Deal des Tages: Asus P2E – Mobiler LED-Beamer mit Kurzdistanzlinse für 349 Euro

Mit dem mobilen LED Beamer P2E bietet ASUS einen handlichen LED-Beamer an. Durch die LED-Technologie beläuft sich die Lampenlebensdauer auf rund 30.000 Stunden. Bei einer täglichen Nutzung von 4 Stunden wären das rund 20 Jahre. Mit seinem Gewicht von nur 500 g und seinen geringen Abmessungen ist er außerdem sehr mobil und nimmt sehr wenig Platz ein. Die Lichtleistung entspricht 350 ANSI-Lumen, was sich zunächst gering anhört. Der Beamer von ASUS liefert bei Tageslicht noch ein akzeptables Bild, solange man das Sonnenlicht draußen lässt. In abgedunkelten Räumen oder abends ist das Bild sehr farbenfroh und der LED-Projektor projiziert bei einem Meter Abstand ein Bild von 130 cm in der Diagonalen.

Nur heute* als Deal des Tages: ASUS P2E LED-Beamer für 349 Euro

* 21.06.2017

Der LED-Beamer von ASUS liefert mit seinen 350 ANSI-Lumen ein Bild mit maximal 1280 x 800 Pixeln. Der Kontrast liegt bei 3.500:1. Videoquellen wie PC, Settopbox oder DVD-Player lassen sich über VGA oder HDMI anschließen. Der Projektor von ASUS kann eine maximale Bilddiagonale von bis zu 300 cm erzeugen. Bei einem Projektionsabstand von rund 1 m liefert der Beamer eine Bilddiagonale von 130 cm, das entspricht 51 Zoll. Bei größeren Abständen wird das Bild natürlich größer, aber durch die geringe Lichtleistung wird das Bild auch blasser.

Technischen Daten vom ASUS P2E LED-Beamer (Herstellerangaben)

  • Technologie: LED, Kurzdistanz
  • Lampenleistung: 350 ANSI-Lumen
  • Lebensdauer: 30.000 Stunden
  • Auflösung: 1280 x 800, WXGA
  • Anschlüsse: HDMI, miniVGA, microUSB
  • Abmessungen: 142.5 x 34.6 x 130 mm
  • Gewicht: 500 g
➦ Asus P2E – LED Beamer bei uns im Shop

Anschlüsse und Bedienelemente am Beamer

Auf der Rückseite hat ASUS die Anschlüsse für die Video-Signale angebracht. Hier befinden sich einen HDMI-Anschluss mit MHL-Unterstützung, ein mini-VGA-Anschluss und eine microUSB-Buchse. Auf der Oberseite des Beamers sind einige Tasten vorhanden, über die sich der Beamer auch ohne Fernbedienung bedienen lässt.

Auf der Rückseite befindet sich auch eine Audio-Buchse. Hier könnt ihr einen Kopfhörer oder eine Soundanlage anschließen.

seitliche Sicherheitsvorrichtung (Kensington Lock)

Fernbedienung und Bedienelemente

Die beiliegende Fernbedienung ist sehr klein und beinhaltet auch einen Laserpointer. Die Anordnung der Tasten ist sehr übersichtlich und viele wichtige Funktionen lassen sich direkt anspringen.

➦ Asus P2E – LED Beamer bei uns im Shop

Testumfeld

Die Testbedingungen wurden, wie bei meinen anderen Beamertests, im heimischen Wohnzimmer nachgestellt. Das heißt, als Projektionsfläche diente mir eine Rahmenleinwand mit 210 cm Breite. Der Kurzdistanzbeamer von ASUS wurde in einem Meter vor der Leinwand platziert und per HDMI mit der IPTV-Box der Telekom verbunden.

Aufnahme am Abend

Erst in dunklen Räumen oder abends kann der Beamer von ASUS sein ganzes Potenzial zeigen. Wirken die Farben tagsüber sehr verwaschen und blass, ist die Farbbrillanz am Abend umso schöner. Auch die Kontraste werden mit ansteigender Dunkelheit immer besser.

➦ Asus P2E – LED Beamer bei uns im Shop

Settings

Die Settings des Kurzdistanzbeamers sind übersichtlich angeordnet und wirken nicht „überladen“. Über die Fernbedienung lassen sich wichtige Menüpunkte direkt anspringen. Hier lässt sich das Bild den Lichtverhältnissen und Räumlichkeiten anpassen.

Zubehör

Zum Beamer bekommt ihr nicht nur die Fernbedienung, sondern auch ein passendes VGA-Kabel, das Netzteil und eine Tasche. Ein HDMI-Kabel gehört nicht zum Lieferumfang. Dieses könnt ihr hier bei uns im Shop gleich mitbestellen.

Messungen am Beamer

Bei den Hitzemessungen am Beamer, welcher dabei über 2 Stunden lief, zeigte die Wärmebildkamera des S60 Smartphones von CAT vorne beim Belüftungssystem eine Temperatur von bis zu 43,6 Grad Celsius. Sonst blieb der Projektor angenehm kühl. Das Belüftungssystem ist nur in unmittelbarer Nähe zum Beamer hörbar.

Hier lässt sich das Bild manuell scharf stellen

➦ Asus P2E – LED Beamer bei uns im Shop

Fazit

Wer einen leichten und kompakten Beamer sucht, findet mit dem ASUS P2E eine gute Lösung. Als Leuchtmittel kommen beim Kurzdistanz-Beamer LED-Lampen zum Einsatz, die eine sehr lange Lebensdauer besitzen. Der Hersteller gibt an, dass diese bis zu 30.000 Stunden durchhalten. Das wären bei einer täglichen Benutzung von 4 Stunden über 20 Jahre. Zum Vergleich: Lampen in „normalen“ Beamern haben eine Lebensdauer von 4.000 bis 5.000 Stunden. Danach müssen die Lampen getauscht werden, wobei Kosten von bis zu 500 Euro anfallen.Displayhelligkeit

Die Lichtleistung des ASUS P2E Projektors liegt bei 350 ANSI-Lumen, was abends oder bei abgedunkelten Räumen ausreichend ist. Durch die Kurzdistanzlinse benötigt der Beamer nur wenig Abstand zur Projektionsfläche. Bei einem Meter betrug die Bilddiagonale auf der Leinwand 130 cm. Mit 500 g ist der Beamer sehr mobil und passt in jedes Handgepäck. Videoquellen lassen sich über HDMI oder VGA anschließen. Der integrierte Lautsprecher liefert einen brauchbaren Sound, wobei der Lautsprecher mehr für Sprache und nicht für Musicals ausgelegt ist. Ein externer Lautsprecher mit mehr „Volumen“ wäre sinnvoll.

Nur heute* als Deal des Tages: ASUS P2E LED-Beamer für 349 Euro

* 21.06.2017

➦ Asus P2E – LED Beamer bei uns im Shop
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Beamer, Kurztest abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Deal des Tages: Asus P2E – Mobiler LED-Beamer mit Kurzdistanzlinse für 349 Euro"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Schönes Gerät, das sicherlich seine Abnehmer findet. 350 Lumen und der relativ niedrige Kontrast machen mich aber dennoch etwas skeptisch.

wpDiscuz