Konsole vs. Smartphone vs. Handheld

Es ist noch nicht lange her, da fragte ich, ob es vielleicht möglich wäre, dass Onlinespiele und Smartphones / oder Tablets am Konsolenmarkt knabbern. Rein spekulativ natürlich. Mittlerweile gibt es allerdings auch Studien, die belegen, dass dies tatsächlich der Fall ist. Nicht zu übertragen auf Deutschland, denn die Studie wurde in den Staaten angefertigt.

Die Einnahmen bei den mobilen Geräten verschieben sich weg von klassischen Handhelds hin zu Smartphones, die ja auch in der Lage sind, hochqualitative Spiele abzuspielen. So sieht man, dass der Nintendo ordentlich eingebußt hat – zum Vorteil von Android und iOS.

Die zweite Grafik zeigt uns, dass die Einnahmen im Konsolenbereich allerdings gestiegen sind. Dies lässt die Schlussfolgerung zu, dass der geneigte Gamer an der heimischen Konsole und dem großen TV gerne mal ein Spielchen spielt, für das er etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Unterwegs greift man doch lieber zu den günstigen Spielen. (via)

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Konsole vs. Smartphone vs. Handheld"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
App-Flash » Konsole vs. Smartphone vs. Handheld

[…] den Originalbeitrag weiterlesen: Konsole vs. Smartphone vs. Handheld Medien zum Thema   Medien by […]

avatar
Gast
Oliver

Bei den Daten von 2009 ist kein Android dabei und bei 2010 ist es dann iOS (inklusive iPad) und Android in einem. Kein Wunder, dass man so das Wachstum etwas größer darstellen kann, was mMn auch wenig über den Spielemarkt sagt (auch wenn es durchaus logisch ist, dass Nintendo und Sony daran zu knabbern haben).

trackback
Spiele auf dem HTC One X - HTC One X - Android Forum

[…] Spiele auf dem HTC One X http://blog.notebooksbilliger.de/kon…e-vs-handheld/ […]