Kostenloser Lesestoff

Kleiner Hinweis für diejenigen unter euch, die nicht nur Webseiten lesen, sondern auch gerne mal in PDF-Dateien „blättern“. Euch lege ich einmal das Feed-Magazin ans Herz. Das Feed-Magazin ist ein vollständig werbefinanziertes Printmedium, das ab Herbst monatlich in einer Auflage von 200.000 Exemplaren in Berlins Innenstadtbezirken verteilt und an Abonnenten kostenlos versendet wird.

Feed ist ein kostenloses Printmagazin für Webinhalte. Ein Medium für Blogger, soziale Netzwerker und Online-Medien aller Art; – den Bloggern und Netzwerkern ein Forum, um auf sich aufmerksam zu machen; – den Lesern ein Wegweiser zu attraktiven Inhalten im World Wide Web.

Die Vorstellung geschieht nicht nur aus Eigennutz, denn neben Sascha Pallenberg von netbooknews, befindet sich auch ein Beitrag von mir im Erstlingswerk. Fröhliches Schmökern allerseits.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Kostenloser Lesestoff"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Also eigentlich bin ich ja jemand, der das lesen würde. Aber steht denn da was neues, auch wenn ich jeden Tag meinen G-Reader durchgeforstet habe?

Ist das Blog-Recycling oder wirklich anderer Content?
Muss ich mich mal einlesen…

avatar
Webmaster

„..das ab Herbst monatlich in einer Auflage von 200.000 Exemplaren in Berlins Innenstadtbezirken verteilt wird..“ wie darf man das verstehen?
Stehen da dann so leutchen inner stadt rum oder als Postwurfsendung? Würd mich ma interessieren, dann besorg ich mir mal son heft ^^

wpDiscuz