Kingston KC2000 SSD M.2 NVMe SSD im Kurztest: Richtig schnell und günstig

      Kingston KC2000 SSD M.2 NVMe SSD im Kurztest: Richtig schnell und günstig

      Wer M.2 NVMe SSD sagt, meint meistens die Samsung 970er Serie. Mit der dominieren die Süd-Koreaner schon sehr lange den Markt. Ob es die Kingston KC2000 mit dem Platzhirsch aufnehmen kann, zeigt unser Kurztest.

      Schon die Verpackung gibt deutlich zu verstehen, worauf der Fokus der Kingston KC2000 liegt: Geschwindigkeit. Damit diese auch gegeben ist, setzt man auf einen TLC-Speicher mit 96 Schichten. Die höhere Speicherdichte steigert nicht nur die Performance, sondern senkt dazu auch die Kosten.

      Zur Anbindung wird ein PCIe 3.0 x 4 Controller verwendet und als Protokoll kommt natürlich NVMe zum Einsatz. Schauen wir uns noch kurz das Testsystem an und kommen dann direkt zu den gemessenen Geschwindigkeiten.

      Das Testsystem

      Mainboard Acer Predator PO9-900
      CPU Intel Core i9-7900X
      RAM 2x16GB DDR4 3200
      GPU GeForce GTX 1080ti Custom
      Systemlaufwerk 1x Intel M.2 NVMe SSD 512GB
      2x Toshiba 7200U/min HDD 2TB

      Performance

      Bis zu 35x schneller als eine herkömmliche 7200U/min HDD ist groß auf der Verpackung der Kingston KC2000 aufgedruckt. Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 3.200 bzw. 2.200 MB/s sind auch erstmal eine starke Ansage. Die kann die SSD aber auch ruhigen Gewissens machen. Die Benchmarks belegen die Werte.

      Vergleichen wir die Werte mit anderen NVMe-SSDs zeigt sich, dass die Kingston KC2000 sich auch nicht vor dem Platzhirsch – Samsung 970 EVO (Plus) – verstecken muss. Wenn auch Samsung beim ASS Benchmark die Nase vorne hat, zeigen die restlichen Werte, dass die Behauptungen auf der Verpackung absolut gerechtfertigt ist – die Kingston KC2000 rennt.

      Fazit zur Kingston KC2000

      Mit der Kingston KC2000 gibt es eine sehr gute Alternative zu anderen vergleichbaren NVMe-SSDs. Der größte Kicker ist neben der schnellen Lese- und Schreibzeiten aber auch ihr Preis. Gerade im Vergleich zur Samsung 970 EVO Plus kostet die Kingston KC2000 deutlich weniger. Die 1 TB-Version liegt derzeit* bei 170 Euro und ist damit rund 20% günstiger als das Samsung Pendant.

      Kingston KC2000 IX

      Um es kurz zu machen: Die Kingston KC2000 ist ein No-Brainer. Sie bietet ähnliche Geschwindigkeiten wie eine Samsung 970 EVO (Plus) und ruft einen deutlich geringeren Preis auf, das günstigste Modell kostet momentan* rund 55 Euro. Verfügbar ist die SSD in den üblichen Kapazitäten von 250GB bis 2TB.

      Kingston KC2000 bei uns im Shop

      Wir suchen einen Tester

      Unsere Test-SSD braucht ein neues Zuhause. Wer ihr dieses geben will, muss hier einfach bis zum 22.09.2019 im Blog einen Kommentar abgeben und uns erzählen, warum gerade er/sie der geeignete Tester wäre. Einziger Haken: Ihr müsst uns innerhalb von zwei Wochen eine Produktbewertung mit mindestens 300 Worten im Shop hinterlassen.

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 22.09.2019, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt. Zu testen gibt es einmal die Kingston KC2000 SSD. Der/die Tester/in hat nach Erhalt des Gewinns zwei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      *Stand: 09/2019

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      23 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.