Kinect für Windows: Medienbetrachter vorgestellt

Kinect für Windows haben wir euch in der Vergangenheit schon hier im Blog vorgestellt. Mittlerweile haben sich viele, viele Entwickler angefunden, die die Sensorleiste für ihre Projekte nutzen und auf Basis des frei verfügbaren SDKs für die Windows-Variante von Kinect entwickeln. Bislang sind die Programme rar und noch nicht wirklich für den Massenmarkt preislich angepasst – und doch möchte ich euch einmal ein Video des Win&I Media Viewers zeigen, der eben eure Gesten an einem Windows PC trackt. So lassen sich Bilder, Videos oder auch PowerPoint-Slides ohne Probleme per Geste bedienen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kinect für Windows: Medienbetrachter vorgestellt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wie cool. Komme mir langsam vor wie im Film „Zurück in die Zukunft“ wo Marty McFly seinen Fernseher mit „Händen“ und seiner Stimme steuert. 🙂

wpDiscuz