Kinect kommt an euren PC

Die Katze ist aus dem Sack, Microsoft wird Kinect noch im Februar 2012 zu uns nach Deutschland bringen. Inklusive Sensorleiste und der entsprechenden Software, mit der wir unseren Windows PC für die Sprach- und Gestensteuerung fit machen. Doch einen Nachteil hat der Spaß, Kinect für den PC wird teurer sein, als die Lösung an der Xbox. Dies liegt daran, dass Kinect für die Xbox 360 bislang extrem gut subventioniert wurde, was bei der PC-Lösung bislang nicht der Fall ist.

Microsoft hat 249 Dollar als Preis aufgerufen, mal schauen, was der Dollar hierzulande aus Kinect für den Windows PC macht. Auch abzuwarten ist, welche Entwickler auf den Zug aufspringen und ihre Programme für Kinect anpassen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Kinect kommt an euren PC"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Chris

Und das XBox-Teil kann ich nicht einfach an den PC anschließen?…
Geldmacherei?

avatar
Gast
Alex

So wie es in einigen Berichten stand, wird der Sensor überarbeitet, damit man vor dem Rechner mit ner Minimal-Entfernung von 50cm vor dem Kinect-Ding rumhüpfen kann.
Ich weiß aber nicht, ob das nur Software lastig ist oder ob wirklich an der Hardware was geändert wird.

avatar
Gast
Timo

Also ich bin von den Kinect spielen immer noch nicht richtig überzeugt, da ist noch so viel mehr Potential…

avatar
Gast
Nioli

Kinect ist ne feine Sache und wird immer mehr und mehr mit dem Home PC verschmelzen. Irgendwann ist die ganze Technik im Rahmen des Bildschirm eingebaut und dann wird es viele neue Möglichkeiten geben.

trackback
Zukünftige Notebooks mit Kinect-Technologie?

[…] ganz undenkbar, ist bereits jetzt auch Kinect für Windows schon Realität. Mit einem Kinect-fähigen Notebook könnte man zum Beispiel Spiele […]

wpDiscuz