt ihr fließend zwischen mehreren Notebooks, PCs usw. wechseln. Am besten funktioniert das mit der Premium-MX-Serie. Im Test konnten sowohl MX Keys als auch MX Master 3 mit hochwertiger Verarbeitung, vielen Einstellungsmöglichkeiten und langer Akkulaufzeit überzeugen. Zudem lassen sie sich via Bluetooth und Funk anschließen.

Zum Shop: MX Keys Plus & MX Master 3

Geschlossene Kopfhörer für ablenkungsfreies Arbeiten im Home-Office

Wenn euer Arbeitgeber euch nicht sonderlich freundlich gesonnen ist, dann bekommt ihr für die Arbeit am heimischen Schreibtisch ein Headset der Kategorie klein, zerbrechlich, kabelgebunden und mit poröser Schaumstoff-Polsterung. Sollte das der Fall sein, dann wisst ihr, wie sehr eure Arbeit wertgeschätzt wird. Wirklich effizient werdet ihr damit nicht wirklich arbeiten können, sollten eure Kinder oder Haustiere um euch herumturnen.

Eine gute Alternative sind hochwertigere kabellose Business-Headsets wie das Jabra Evolve 75 (Test). Hier stimmen  Klang, Sprachqualität des Mikrofons, Verarbeitung  und Tragekomfort, allerdings spiegelt sich das auch im Preis wider.

jabra evolve 75

Zum Shop: Business-Headsets

Gegen akustische Ablenkung sind geschlossene Over-Ear-Headsets oder Kopfhörer die beste Wahl. So gestalten sich auch Skype-, VoIP-Calls vorteilhafter, denn auch nach langer Tragezeit schmerzen die Ohren nicht. Mit ANC werden auch nervige Lüftergeräusche unterdrückt. Empfehlenswert sind beispielsweise die kabellosen Sennheiser PXC 550 (Test). Mit einem separaten Klemm-Mikrofon steht der Konzentration im Arbeitsalltag dann nichts mehr im Weg.

Zum Shop: Sennheiser PXC 550

Ihr habt Fragen oder Anmerkungen? Dann schreibt uns am besten einfach einen Kommentar. Wir wünschen euch eine produktive und angenehme Zeit im Home-Office.

*Stand: 16/03/2020

Veröffentlicht von

Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.