Kurztest inkl. Gewinnspiel: Samsung NX3000 und NX Mini Smart Cameras

Von einem Handy erwartet man mittlerweile mehr als einfach nur telefonieren oder SMS versenden zu können. Es muss auch Fotos machen können, mit dem Internet verbunden sein und das ganze natürlich mit großem Touchscreen usw. Doch wie sieht es bei den Kameras aus?

„Klassische“ Wechselobjektiv-Kamera kamen in der Regel ohne WLAN oder sonstigen Funktionen. Möchte man Fotos teilen, so muss man damit warten bis man am heimischen Rechner sitzt und die Fotos von dort hochladen kann. Samsung und auch andere Hersteller gehen hier aber einen Schritt weiter. Man soll Fotos sofort teilen können, egal ob man unterwegs ist oder nicht. Das Smartphone ist dabei ein wichtiger Partner, denn ganz ohne geht es in der Regel nicht.

IMG_9961

Um herauszufinden wie gut das ganze funktioniert, habe ich mir einmal die Samsung NX3000 sowie die Samsung NX Mini genauer angeschaut. Beides sind Smart Cameras, die mit allerlei Features wie WLAN, rudimentärer Bildbearbeitung und weiterem aufwarten können. Dabei bieten beide auch die Option die Objektive zu tauschen, sodass man für jede Situation das passende Objektiv wählen kann. Hier kommt aber schon der erste kleine Minuspunkt für die NX Mini: Außer den Kit Objektiven gibt es einfach noch keine weiteren zu kaufen. Zwar kann man hier die Objektive der Samsung NX-Serie adaptieren, der sehr kompakte Formfaktor wird damit aber ad absurdum geführt.

Für die NX3000 hingegen gibt es schon etwas Auswahl, auch wenn die im Vergleich zu Größen wie Canon oder Nikon noch recht klein ist.

Schauen wir und aber erstmal noch die Hands-On Videos zu den Kameras an:

Als Kit Objektive sind bei der NX Mini ein 9mm mit einer Anfangsblende von 3.5 (24mm Kleinbild äquivalent) und ein 9-27mm Zoom Objektiv mit einer Anfangsblende von 3.5-5.6 dabei. Die NX3000 kommt hingegen nur mit einem Objektiv, dem 16-50mm OIS (Optischer Bildstabilisator) iFunction Objektiv an. IFunction ist eine Funktion speziell für dei Samsung NX-Kameras: Dabei können die Kameraeinstellungen mittels einer Taste und dem Zoom/Focusring des Objektivs gesteuert werden. Die Offenblende liegt hier ebenfalls bei 3.5 – 5.6. Also nichts überraschendes bei beiden Modellen, eher Standardkost unter den Kit-Objektiven.

Der Lieferumfang ist bei beiden Modellen nicht übel, so liegen bei beiden Netzteil, USB-Kabel, ein Aufsteckblitz und eine Lizenz für Adobe Lightroom 5 bei. Derzeit bekommt ihr zur NX3000 sogar noch gratis ein Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite dazu. Bei der NX3000 liegt zudem noch ein Schultergurt bei.

Technisch unterscheiden sich die beiden hauptsächlich durch den verbauten Sensor. Während die NX3000 auf einen 20 Megapixel APS-C Sensor setzt wie er auch in Mittelklasse-DSLRs verwendet wird, setzt die NX Mini auf einen deutlich kleineren 20,5 Megapixel BSI-CMOS Sensor. Ein weiterer Unterschied ist der Touchscreen der NX Mini, auf den bei der NX3000 verzichtet wurde.

Das um 180° drehbare Display bei beiden Modellen ist eine nette Sache, gerade für die Selfie-Fraktion. Allerdings hat Samsung hier bei beiden Modellen einen groben Designfehler begangen: Steckt man die mitgelieferten Aufsteckblitze an, lassen sich die Displays nicht mehr um 180° drehen. Bei der NX Mini kann man es nur rund 90° drehen, bei der NX3000 ist es etwas mehr, grob geschätzt ca. 160-170°.
Auch hätte ich persönlich mir eher ein nach unten klappbares Display gewünscht, falls man einmal Fotos über Kopfhöhe machen möchte. Hier hilft das Klappdisplay der beiden leider gar nicht.

Aber kommen wir mal zu den Smart-Camera Funktionen, um die es mir bei den beiden Kameras hauptsächlich geht. Das wichtigste Merkmal ist dabei die WLAN Verbindung samt NFC zur einfacheren Kopplung. Mittels WLAN könnt ihr die Kamera mit eurem Smartphone oder Tablet koppeln um Fotos zu übertragen oder die Kamera komplett zu steuern.
Das funktioniert in der Praxis fast reibungslos. Die Verbindung ist schnell eingerichtet, die App bietet anschließend direkt sämtliche Kameraeinstellungen an oder die Übertragung der Fotos von Kamera aufs Smartphone.
Um euch das ganze noch etwas anschaulicher zu gestalten hier noch ein Video zu den Funktionen der App:

Einziges Manko an der App? Sie erinnert teilweise noch an eine Beta. Fehlerhafte Übersetzungen, zum Großteil gar nichts übersetzt und Fehlermeldungen erscheinen auf Koreanisch. Die meisten Menüpunkte sind auf Englisch, manche auf deutsch und vereinzelt findet man auch mal französisch. Da muss Samsung also noch nacharbeiten.

Auch dauert es teilweise etwas länger um ein Foto aufzunehmen. Also vom Drücken des Auslösers auf dem Tablet oder Smartphone bis zum fertigen Foto vergehen geschätzt 10 Sekunden. In dieser Zeit können keine weiteren Fotos aufgenommen oder Einstellungen geändert werden. Ab und an kam es auch vor dass einfach gar kein Foto aufgenommen wurde. Warum? Keine Ahnung, eine Fehlermeldung gab es nicht. Der Autofokus hat scharf gestellt, aber die Kamera anschließend nicht ausgelöst. Sehr merkwürdiger Fehler.

Das übertragen von Fotos von der Kamera aufs Tablet hat hingegen reibungslos geklappt – der Teil der App ist auch fehlerfrei übersetzt. Die Übertragung ist zudem recht schnell, ein Foto zu übertragen dauert nur wenige Sekunden.

Die Bildqualität ist bei der NX3000 konstant gut, jedoch muss man hier natürlich auch anmerken, dass vieles vom Objektiv abhängt. Die Fotos mit dem Kit-Objektiv im manuellen Modus waren gut bis sehr gut, im Automatikmodus bleibt aber noch Raum für Verbesserungen. Die Kamera neigt hier zum überbelichten und wählt gerne mal die Falsche Blende. Aber das ist eher meckern auf hohem Niveau – denn woher soll die Automatik auch wissen wie ich das Foto gerne hätte? 🙂
Der OIS im Kit Objektiv hat sehr gut gearbeitet – Freihandaufnahmen waren teils bis auf 1/8 Sekunden verschlusszeit möglich. Was mir auch gefallen hat ist die Qualität bei hohen ISO Werten. Erst ab ISO 6400 setzt ein etwas stärkeres rauschen ein, bis 3200 bemerkt man es kaum. Wirklich störend wird es dann auch erst bei Werten über 6400.
Gepaart mit dem Bildstabilisator und einem lichtstärkeren Objektiv sollten damit also auch gute Fotos bei schlechtem Licht möglich sein.

Die NX Mini hingegen ist eher durchwachsen. Die Qualität des Sensors an sich ist vor allem hinsichtlich der Größe des Sensors gut bis sehr gut. Allerdings trüben die Kit-Linsen ein wenig das Bild. Es kommt zu Verzeichnungen, die Blendeneinstellungen werden teils komplett ignoriert, was zu Tiefenunschärfe selbst bei Blende 13 führt – von einer Aufnahme mit Blende 3.5 kann man es dann kaum unterscheiden.
Mit den richtigen Objektiven kann man hier denke ich auch gute Fotos machen – vorausgesetzt man verlässt sich nicht auf die Automatik, denn die ist vergleichbar mit der der NX3000. Oder auch mit so ziemlich jeder anderen Automatik 😉
Auch die NX Mini kommt gut mit hohen ISO-Werten zurecht, wenn auch nicht ganz so gut wieder große Bruder NX3000. Ab ISO 3200 ist das rauschen deutlich zu sehen, darunter hält es sich noch im Rahmen.

Zusammenfassend kann ich sagen: Die NX3000 ist ein guter Einstieg für diejenigen die nicht nur im Automatikmodus knipsen wollen, sondern auch etwas Objektivauswahl und Freiraum möchten. Die Bildqualität ist für die Preisklasse auf jeden Fall sehr gut und die Kamera ist schön handlich, sofern man kein riesen Tele-Objektiv aufsetzt 😉

Bei der NX Mini fällt mir die Beurteilung schon schwerer. Die Smart-Funktionen sind zwar sehr nett, aber technisch gesehen ist die kleine etwas durchwachsen. Die Bildqualität ist zwar durchwegs gut, aber die mangelnde Objektivauswahl und die eher rudimentären Kit-Objektive trüben das ganze wieder.

Gewinnspiel

Aber warum nur meine Meinung? Wir suchen Tester für die beiden Kameras, um sie wirklich auf Herz und Nieren zu prüfen. Was ihr dafür tun müsst? Erzählt uns in den Kommentaren, welche der beiden Kameras ihr bevorzugt und was ihr damit anstellen möchtet. Ob nun Landschaftsfotografie, Partyfotos, Makroaufnahmen – ganz egal.

Natürlich brauchen wir von den Gewinnern im Gegenzug dann einen Testbericht nach zweiwöchiger Nutzung der Kamera mit mindestens 500 Wörtern, 10 Fotos und einem Video, die mit der Kamera gemacht wurden.
Bedenkt also bitte bei euren Fotos, dass diese dann auch öffentlich hier im Blog erscheinen werden.

Teilnahmeschluss ist der 21.09.2014 um 23:59 Uhr!

*UPDATE 24.09.2014*

Die Gewinner sind gezogen und benachrichtigt.
Herzlichen Glückwunsch Benjamin und Tina!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Kurztest inkl. Gewinnspiel: Samsung NX3000 und NX Mini Smart Cameras"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich würde gerne die NX Mini testen. Mich würde interessieren wie sich der 1″ Sensor im Vergleich zu einer „normalen“ Systemkamera mit APS-C Sensor schlägt.
Fotografisch würde ich primär Landschaftsfotografie damit machen, wobei der Charme der NX Mini ja ist, sie aufgrund der Größe immer dabei zu haben.
Da mein iPhone6 bis dahin auch da sein würde, könnte ich in meinem Test auch gleich mal die beiden gegeneinander antreten lassen.

avatar
Gast

Die NX3000 sieht ganz nett aus, wenn ich nicht immer die DSLR mitschleppen möchte. Also für Landschaftsaufnahmen, Stadtfotos, Makros etc. 🙂

avatar
Gast

Ich würde die NX3000 besonders auf die Aufnahme von schnellen Bewegungen der Kinder testen.

avatar
Gast
Zunächst erst einmal ein Lob an Euch, dass es überhaupt zur Verlosung der Testgeräte kommen kann. Auch wenn ich selbst davon bisher nie profitieren konnte. Dennoch ist das eine prima Geschichte. Ich selbst würde gern den Versuch starten mich um die NX 3000 zu bewerben. In meinem Freizeit Bereich habe ich eigentlich stets eine Kamera dabei. Hinzu kommt, dass ich derzeit im Ehrenamt einen Fotozirkel an einer Berufsschule aufbaue. Dort würde ich mit den Jugendlichen gern die Vielfalt der Fotografie üben. Von Makro- über Architektur- und Landschaftsfotografie bis hin zum Schnappschuss des Schulalltages. Derzeit ist jede Möglichkeit die Ausstattung aufzubauen… Read more »
avatar
Gast
Hallo mal wieder, ich melde mich ja gerne mal in den Kommentaren zu Wort, besonders freue ich mich aber wenn ich zu Beiträgen wie diesem hier ein paar Worte beitragen kann. Warum sollte ich also die NX3000 testen? – Ich fotografiere unheimlich gerne und viel. Dabei ist es mir wichtig, dass ich keine Schnappschusssammlung anlege sondern vor allem Bilder „für die Ewigkeit“ dabei herauskommen. – Mit meinem Wissen decke ich ein großes Feld ab. Angefangen habe ich damals schon als Kind mit meinen ersten analogen Kameras. Weiter ging es seit den Anfängen der digitalen Fotografie mit verschiedensten Modellen. Und heute… Read more »
avatar
Gast

Icke will det Ding nich testen, sondern jewinnen. Mene Lieblingskamera war det Sony DSC U-50, weil det besonders klen und handlich war. Man konnte jut natürliche Fotos von Menschen schießen. Bei große Kameras verstellen sich die Menschen immer. Ick mag große und komplizierte SLR Kameras nich. Deshalb find icke insbesondere die Samsung NX Mini interessant.

Tschüssi,

Euer Larry

avatar
Gast

Ich würde mich sehr über die Kamera freuen. Ich musste leider meine NEX-5R vor Kurzem verkaufen, da ich zum ersten mal im Leben ohne Arbeit bin, was mir total widerstrebt. Ein ordentliches Review, gerne auch mit Video, wäre das Mindeste, was ich für Euch tun würde 🙂

avatar
Gast

Ich würde gerne die Samsung NX3000 testen. Ich bin täglich mit meinen Hunden im Wald und am See unterwegs. Somit würde ich viele Landschafts- und Tieraufnahmen machen. Mich interessiert, wie gut die Bilder werden, wenn ich die Hunde in Bewegung fotografiere und wie der Hintergrund aussieht.

avatar
Gast

Ich würde die Kamera gerne testen, um in der schönsten Stadt Deutschlands ( Heidelberg!) ein paar schöne Bilder aufzunehmen – Bilder vom Schloss, Partyleben unter Studenten, Actionfotos am Neckar, alles ist da dabei! Würde mich freuen dazu die Samsung benutzen zu können!

avatar
Gast

Ich würde gerne die NX3000. Bis jetzt photographiere ich viel mit meiner DSLR. Ärgere mich aber immer, wenn ich diese auf Grund ihrere Größe und Gewicht mal nicht dabei habe und sich faszinierende Fotomotive ergeben.
Die NX3000 könnte ich einfach immer dabei haben und gerade durch den manuellen Modus vermutlich super Bilder in der Makro- und Landschaftsphotographie schießen. Mit einem Smartphone ist die Bildqualität dann doch nicht so gut und es biete nicht die Möglichkeit von komplett manuellen Aufnahmen. Dies finde ich aber gerade in der Makro- und Landschaftsphotographie sehr wichtig.

avatar
Gast

Ich würde gern die NX 3000 testen. Ich bin derzeit dabei, mich intensiv mit dem Thema der People-Fotografie zu beschäftigen. Gerade bei Outdooraufnahmen wäre es interessant zu sehen, ob im Vergleich zu der DSLR auch die geringere Masse an Technik ähnlich gute Bilder produziert!

avatar
Gast

Ich würde gerne die Samsung NX3000 testen und behalten. Ich hatte bislang noch nie eine Kamera, obwohl ich mich für Fotografie interessiere. Mit dem Handy habe ich kaum Möglichkeiten richtige Fotos zu machen, d.h. würde ich sämtliche Varianten von Landschafts- über Portrait, oder sonstige Motive ausprobieren können.

avatar
Gast
Wertes notebooksbilliger.de-Team, wieso ich die NX3000 gewinnen und testen sollte? Als selbsternannter aufstrebender Stern am Hobby-Fotografen-Himmel würde ich die Kamera nur zu gerne auf meiner 17-tägigen USA-Westküstentour (ab dem 26.09., also müsst ihr euch nach dem Teilnahmeschluss mit dem Versand beeilen 😉 ) auf Herz und Nieren testen. Dabei kommen neben Landschaften (Grand Canyon, Yocemite NP) auch Städte (Vegas, LA, San Francisco) mit deren Umland und die ein oder andere Party als Motiv in Frage. 17 Tage Zeit und abwechlungsreiche Motive sollten der Kamera alles abverlangen – und dank der smarten Funktionen kann ich meine Freunde auf Facebook direkt auf… Read more »
avatar
Gast

Ich würde gerne die NX3000 testen. Werde bald eine Woche Urlaub in einem Freizeitpark im Schwarzwald machen und dort könnte ich Detailfotos von der sehr schönen Thematisierung des Parks machen, oder bewegte Fotos von den fahrenden Attraktionen.

avatar
Gast

ich würde die größere der beiden Kameras testen, ich fotografiere seit Jahren, und ich fotografiere mit Vorliebe Landschaften und Portraits, ich habe auf ausgedehnten Radtouren immer eine Kamera dabei, wobei eine Spiegelreflex da eher ungeeignet ist, ich habe die Kamera bei gutem Wetter nämlich auch während der Fahrt umgehängt, um schneller zum Foto zu kommen.

avatar
Gast

Ich würde sehr gerne die SamsungNX3000 testen. Seit längerem fotografiere ich mit dem Einsteigermodellder NX1000 und frage mich, wie sich wohl das Upgrade anfühlt, da es an der 1000 noch viel auszumerzen gab. Durch etwaige Objektive der NX Reihe die sich in meinem Besitz befinden, könnte der Test auch umfangreicherdausfallen. Mit der Smart Camera App habe ich ebenso viel experimentiert und würde nur zugern die neue NFC-Implementierung testen.
Mit freundlichen Grüßen
Till Gebhardt

avatar
Gast
Ich möchte die NX3000 testen, da ich schon längere Zeit mit dem Gedanken spiele mir eine hochwertige kompakte Kamera zu kaufen. Als begeisterter Hobbyfotograf ist meine Vollformat Spiegelreflex immer mit dabei, jedoch ist dies aufgrund des sehr hohen Gewichts der Kamera und der Objektive teilweise sehr unpraktisch, wie zum Beispiel bei längeren Wanderungen. Zudem könnte ich die NX3000 auch zum Skifahren oder auf Radtouren mitnehmen, da sich hierfür eine Spiegelreflex leider schlecht eignet. Daher bin ich auf der Suche nach einer leichten Zweitkamera, die auch mal schnell im Wanderrucksack verschwinden kann und trotzdem eine hervorragende Bildqualität liefert. Außerdem könnte ich… Read more »
avatar
Gast
Hallo liebes Notebooksbilliger Team! Ich nehme wieder mal an einer solchen Verlosung teil und hoffe wieder einmal bis zum Ziehungsdatum auf positive Nachrichten. Ich möchte unbedingt die nx3000 testen. Warum? Ich betreibe einen privaten Bildblog, der sich mit einer, sicher strittigen Thematik auseinandersetzt: Graffiti auf öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich habe aus diesem Grund immer eine Kamera dabei, wirklich immer, ohne Ausnahme, denn diese Form der Kunst (Ja gut das ist Ansichtssache) ist sehr schnellebig und oft hat man nur eine Chance. Die es zu nutzen gilt. Zur Zeit „schleppe“ ich eine Nikon D5100 in einer Revolvertasche mit herum. Eine kompakte Knispe… Read more »
avatar
Gast

Ich begeistere mich für die Samsung NX3000, fotografiere Makros (Outdoor) sowie Landschaftsaufnahmen, Natur und auch hin und wieder Architektur und Menschen ;-). Fotografiere seit Jahren mit meiner DSLR Canon 350D (mit festinstalliertem Display), die ein sehr treuer Begleiter ist, jedoch manchmal ein wenig unhandlich – vor allem bei Bodennahen Makroaufnahmen – da wäre die Smartkamera sehr von Vorteil und würde mir auch neue Perspektiven eröffnen.

Da ich meine Aufnahmen grundsätzlich im RAW Format aufnehme, interessiert mich natürlich auch was man im nachhinein bei den Samsung Raw Dateien rausholen kann.

Würde mich sehr freuen die Kamera testen zu dürfen,
Chris

avatar
Gast

Ich würde gerne die Samsung NX3000 testen. Ich gerne unterwegs,deshalb wäre das Hauptaugenmerk auf Landschafts- und Gebäudeaufnahmen. Wenn ihr noch etwas warten könntet würde ich natürlich auch gerne die Kameratauglichkeit am Nachwuchs testen,der in knapp 8 Wochen kommt 😉

avatar
Gast
Hallo alle zusammen. Ich Hätte gern die NX Mini zum testen. Klein, kompakt, mit Blitz u Wechselobjektiv. Supi. Hab Eine Nikon 1 V1 und bin sehr zufrieden. Könnte ein guter Vergleich zustande kommen. Schönes Wochenende MfG Christian
avatar
Gast

Ich würde sehr gern die NX Mini testen, da bei mit im Moment einfach immer was zu fotographieren ist.
Meine Tochter ist jetzt 4 Wochen alt und man will möglichst alles irgendwie festhalten, und die Bilder sollen natürlich auch schön aussehen, denn man bekommt die Zeit ja nicht nochmal zurück.
Dabei immer mit der DSLR rumzulaufen ist mit zu schwierig, einfach zu groß um die immer dabei zu haben, und das Handy überzeugt nicht immer auch als Kamera.

Natürlich würde ich mich freuen alle mit den eingestellten Testfotos an den weiteren Entwicklungsschritten meiner Tochter teilhaben zu lassen.

avatar
Gast

Ich liebe fotographieren, egal ob für meinen Blog oder in der Freizeit. Jedes Motiv wird bei mir ins richtige Licht gesetzt.
Daher würde ich die Kamera super gerne auf Herz und Nieren testen.

Lg Nadi

avatar
Gast

Ich, nicht sehr photografieerfahren, möchte dieses techn. Gebilde für ein vor der Tür stehendes menschennah orientiertes Projekt verwenden, ihm zu zusätzlicher Lebendigkeit verhelfen.
Danke !

avatar
Gast

Ich möchte sehr gerne die NX3000 testen. Ich bin kein Profi, aber fotografiere gerne hauptsächlich Gebäude und Sehenswürdigkeiten sowie Natur und Landschaften. An der NX3000 interessiert mich vor allem die kompakte Größe mit einem großen Sensor, da mir DSLRs zu unhandlich sind und bei kleineren Kameras habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Lichtempfindlichkeit nicht so prickelnd ist.

avatar
Gast

Ich würde gern die NX3000 testen. Gar nicht mal für etwas spezielles, sondern für den ganz normalen Gebrauch. Ich will nicht eine Kamera für dies und eine Kamera für das. Ich will eine für alles. Und ob das mit der NX3000 geht, das würde ich gern sehen. Eine Herauforderung wird, 500 Wörter, „die mit der Kamera gemacht wurden“ zu produzieren 😉 Aber schreiben, kein Problem.

avatar
Gast

Mir gefällt besoders die NX3000 – fotgrafiere eigentlich alles was mir vor die Linse kommt

avatar
Gast
Ich würde gerne mit einer Kamera durch mein Berlin ziehen und mich daran versuchen ihm?/ihr?/es? ein belichtetes Denkmal zu setzen. Seit es Handys mit Kameras gibt geht mir meine Freundin damit auf den Keks, dass ich ich doch mehr Fotos knipsen solle. Und seit sechs Jahren antworte ich ihr, dass ich mir sowieso demnächst eine Spiegelreflexkamera oder eine Systemkamera zulegen werde – und ERST DANN werde ich mich am Fotografieren versuchen. Handyschnappschüsse sind ein wenig öde, es sei denn sie sind peinlich. Ästhetisch sind sie jedenfalls nie. Seitdem bin ich von Berlin nach Prag und von dort aus nach Jerusalem… Read more »
avatar
Gast

Ich würde gern die NX3000 testen. Dazu würde ich gern Landschaftsaufnahmen aber auch Familienfotos machen.
Gern schreibe ich dann einen ausführlichen Bericht mit Bildern und einem Video.

Viele Grüße

avatar
Gast
Beide Kameras sehen super aus und machen technisch schon was her. Euch konnte die NX Mini nicht so überzeugen und das würde ich gern selber testen. Ich bin Hobby- und Freizeitfotograf, mache am liebsten Familien- und Landschaftsfotos sowie Fotos für meinen Blog. Dazu benötige ich eine Kamera, die schnelle Bilder auffangen kann und sie dennoch noch scharf aussehen lässt, weiterhin benötige ich eine Kamera, die detailierte Fotos auch von Produkten oder „Kleinteilen“ knipsen kann. Auch kleine Videos drehe ich gern für unser Familienalbum. Euch hat die Kamera nicht zu 100% überzeugt, aber wie überzeugt die Kamera beim Laien bzw. Heimfotografen?… Read more »
avatar
Gast

Danke für den Kurztest! Klingt ja sehr nett, wobei mich am meisten die NX3000 ansprechen würde.
Als Pferdenarr würde ich dabei dann vor allem auch auf „Action-Fotos“ mit kurzer Verschlusszeit achten, aber auch Landschaftsfotografie und Makros würden mich interessieren.

avatar
Gast

Mich würde die mini interessieren.
Outdoor fotografie, Kinderbilder, Schnappschüsse. Früher haben wir das immer mitbder canon eos 400 gemacht, aber keiner will die tragen, jetzt machen wir Bilder fast nur noch mit Smartphone, die sind aber meist eher so lauwarm. Eine kleine Kamera mit Einstellmöglichkeiten einerDSLR, die man dabei haben kann ohne einen Extra-Rucksack mitzunehmen wäre spannend.

avatar
Gast

Bei dem Test bin ich dabei. Anfang Oktober geht es 2 Wochen nach Schottland, das wäre doch der perfekte Härtetest für eine der beiden. Wobei, ein bisserl lieber wäre mir dann doch die NX Mini, als große Kamera kommt ja sowieso meine Canon Spiegelreflex mit…

avatar
Gast

Moin,
Mein Testfavorit wäre die NX3000. Ich benötige eine Kamera die auch in die Handtasche passt, und so immer und überall griffbereit ist. Also Schnappschüsse bei Ausflügen und dann ganz geziehlt Landschaftsaufnahmen bei unterschiedlichen Ereignissen.
Da die Kinder mittlerweile auch Interesse an der Fotografie haben, würde ich gerne sehen wie gut sie damit klarkommen. Mit der DSLR klappt es schon gut, aber für ne dreijährige doch zu schwer.
Außerdem bin ich dabei ein gut funktionierende Photoboothkomplettlösung zu konzipieren und da ist die SmartCamera-Funktion sicher spannend.

avatar
Gast
Ich würde gerne die NX3000 testen. Ich nutze schon seit längerem Spiegellose Digitalkameras. Mit der Panasonic G1 und der G3 habe ich viele Erfahrungen gesammelt und habe diese auch immer wieder in meinem Blog und Foren geteilt. Da allerdings Panasonic bei Apps und Funktionen über WLAN deutlich schlechter aufgestellt ist als die NX Serie von Samsung, wollte ich mit dem nächsten Kauf beim Samsung-System einsteigen. Mir ist es unter anderem wichtig, dass ich Fotos, die ich mit einer guten Kamera mache, auch schnell und unkompliziert „teilen“ kann. Bisher ist es immer sehr umständlich ein Foto auf mein Handy zu bekommen… Read more »
avatar
Gast

Ich würde ein Paar schöne Bilder für die Homepage meines Angelvereins machen (wobei ich mir dafür bessere Wetter wünschen würde) und meinen Sohn etwas damit herumspielen lassen.

avatar
Gast

Die NX3000 würde ich mal gerne testen für den Bereich Reisefotografie und alles was man dafür braucht (Menschen, Architektur, Landschaft, Makro). Wäre toll mal nur so eine kleine Kamera auf Reisen mitnehmen zu müssen und die Bilder dann auch noch schnell teilen zu können.

avatar
Gast

Ich stehe auf kleine Dinge und mag es kompakt. Deshalb wäre die NX Mini etwas für mich. Und als Selfie-Fan gefällt mir der verstellbare Monitor. Testbericht läuft selbstverständlich.

avatar
Gast

Servus,

In der Freizeir jagen ich und ein paar Freunde gerne die heimischen Berge auf unseren Longboards runter. Wir versuchen ab und zu mal ein paar „Actionshots“ mit Handy oder Digicam zu schiessen, leider mit eher wünschenswerten Ergebnissen. Da beide Kameras sehr kompakt erscheinen bewerbe ich ich mal spontan um den Test der NX 3000.

Ich bin Fotografie Anfänger aber mich würde es sehr reizen mal aus Leihen-Sicht einen möglichst Professionellen Test durchzuführen.

Den Test würde ich dann auch genau auf diese Zielgruppe auslegen.

mfg
Jannik v.D.

avatar
Gast

Hallo,

ich finde beide Kameras richtig interessant. Ich habe derzeit eine kleine Casio und würde daher sonst gerne die Samsung NX3000 ausprobieren und dann auch darüber berichten. In den Herbstferien wollen wir mit der Famile nach Thailand und hier wäre diese Kamera ideal. Ansonsten mache ich Aufnahmen beim Sport (Eishockey und Ski) und unterwegs. Ich würde mich hier sehr gerne mit einer etwas solideren Kamera heran wagen und auch einiges ausprobieren.

Vielen Dank & mit vielen Grüßen,

dietlund

avatar
Gast
Ich habe Interesse die Samsung Mini zu testen. Ich fotografiere selbst nahezu jeden Tag, habe eine große DSLR für Shootings und für den Alltag eine kleinere Systemkamera. Ich bin der Überzeugung das man auch mit einer kleinen Systemkamera, wenn man sich mit der Thematik beschäftigt, sehr gute Bilder machen kann. Bsp: https://www.facebook.com/SebastianSeltmannPhotographie/photos/pb.491381410914728.-2207520000.1410818391./809137482472451/?type=3&theater Auf meiner Facebook Seite könnt Ihr Euch einen kleinen Überblick darüber verschaffen. Ich bin für meinen Freundes und Bekanntenkreis der Ansprechpartner wenn es um Fototechnik geht, da ich diesbezüglich sehr Affin bin. Ebenso ist auch dieses Bild mit manuellen Einstellungen einer Systemkamera entstanden. https://www.facebook.com/SebastianSeltmannPhotographie/photos/pb.491381410914728.-2207520000.1410818535./713350802051120/?type=3&theater Mein Spektrum der Fotografie… Read more »
avatar
Gast
Ich würde sehr gerne die Samsung NX3000 mit meinen Schülern ausgiebig testen. In diesem Schuljahr habe ich ein ganzjahres Projekt. Was machen die Regenwürmer im Winter? Hierbei gehen wir alle 2 Wochen in den Wald und werden per Fotodokumentation festhalten, wie sich der Wald im laufe der Jahreszeiten verändert. Die Schüler sollen ihr Augenmerk auf die Kleinigkeiten ( Makroaufnahmen) richten. Ein umgeknickter Pilz, Veränderungen am Ameisenhaufen, Verrottet das laub innerhalb eines Jahres. Ändert sich der Tierbestand? Diese und noch viel mehr Fragen wollen wir beantworten. Die Schüler sollen bei diesem Projekt aber nicht nur den Zyklus der Natur kennenlernen sondern… Read more »
avatar
Gast

Hallo notebooksbilliger Team,
ich würde nur zu gerne die Samsung NX3000 auf dem Oktoberfest (behind the scenes) testen. Währed des O’fest und auch danach, bei den Abbauarbeiten gibt es immer viele interessante Motive.

avatar
Gast

Ich würde gerne die NX3000 testen, hatte mal eine DSLR aber die war mir zu klobig, und mittlerweile teile ich auch immer Fotos sofort wenn ich sie mache.
Ausprobieren würde ich sie in der Mittagspause, hier habe ich Wald, Berg und Fluß-Motive.
Also Weitsicht / Landschaft, vielleicht mal eine Nahaufnahme im Wald vom Pilz oder ähnlichem, und fließendes Wasser mit kurzen und langen Belichtungszeiten.
Im testzeitraum würde ich zusätzlich mit meinem Stativ auf einen Berg bei Nacht kraxeln und Nachtaufnahmen mit Stativ ausprovieren.

avatar
Gast
Ich würde gerne die NX Mini testen. Ich brauche eine schöne kleine und handliche Kamera. Wir haben im Moment eine Sony Alpha 37. Diese ist aber viel zu groß um sie immer mitzunehmen. In den wichtigen Moment muss man doch mit dem Smartphone knipsen. Diese Bilder werden beim Nexus 4 jedoch nicht besonders schön und haben einen Blaustich. Neben der Freizeit mache ich viele Fotos für einen Blog. Handybilder sind zu schlecht und die Sony Alpha muss immer umständlich per Kabel angeschlossen werden. Die Möglichkeit die Bilder per WLAN zu übertragen, wäre eine echte Erleichterung und würde mir viel Zeit… Read more »
avatar
Gast

Ich würde das Samsung NX mini testen. Eben weil es so klein ist. Sieht sehr süß aus. Die meißten Fotografen wollen ja mit ihrer riesigen Kameraausrüstung beeindrucken, das NX mini kann sicher zeigen, dass man diese gar nicht braucht. Ich selbst mache besonders gern Nahaufnahmen von Pflanzen und Tieren, sowohl bei Helligkeit als auch bei Dunkelheit.

avatar
Gast
Mein Freund von mir bahauptet, dass wirklich jeder der Fotos liebt auch ein Fotograf sein sollte. Und ob man Geld hat oder nicht, dann ist man ein Fotograf. Seitdem ich einmal die Fotos von Miroslav Tichy gesehen habe kann ich ihn sehr gut verstehen. Bisher habe ich noch eine Kamera mit klassischem Film. Vor allem, weil ich denke, dass Handyfotos nicht zu gebrauchen sind und genauso denke ich wie Tichy, dass Fehler die Poesie der Bilder erzeugt. Der nächste Schritt wäre eine Spiegelreflexkamera. Aber die aktuelle Generation von Systemkameras sollen ja auch schon gute Bilder liefern. Daher würde ich mich… Read more »
avatar
Gast

Ich würde mich gerne an der nx3000 versuchen und ein Reiskorn in den 10 unmöglichsten Situationen fotografieren!

avatar
Gast

Als ich mich damals für eine Systemkamera entscheiden durfte, hatte ich auch die Modelle von Samsung mit in die Auswahl genommen. Allerdings hat mich deren Objektivpark und die angeblich etwas schwachere Bildqualität als jene der Sony NEX doch zu letzterer greifen lassen. Insofern wäre ich neugierig auch einen persönlichen Vergleich zwischen NEX-6 und der Samsung NX3000. Jetzt gibt es ja bald die schönen herbstlichen Farben, eine gute Möglichkeit die Kameras sich beweisen zu lassen.

avatar
Gast
Fotografie ist mein Hobby und beide Kameras interessieren mich aus unterschiedlichen Gründen. Ich würde gerne herausfinden, ob die Samsung NX3000 für mich eine Alternative zur DSLR darstellen kann. Die Systemkamera ist ja vergleichsweise kompakt und leicht, verfügt aber über einen APS-C-Sensor und sollte daher eine ansehnliche Bildqualität liefern. Die Samsung NX mini wäre dagegen eher eine Immer-Dabei-Kamera, die mehr Flexibilität bietet, als die Kamerafunktion des Smartphones. In Verbindung mit den vielfältigen Sharing-Funktionen bietet sich die kleine Kamera gerade fürs Bloggen oder zum Teilen von Bildern über Social Media-Kanäle an. Sehr gerne würde ich eine der beiden Kameras auf einen Städtetrip… Read more »
wpDiscuz