Kurztest: Verico UniBook 14 mit extrem langer Akkulaufzeit

verico-book-aufmacher

Alle, die ein mobiles Notebook für den kleinen Geldbeutel suchen, sollten sich das Angebot vom Verico UniBook 14 nicht entgehen lassen. In der Aktionswoche* bekommt Ihr das 14-Zoll-Notebook für sagenhafte 169 €.

Das Notebook von Verico basiert auf einem stromsparenden Intel Atom-Prozessor, dem 2-GB-Arbeits- und 32-GB-Flashspeicher zur Seite stehen. Eine Akku-Ladung reicht für gut 10 Stunden, sodass Ihr einen ganzen Tag mit dem Verico UniBook 14 arbeiten könnt.

➦ Das Verico UniBook 14 bei uns im Shop

Display

Das Notebook von Verico, das komplett aus Kunststoff gefertigt ist, besitzt ein 14 Zoll großes Display, mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Verico hat hier ein TN-Panel (Twisted-Nematic) verbaut, das relativ gute Betrachtungswinkel bietet. Außerdem ist die Oberfläche entspiegelt und es treten so gut wie keine Spiegelungen auf. Das Display unterstützt jedoch keine Touch-Eingaben.

Bei der inneren Hardware, die Verico auch bei vielen Tablets verwendet, kommt ein SOC-Modul mit einem Intel Atom x5 Z8300 zum Einsatz. Dieser QuadCore-Prozessor arbeitet bei einer Taktfrequenz von 1,44 GHz. Im Turbomodus, der automatisch hinzugeschaltet wird, erreichen einzelne CPU-Kerne einen Takt von bis zu 1,84 GHz. Im Tablet sind 2-GB-Arbeitsspeicher verbaut und der Flashspeicher umfasst 32 GB. Mit microSD-Karten könnt Ihr das Tablet mit noch mehr Flashspeicher erweitern.

Auf dem Verico UniBook 14 ist Windows 10 Home in der 64-Bit-Version vorinstalliert. Wenn Ihr auch das Windows 10 Anniversary Update installieren wollt, müsst Ihr einen kleinen Trick anwenden, denn über die Updatefunktion geht das nicht. Einfach das ISO-File von Windows 10 mit Windows 10 Anniversary Update herunterladen und auf USB-Stick „brennen“. Jetzt könnt Ihr das  Update von dort aus problemlos installieren.

Verico-11Zoll-Verico-Desktop

Das Windows 10 Anniversary Update lässt sich mit einem kleinen Trick aufspielen

Das Verico UniBook 14 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 14 Zoll HD TN-Display
  • Auflösung: 1366 x 768 Pixel
  • Prozessor: Intel Cherrytrail Z8300 bis zu 1.84 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Speicher: 32 GB
  • Kameras: 0,3 MP Frontkamera
  • Anschlüsse: Kopfhörer, Micro-SD Card, microHDMI, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0
  • Kommunikation: WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-bit
  • Akku: 10.000 mAh
  • Gewicht: 1.500 g
verico-book-hdmi

Über die HDMI-Buchse könnt Ihr das Notebook auch mit einem Fernseher oder Beamer verbinden

➦ Das Verico UniBook 14 bei uns im Shop

Anschlüsse

verico-book-rechts

Alle Anschlüsse wie USB oder HDMI befinden sich seitlich am Mini-Notebook. Insgesamt verfügt das Verico UniBook 14 über zwei USB-Buchsen, wobei eine zum USB-3.0-Standard kompatibel ist. Außerdem findet Ihr am Notebook eine microHDMI-Buchse, einen Kartenleser für microSD und einen Anschluss fürs Headset.

verico-book-links

Tastatur

Die Tastatur fällt bei diesem Mini-Notebook entsprechend der Displaygröße sehr kompakt aus. Jedoch könnt Ihr hiermit auch längere Texte verfassen. Viele Tasten sind mehrfach belegt. Vor den schwarzen Tasten befindet sich ein Touchpad, das ganz ohne dedizierte Tasten auskommt.

Hitzemessungen

verico-book-hitze

Das Verico UniBook 14 bleibt unter Last erstaunlich kühl. Nur in der linken oberen Ecke (hier ist das SOC-Modul mit CPU / Arbeits- und Flashspeicher verbaut) erwärmt sich das Gehäuse bis auf 33,5 Grad Celsius. Auf der Unterseite waren es rund 2 Grad weniger.

Benchmarks

➦ Das Verico UniBook 14 bei uns im Shop

Fazit

verico-book-fazit

Wer sagt denn, dass ein 14-Zoll-Notebook immer teuer sein muss? Mit dem Verico UniBook 14 zeigt der Hersteller, dass es auch anders geht. Für 169 Euro* bekommt Ihr ein handliches Notebook, dass mit einem matten 14-Zoll-Display ausgestattet ist. Von der verbauten Hardware, die aus einem Intel ATOM-Prozessor, 2-GB-RAM und 32-GB-Flashspeicher besteht, sollte man jedoch keine Höchstleistungen erwarten. Für Office-Anwendungen oder zum Surfen ist die „mobile Schreibmaschine“ bestens geeignet.

Überrascht hat der verbaute Akku, der eine Ladekapazität von 10.000 mAh besitzt. Im PC Mark 8 Benchmark erreichte der Akku eine extrem lange Laufzeit von rund 10 Stunden. Das heißt, der Akku vom Verico UniBook 14 reicht einen ganzen Tag an der Uni aus. Mit 1,5 kg ist das Notebook auch angenehm leicht.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn das Verico UniBook 14 kostet in dieser Woche* bei uns statt 249 Euro nur 169 Euro.

➦ Das Verico UniBook 14 bei uns im Shop

* Das Angebot gilt vom 26.09. bis einschliesslich 02.10.2016

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Kurztest, Notebook, Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kurztest: Verico UniBook 14 mit extrem langer Akkulaufzeit

  1. avatar Werner Eidinger sagt:

    Nach dem Anniversary Update muss aber unbedingt noch die alte Windows version gelöscht werden da ansonnsten nur noch 5GB Festplattenspeicher zur Verfügung stehen. Weiter sollte man unbedingt unter den Sound einstellungen alle Häckchen was “ Verbesserungstechnologien“ betrifft entfernen, den hierdurch klingen die Lautsprecher so grauenhaft blechern, deaktiviert ist das klangbild um Welten besser!!

    Größtes Manko ist natürlich der Arbeitspeicher, obwohl die Hersteller 4GB Ram verbauen dürften ohne die Richtlinien zu brechen um die bereitgestellte Windows 10 Version Lizenzkostenfrei zu nutzen, wird hier der Konsument klar aufs Kreuz gelegt, den Gleichartige Geräte mit selber CPU jedoch mit 4GB Arbeitspeicher kosten gleich gerne mal 100-150 Euro mehr und jeder Weiß das Der RAM ganz sicher nicht diesem Wert entspricht. Das ist reine Geldmacherei indem man dem endkunden ein Verkrüpeltes Produkt anbietet wo sich der Kunde dann sagt “ es funktioniert nicht ordentlich ich brauche mehr Ram“ und schlussendlich wird ein teureres Produkt bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.