Keynote: Vorhang auf für Apples iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display

ipad_pro_1Durch die Gerüchteküche geisterte es schon lange, nun erblickt es das Licht der Öffentlichkeit: Das Tablet Apple iPad Pro bringt es mit seinem 12,9-Zoll-Bildschirm auf eine stattliche Größe. Vier Lautsprecher sorgen in jeder Tablet-Ausrichtung für Stereo-Klang. Als Zubehör gibt es den Apple Pencil und eine Tastaturhülle.

ipad_pro_cookMit dem iPad Pro wächst die iPad-Serie zur Familie und erhält das dritte Mitglied. Herausragendes Merkmal ist das Display, das mit 12,93 Zoll deutlich größer ausfällt als die 9,7 Zoll der Ur-iPad-Linie. Es löst mit 2732 x 2048 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 264 ppi ergibt. Das iPad Pro wiegt trotz der Größe lediglich 712 g. Mit 6,9 mm ist es etwas dicker als das iPad Air 2.

iPad_pro_musikAls Prozessor kommt der A9X zum Einsatz, der neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen und die meisten mobilen Rechner aus dem letzten Jahr überflügeln soll. Zum Arbeitsspeicher macht Apple keine Angaben. Die Ausstattung mit Flash-Speicher beginnt bei 32 GB, die nächste Stufe sind gleich 128 GB. Die Akkulaufzeit liegt laut Apple bei bis zu zehn Stunden, über die mobile Funkverbindung neun Stunden.

Als Kameras verbaut Apple eine FaceTime-Kamera auf der Vorderseite mit 1,2 Megapixel, die rückwärtige iSight-Kamera nimmt Bilder mit 8 Megapixeln auf.

Zwei Lautsprecher-Paare sorgen dafür, dass man bei jeder Display-Orientierung Stereoklang genießen kann.

smartkeyboard

Als Zubehör stellt Apple das Smart Keyboard vor, eine Schutzhülle mit Tastatur. Sie verfügt über einen eigenen Connector, um sich mit dem iPad Pro zu verbinden. Die Konstruktion erinnert etwas an Microsofts Surface, auf ein Touchpad verzichtet Apple. Es soll 169 US-Dollar kosten.

apple_pencil_anschlussAls weiteres Zubehör gibt es den Apple Pencil. Damit wird das iPad Pro zum Grafiktablett, neben Druckstufen wird auch wie bei Wacom-Stiften die Neigung des Stiftes erkannt. Noch ist allerdings unklar, wie viele Druckstärken das iPad Pro erkennt. Aufgeladen wird der Apple Pencil über Lightning direkt am iPad Pro. Er soll 99 US-Dollar kosten.

microsoft_pen

Die Preise liegen erwartungsgemäß über dem iPad Air 2 und beginnen bei 799 US-Dollar für das iPad Pro mit 32 GB. Mit 128 GB kostet es 949 Dollar, das größte Modell mit 128 GB und LTE liegt bei 1079 Dollar. Die Euro-Preise reichen wir nach, sobald sie bekannt sind – Apple will sie erst bei Verfügbarkeit des Tablets nennen. Das iPad Pro bietet Apple in den inzwischen üblichen Farbvariationen Spacegrau,  Silber und Gold ab. Das iPad Pro lässt sich bei uns im Shop schon vorbestellen und soll im November ausgeliefert werden.

ipadpro_preise

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz