KeyCase iPad Folio: Tastatur und Schutz in Einem

Kleiner Exkurs in die Region „Dinge, die wir mögen“. Ein paar Kollegen inklusive mir sind mittlerweile Besitzer eines iPads. Eben jenem Tablets, welches immer für eine kontroverse Diskussion gut ist. Vom Heilsbringer und bequemen Konsumgerät bis hin zur Apple’schen Überteuerung inklusive des Stockholm-Syndrom-Vorwurfs. Wir haben uns schon alles anhören dürfen. Aber zurück zur Überschrift. Eine wirklich gute Idee hatten die Macher des KeyCase. Dies ist nämlich nicht nur eine einfache Schutzhülle für das iPad, sondern bringt noch gleichzeitig eine Tastatur und einen iPad-Ständer mit.

Im Gegensatz zur normalen Apple iPad Keyboard Dock kommt die KeyCase iPad Folio als eigenständige Bluetooth-Tastatur daher. Die Angaben zur Laufzeit im Netz sind sehr widersprüchlich, manche berichten von 45 Stunden direkte Gebrauchszeit, anderen sprechen gar von 90 Stunden. Zum Aufladen benötigt die Tastatur dann ca. viereinhalb Stunden. Ich finde das Konstrukt eine ziemlich coole Idee – was sagen die mitlesenden iPad-Nutzer? Sollten wir mehr Zubehör für das heiß diskutierte iPad in unseren Shop aufnehmen?

Weitere Stimmen zum KeyCase iPad Folio: netbooknews, appleinsider, slashgear

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "KeyCase iPad Folio: Tastatur und Schutz in Einem"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
passsy

Also ich als Anit-Apple-Fan bin ganz ehrlich: Wenn ein iPad, oder überhaupt ein Pad/Tab, dann so. Nur bitte nicht von Apple und mit einem guten OS. Da kann dann jedes Netvertible einpacken.

TOP!

avatar
Gast
Fuchs14

wo ist da noch der Unterschied zum Netbook ?? Neee braucht kein Mensch…

avatar
Webmaster
Hannes

kann mich passsy nur anschließen 😉 bin auch kein Apple Fan, aber die lösung mit BT Tastatur im Case zusammen mit ständer is wirklich gelungen.. bleibt natürlich nur die frage ob die konstruktion hält was sie verspricht.. aberda wirds ja sicher bald nen test geben ^^

avatar
Gast
Sascha

Ich meine das jetzt nicht Apple-kritisch oder ketzerisch, sondern möchte das als wertfreie, neutrale Frage verstanden wissen:

Es mag wirklich praktisch sein, wenn man so ein Case mit Halterung, Schutz und Tastatur hat, nur -und da greife ich indirekt die Frage von Fuchs14 auf- ist das dann nicht eigentlich so, wie ein „normales“ Netbook, nur halt vielleicht mit weniger Anschlüssen? Oder besteht der Vorteil dann darin, dass man quasi fließend zwischen der Nutzung als Pad und der Nutzung als „Quasi-Netbook“ wechseln kann?

Wie gesagt, eine ernst gemeinte Fragestellung an die (potentiellen) Nutzer eines solchen Gerätes.

avatar
Gast
Namenloser22

Hallo

Ich als seit 2 Stunden iPad Besitzer denk das die Tastatur sehr nützlich waer da man auf der Touch Tastatur zwar gut arbeiten kann aber Net schnell genug

avatar
Gast
Zwitscherfrau

Finde die Idee, neues Zubehör für’s iPad aufzunehmen, super ( um die Frage zu beantworten).
Hilfreich bei diesem Beitrag wäre evtl. die Erwähnung, dass es sich bei der Tastatur nicht um die in Deutschland bekannte qwertz-Tastatur handelt. Allerdings finde ich die Tastatur selbst nicht schlecht (kostet derzeit ca. 60,00 €). Würde sie mir hier auch gern kaufen.

avatar
Gast
passsy

@Sascha

Genau das ist der Vorteil. Bisher war ich von Pads eigentlich immer total begeistert, da sie so handlich sind. Auf der Couch oder beim Frühstück im Web surfen. Genial.
Problem ist leider nur die sch*** Toucheingabe sollte ich irgendwas kommentieren, einen tweet schreiben, eine excel tabelle ausfüllen wollen….
Also Tastatur. –> Netvertible als Lösung oder eben Pad + Tastatur und Ständer in einem.
Was ich dann nehme das entscheidet dann glaube ich nur das OS und die Akkulaufzeit.

avatar
Gast
Christoph

Der unterschied zum Netbook ist das hier ein Anständiges Stabile Betriebsystem vorhanden ist 🙂

avatar
Gast
Matti

Das solltet ihr auf jeden Fall in euren Shop mit aufnehmen. Wenn das Teil jetzt noch so stabil ist dass man es im Zug gut nutzen kann ist das für mich fast ein Pflichtkauf da ich gerne viel Schreibe und das ohne Tastatur wirklich ein krampf ist.

wpDiscuz