Kurztest: Verico Windows Tablet 10.1 mit 128-GB-Flashspeicher für 222 €

Verico-Unipad-10---Aufmacher-neu

Ab heute könnt Ihr das 2-in-1-Device von Verico bei uns im Shop für 222 € bestellen. Das Besondere bei diesem Windows-Tablet ist der Flashspeicher, der 128 GB umfasst. Das heißt, es ist genug Speicher vorhanden und Ihr müsst das Gerät nicht gleich mit Flashspeicher erweitern.

Zum Verico Windows Tablet 10.1 bekommt Ihr auch gleich die passende Tastatur mitgeliefert, sodass Ihr das Tablet mit Windows 10 auch wie ein kleines Notebook verwenden könnt. Im Büro oder am Homeoffice könnt Ihr über die HDMI-Buchse auch einen externen Monitor anschließen. 

➦ Zum Shop: Verico Windows Tablet 10.1

xx

Das 2-in-1-Device von Verico besteht aus einem 10,1 Zoll großen Display, das eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln besitzt. Verico hat hier auch ein IPS-Panel verbaut, sodass Ihr den Bildschirminhalt aus fast jedem Betrachtungswinkel verlustfrei einsehen könnt. Das Display unterstützt natürlich Touch-Eingaben.

Die innere Hardware basiert auf einem Intel Atom x5 Z8300, der bei einer Taktfrequenz von 1,44 GHz arbeitet. Im Turbomodus, der automatisch hinzugeschaltet wird, erreichen einzelne CPU-Kerne einen Takt von bis zu 1,84 GHz. Im Tablet sind 2-GB-Arbeitsspeicher verbaut und der Flashspeicher umfasst 128 GB. Hiervon stehen Euch noch 107 GB zur freien Verfügung. Mit microSD-Karten könnt Ihr das Tablet mit noch mehr Flashspeicher erweitern.

Das Verico Windows Tablet 10.1 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 10.1″ Zoll IPS-Display
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel Auflösung
  • Prozessor: Intel Cherrytrail Atom x5 Z8300
  • Speicher: 128 GB
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Kameras: Front 2.0MP + Back 5.0MP
  • Anschlüsse:  HDMI, USB 3 Typ A, microUSB
  • Kommunikation: WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth
  • Farbe: schwarz
  • Garantie: 2 Jahre
➦ Zum Shop: Verico Windows Tablet 10.1

Verico-Unipad-10---Rueckseite

Anschlüsse

Die Anschlüsse wie USB, HDMI und Headset befinden sich alle am Tablet. Den Kartenleser für microSD-Speicherkarten hat Verico unter einer Klappe versteckt. Interessant ist, dass das Tablet gleich zwei USB-Buchsen besitzt. Eine ist im microUSB-Format und eine im Typ A. Hierüber lassen sich auch ohne Adapter USB-Sticks oder -Festplatten anschließen. Geladen wird der interne Akku über den DC-Adapter.

Verico-Unipad-10---Kartenleser

Die Bedienelemente wie Ein-/Austaster und Soundwippe hat Verico auf der Oberkante des Tablets platziert.

Tastatur

Verico-Unipad-10---Tastatur

Zum Verico Windows Tablet 10.1 bekommt Ihr auch eine zusteckbare Tastatur. Hierauf befinden sich alle Tasten, so wie man es von einem Notebook her kennt. Lediglich die Druck-Taste (Print-Screen) konnte ich nicht finden. Die Tastatur-Einheit ist recht stabil und das Schreiben ist sehr angenehm. Nur muss man bei der geringen Größe der einzelnen Tasten aufpassen, dass man sich nicht vertippt.

Benchmarks zum Verico Windows Tablet 10.1

➦ Zum Shop: Verico Windows Tablet 10.1

Vergleichswerte

Im Vergleich mit ähnlichen 2-in-1-Geräten schlägt sich das Verico Windows Tablet 10.1 recht ordentlich. Auch die Akku-Laufzeit geht mit 5:31 h in Ordnung. Schade ist nur, dass sich der Akku nicht über die microUSB-Buchse aufladen lässt. So braucht Ihr immer eine Steckdose zum Laden.
Tabelle-Vergleich

Fazit

Verico-Unipad-10---Fazit

Der Newcomer Verico hat mit dem Windows Tablet 10.1 ein gutes Gerät geschaffen. Der interne Flash-Speicher umfasst stolze 128 GB, was in dieser Preisklasse wohl einmalig ist. Neben dem 10 Zoll großen Tablet bekommt Ihr auch gleich die passende Tastatureinheit mitgeliefert. So könnt Ihr das Gerät unterwegs als Tablet und zu Hause oder im Büro wie ein kleines Notebook nutzen.

Die verbaute Hardware ist für alle Aufgaben wie Office, Internet oder Youtube bestens geeignet. Rechenintensive Aufgaben wie Videoschnitt oder Spielen würde ich auf diesem Gerät meiden. Auf dem vorinstallierten Windows 10 laufen alle Anwendungen, die auch auf jedem Office-Notebook laufen.

Interessant ist auch der Preis: Das Verico Windows Tablet 10.1 kostet statt 279 € nur 222 €.

➦ Zum Shop: Verico Windows Tablet 10.1

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kurztest, Notebook, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Kurztest: Verico Windows Tablet 10.1 mit 128-GB-Flashspeicher für 222 €

  1. avatar Ludger sagt:

    Ich verstehe nicht warum man dieses Produkt nicht mit 4 GB RAM ausgestattet hat. Die niedrige Auflösung kann ich verkraften, wenn das Display ansonsten gut ist, aber 2 GB RAM sind zu wenig. Die 10€ Materialkosten wären sie definitiv wert gewesen…

  2. avatar André sagt:

    Das muss ich aus eigener Erfahrung leider bestätigen: 2 GB RAM sind absolutes Minimum für Windows 10 und schränken die Anwendungsmöglichkeiten doch stark ein. Die meisten Apps gehen noch ganz gut, aber wenn man mit Desktop-Programmen arbeitet entwickelt sich das schnell zum spürbaren Flaschenhals.

  3. avatar MG sagt:

    Kann mich den Vorrednern nur anschließen. 4 GB und als i-tüpfelchen ein Full-HD Display wäre die Krönung. Dann kann aber auch ruhig 50-100€ mehr verlangt werden. Beim Surfen mit einem Tab geht das ganze noch ganz gut, aber wenn es dann 3 oder 4 sind, ist es recht schnell zuende mit den 2 GB RAM.

  4. avatar GMK sagt:

    An meine Vorredner, 4GB wären wahrscheinlich besser, der Prozessor unterstützt schlicht nur 2GB. Für 4GB wäre dann min. ein X5 Z8500 notwendig und der kostet mehr. Da die Prozessoren nicht kompatibel sind wäre, auch noch ein komplexeres Mainboard notwendig, was den Preis weiter steigern würde. Das Tablet ist von der Hardware gut, bis auf das WLAN was andauernd die Verbindung verliert. Dadurch ist das Tablet nur bedingt verwendbar.

  5. avatar JLT sagt:

    Ich finde es sehr schade das hier Beiträge, scheinbar willkürlich, einfach weggelöscht werden. Da kann man sich dann sparen eigene Erfahrungen zu schreiben. Schade, so funktioniert Internet leider nicht!

    Dabei hatte ich nur geschrieben das man das Tablet sehr wohl über den micro-USB-Anschluß aufladen kann, dass bei mir der Akku wesentlich länger hält als hier angegeben wird und das 2GB Hauptspeicher schnell mal an die Grenze kommen.

    Ich kann leider nicht erkennen was daran so schlimm ist, dass man es löschen muß…

  6. avatar JLT sagt:

    Ich muß mich nochmal zu Wort melden. Ich nutze das Tablet jetzt täglich und bin zufrieden damit. Nur der zu kleine 2GB Hauptspeicher nervt unter win 10 manchmal sehr! GMK schreibt weiter oben das der Prozessor leider nur 2GB unterstützt. Mitlerweile hab ich schon andere Geräte mit dem gleichen Prozessor und 4GB Speicher gesehen. (Beispiel: HP Pavilion x2 10-n104ng) Hier scheint wohl leider doch nur am falschen Ende gespart worden zu seien. Sehr schade! Alles andere läuft bei mir perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.