Kodak zieht sich aus Teilbereichen zurück

Dass es Kodak nicht gut geht, haben sicherlich einige mitbekommen, die die Nachrichten verfolgen. Der ehemalige Riese und Pionier hat eben mitgeteilt, dass man sich bis Mitte 2012 aus den Bereichen Digicams, Videocams und digitalen Bilderrahmen zurückziehen wollte. Man wolle den Fokus auf  Drucker und das Drucken von Fotos legen. Weiterhin will man Zubehör anbieten, welches auch mit anderen Herstellern kompatibel ist, wie zum Beispiel Batterien und Kamera-Zubehör.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz