Kostenlose Spracherkennung für das iPad und das iPhone

Wer kennt das nicht: jede Menge Dinge in Schriftform festhalten müssen oder Ideen im Kopf, die zu Sätzen auf Papier geschlagen werden müssen. Ich bin einer von denen, die das täglich praktizieren. Hier E-Mails mit Kunden und Partnern schreiben, das Blog betreuen und nebenher noch Geräte testen. Jeder Gerätetest ist eine Herausforderung. Auspacken. Schreiben. Anschließen. Schreiben. Ausprobieren. Schreiben.

Der Workflow ist ständig unterbrochen. Videos drehen? Nicht in meinem Sinne. In der heutigen Welt will ich schnelle Informationen. Lesen empfindet der moderne Mensch als einfachere Übung. Aber genug davon – es geht um kostenlose Spracherkennungssoftware. Diese kommt aus dem Hause Nuance. Kennt wahrscheinlich jeder aufgrund von Dragon NaturallySpeaking.

Die kostenlosen Applikationen für das iPad bzw. dem iPhone heißen Dragon Dictation und sind im AppStore zu bekommen. Nach der Installation kann direkt losgelegt werden. Während vor einigen Tagen nur die englische Version vorlag, kann nun auch der deutsche Sprecher loslegen und sein gesprochenes Wort in Text umwandeln lassen. Die kostenlose Version unterstützt übrigens 60 Sekunden pro Diktat.

In allen meinen Tests funktionierte die Spracherkennung zufriedenstellend, falsch erkannte Wörter können mittels Korrekturvorschlag oder Tastatur berichtigt werden. Onliner werden zudem die Möglichkeit schätzen, neben SMS auch Statusnachrichten bei Facebook oder Twitter absetzen zu können.

Dragon Dictation verfügt auch über eine interne Hilfe, aus der ihr die gängigen Befehle entnehmen könnt, um zum Beispiel Satzzeichen zu setzen. In meinem Tests habe ich dies nicht getan und dementsprechend seht ihr auf den Screenshots eben keine Satzzeichen.

Von hier aus gibt es den Daumen nach oben für Dragon Dictation. Nuance zeigt bereits mit der kostenlosen Software, dass sie zu den Spezialisten im Bereich der Spracherkennung gehören. Die kostenlose Version halte ich im Übrigen auch für das beste Werbemittel für die professionellen Lösungen von Dragon NaturallySpraking.

Wer weitere Fragen zu Dragon Dictation hat, der kann im Support-Bereich stöbern.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Kostenlose Spracherkennung für das iPad und das iPhone"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Till

In der Funktion super, allerdings telefoniert es mit vielen Daten nach Hause!

avatar
Gast
Matthias

Hehe, eben schon mit rumgespielt.. gerade das versenden hinterher ist geil, damit kann man endlich auch unterwegs SMS schreiben 😉

avatar
Gast
Hoai

hmm,… toll gibts nur im DE Store,…

avatar
Gast
Daniel

Spitze! Versteht sogar meinen Badener Dialekt. Jetzt kann ich endlich bald meine Biografie „schreiben“ 😉 Für Analphabeten sehr zu empfehlen 😉

avatar
Gast
wallo

Super interessant für mich als Rollstuhlfahrer! Kann man nun mit der Sprachsoftware das Handy bedienen oder ist es nur zur Texterkennung zu verwenden? Kann nämlich nicht, mit meiner Tipphilfe, den Bildschirm bedienen…

avatar
Gast
wallo

thx, aber ein Anfang ist das schon…

avatar
Gast
paradonym

wow … sobald es eine kostende Version gibt und ich mir endlich ne Prepaid-Visa-Karte zugelegt hab, kauf ich mir das.. natürlich nur unter der Vorraussetzung dass das höchstens 2€ teuer bleibt… Ma sehn was der schreibt wenn ich caschy diktier 🙂 – bis jetz machts n guten eindruck…

@Hoai – nein – ich habs mir schon ausm Amerika-Store geholt… (sofern du deswegen drauf angewiesen bist)

@caschy – Wie wärs? Bald der erste gesprochene Blogbeitrag? 😀 – geht natürlich nich per iPad aber es gibt ja Copy&Paste für die WordPress-App:D

avatar
Gast
wolo

Und was ist damit:

„Man sollte sich den Lizenzvertrag wirklich mal durchlesen, bevor man einfach gutgläubig auf Akzeptieren klickt.
Die App scannt alle Kontakte und alles was man diktiert wird weitergeleitet und gespeichert. Die Daten werden natürlich nur an dritte weitergegeben, wenn sie einen dementsprechenden Vertrag unterschreiben(!!!)“

Aus den iTunes Bewertungen

wpDiscuz