Konzept: So könnte das Samsung Galaxy A8s aussehen

      Konzept: So könnte das Samsung Galaxy A8s aussehen

      Samsung ist ja bekanntlich einer der Hersteller, die sich dem Trend zur Notch verweigern. Stattdessen geht man andere Wege, um so viel Display wie möglich in ein Smartphone zu bauen. Einer der Wege ist das Infinity-O Display, das im Galaxy A8s verbaut sein soll.

      AllAboutSamsung hat sich mal umgehört, Informationen zum neuen Galaxy A8s eingesammelt und diese in Konzept-Renderbilder umgemünzt. Heraus kam ein Mittelklasse-Smartphone, dessen Front beinahe komplett Display ist. Lediglich in der linken oberen Ecke gibt es ein kleines Loch im Display. Auf der Unterseite erkennt ihr bei genauerem Hinsehen einen minimalen Rand. Auf der Rückseite soll eine Triple-Kamera verbaut sein, deren Details aber noch unbekannt sind. Alle Bilder findet ihr bei AllAboutSamsung.

      Wie sich das Display-Loch im Alltag schlägt, bleibt abzuwarten. Insbesondere, ob die Position der Kamera auf der linken Seite besser ist als eine mittige Anordnung. Auf alle Fälle ist es ein interessanter Ansatz, um die Notch zu vermeiden. Langfristig ist natürlich denkbar, dass die Hersteller versuchen werden, die Sensoren unter dem Display unterzubringen. Samsung hat Ende Oktober auf einer Konferenz seinen Stand der Dinge vorgestellt. Allerdings ist die Technik noch nicht marktreif. Bis es soweit ist, werden wir mit einiger Wahrscheinlichkeit noch mehr Smartphones sehen, in denen die Notch durch ein simples Loch ersetzt wird.

      Das Galaxy A8s soll im Januar vorgestellt werden. Bis es soweit ist, werden wir zu diesen Bildern sicherlich noch den ein oder anderen Leak sehen. Display-Loch oder Notch? Was gefällt euch besser bzw. was findet ihr weniger schlimm?

      Samsung Smartphones bei uns im Shop

      Quelle: AllAboutSamsung

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei