Kurztest & Verlosung: Sennheiser GSX1000 + G4ME ONE Headset

Kurztest & Verlosung: Sennheiser GSX1000 + G4ME ONE Headset

Sennheiser G4ME ONE Headset

Sennheiser ist eines der Urgesteine in der Audiobranche. Vor allem Kopfhörer und Mikrofone sind das Spezialgebiet der Audioschmiede, aber auch Verstärker und Studiotechnik findet sich im Portfolio. In der Gaming-Sparte war Sennheiser bereits unterwegs, allerdings bisher eher unauffällig. Mit dem GSX1000 Headset-Verstärker und dem G4ME ONE Headset will man das nun ändern – unter anderem auch durch eine extrem einfache Einrichtung. Im Test schauen wir, ob das Konzept aufgeht.

Sennheiser hat uns zum Test einen GSX1000 Verstärker und gleich zwei G4ME ONE Headsets zur Verfügung gestellt. Das Headset will mit einer offenen Bauweise punkten, dazu gibt es mit Samt überzogene Ohrpolster, ein gesleevtes Kabel, eine integrierte Lautstärke-Regelung und ein klappbares Mikrofon.

Der GSX1000 Verstärker dagegen soll ein binaurales Surround-Erlebnis bieten und ganz ohne extra Treiber und Software auskommen. Die Steuerung erfolgt über ein Touch-Sensitives Display samt Rad zur Lautstärkeregelung. Die verschiedenen Soundmodi werden dann einfach per Fingertipp gesteuert, was auf den ersten Blick ziemlich bequem ist. Das Display dimmt sich außerdem automatisch und wird aktiviert, sobald sich die Hand nähert. Über ein seitliches Drehrad kann zudem das Mikrofon separat gesteuert werden.

Technisch setzt man im Verstärker dafür auf einen 24bit DAC und die Sennheiser „7.1 Binaural Rendering Engine“. Welche DAC und welche Verstärker verbaut werden, gibt Sennheiser leider nicht an, laut Beschreibung handelt es sich um „speziell von Sennheiser entwickelte DAC“.

Beides klingt erstmal spannend, schauen – oder besser – hören wir mal, wie es im Alltag ausfällt.

Sennheiser GSX 1000

Erstmal zum Verstärker, denn an diesen kommt später das Headset. Als Anschlüsse stehen einmal die Headset-Anschlüsse zur Verfügung, Kopfhörer und Mikrofon sind voneinander getrennt. Zusätzlich können noch Boxen oder ein zweites Paar Kopfhörer angesteckt werden, zwischen den beiden Ausgängen kann dann einfach per Fingertipp gewechselt werden.

Sennheiser GSX1000 Verstärker

Die Bedienung ist generell sehr einfach gehalten. Mittig befindet sich die immer aktive Lautstärke-Anzeige. Um diese herum sammeln sich dann die Einstellungsmöglichkeiten für die Klangmodi, den Ausgang, Audio-Presets, Surround-Verstärkung, Sidetone-Level und die Geräuschunterdrückung. Das Display schaltet sich automatisch ein, sobald man sich mit der Hand nähert, ansonsten ist nur die gedimmte Lautstärke-Anzeige zu sehen. Um das Touch-Controlpanel herum läuft dann der Ring zur Steuerung der Lautstärke. Angenehm groß und einfach zu drehen, auch im Eifer des Gefechts findet man die Steuerung daher schnell und vor allem auch blind. Schade finde ich nur, dass der Ring immer frei dreht und es keine Rasterung gibt.

An den vier Ecken des Gehäuses befinden sich vier weitere Touch-Sensoren. Über diese lassen sich insgesamt vier Profile festlegen und auf die Schnelle wechseln. Um ein Profil zu speichern hält man einfach die Profil-Auswahltaste kurz (3 Sekunden) gedrückt. Bestätigt wird das gespeicherte Profil durch kurzes, schnelles Blinken der Lautstärkeanzeige. So kann man beispielsweise schnell zwischen dem Surround-Gaming-Profil mit Kopfhörern auf ein Profil für Filme oder Musik über Lautsprecher wechseln.

Zuletzt ist dann noch an der rechten Gehäuseseite ein extra Drehrad, über das sich die Lautstärke des Mikrofons steuern lässt.

Die initiale Einrichtung ist trotz all der Optionen absolut simpel. Extrem simpel um genau zu sein. Sie besteht eigentlich nur darin, das USB-Kabel in einen freien USB-Port zu stecken und das andere Ende in den GSX 1000. Im Anschluss einfach kurz warten, bis die Treiber etc. automatisch installiert wurden und fertig. Naja, wobei, fast fertig, denn zumindest bei der allerersten Einrichtung musste ich im Audio-Manager von Windows 10 noch das Audiogerät umstellen. Von „Headset Audio (GSX 1000)“ auf „Lautsprecher (GSX 1000). Das ist auch der einzige Schritt, den die beiliegende Kurzanleitung aufführt.

Danach war wirklich alles fix und fertig. Selbst das Mikrofon, bei mir sonst immer eine Hass-Aufgabe es einzurichten, hat direkt funktioniert. Noch fix die Lautstärke eingepegelt, fertig.

Der Klang

Viel wichtiger als die (nicht wirklich nötige) Einrichtung. Vorweg: Im Vergleich mit der integrierten Soundkarte meines Notebooks oder auch meines PCs gewinnt der Sennheiser haushoch. Ok, würde ich bei so einem Gerät auch erwarten, aber das ist ja letztlich auch der wichtigste Faktor, nämlich: Braucht man sowas überhaupt? Die Antwort ist wie immer auf solche Fragen: Jain.

Schon im ersten Durchlauf hört man ganz klar, dass der GSX 1000 deutlich kraftvoller und agiler aufspielt als eine integrierte Audiolösung. Musik wirkt eindrucksvoller, nicht so flach und leblos wie bei vielen einfachen Soundchips üblich. Hier bringt er also definitiv eine hörbare Verbesserung. Auch mit kritischen Kopfhörern wie den Beyerdynamic DT770 Pro gibt es kaum Schwächen. Im Musik-Preset neigt er nur hier und da zu minimal unsauberen Höhen.

Sennheiser GSX1000 Verstärker

Ansonsten sind die Stimmen klar und verständlich, auch im „Movie“ Preset. Switcht man zum Gaming werden die Mitten fast komplett gestrichen. Übrig bleiben Höhen und Tiefen, dadurch ist aber besonders Sprache sehr gut hör- und vom Hintergrund differenzierbar.

Gaming

Gerade Gaming steht im Fokus und dafür bietet der GSX 1000 allerlei Funktionen. Zum einen das schon erwähnte Audio-Preset, zum anderen bietet er simulierten 7.1 Klang, Geräuschunterdrückung und optimierte Sprachwiedergabe, um die Kommunikation im Team besser zu gestalten.

Gerade der Raumklang ist eines der Hauptfeatures, auf das Sennheiser großen Wert legt. Ganz so einfach ist das Thema nämlich nicht, denn der Raumklang in 7.1 kann lediglich simuliert werden – so eine 3,5mm Klinke überträgt eben nur zwei Kanäle. Dennoch klappt die Ortung im Raum ziemlich gut. Im Spiel sollte man natürlich die Audio-Ausgabe auf 7.1 stellen, damit der GSX 1000 mit diesen Informationen gefüttert wird. Die „Sennheiser 7.1 Binaural Rendering Engine“ erledigt dann den Rest.

Die Ortung der Gegner klappte damit gut, trotz „nur“ eines Stereo-Headsets. Sich nähernde Gegner waren damit beispielsweise in GR: Wildlands auch ohne Blick auf die Minimap schnell geortet. Soundeffekte wie Unwetter, Gewitter, Explosionen kamen natürlich rüber und sorgten auch hier und da mal für einen Blick über die Schulter, ob gerade ein Gewitter ausgebrochen ist.

Sennheiser GSX1000 Verstärker

Die diversen Einstellungen, beispielsweise die „Reverb“ Einstellung für die Umgebung, machen sich zwar bemerkbar, wenn man genau hinhört, riesige Unterschiede in der Wiedergabe konnte ich allerdings nicht wahrnehmen. Hier sind es dann vermutlich eher Nuancen, die ggf. noch im E-Sports-Bereich minimale Vorteile bringen.

Welches Headset oder welche Kopfhörer angeschlossen sind waren dabei recht egal, denn die Hauptarbeit hat der Verstärker übernommen – so wie es sein sollte. Natürlich muss man dabei aber auch erwähnen, dass er keine Wunder vollbringen kann, wenn die angeschlossenen Kopfhörer so gar nichts taugen.

G4ME ONE Headset

Kommen wir zum Headset. Der erste Eindruck bestätigt das, was ich von Sennheiser erwarten würde: Solide Verarbeitung, der verwendete Kunststoff fühlt sich gut in der Hand an und nichts knarzt oder knackt. Schönes Detail sind auch die abnehmbaren Ohrpolster – nach längerer Nutzung will man die mit Samt bespannten Polster ja vielleicht doch mal ersetzen oder zumindest ein wenig reinigen. Sennheiser-typisch gibt es im haueigenen Store auch passende Ersatzteile. Das Kopfpolster am Kopfbügel ist allerdings geklebt.

Sennheiser G4ME ONE Headset

Praktisch ist auch die Bedienung des Headsets. An der rechten Hörmuschel sitzt ein Lautstärkeregler, der sich gut erfühlen und blind bedienen lässt. Links sitzt das Mikrofon, das sich bei Bedarf hochklappen lässt. Klappt man es hoch, schaltet es auch automatisch stumm. Ein kleines aber feines Detail dabei: Der Sensor, der das Mikrofon aktiviert bzw. deaktiviert gibt einen leisen Klick von sich, wenn er auslöst. So kann man sich sicher sein, dass das Mikro auch korrekt ein- oder ausschaltet, wenn es das tun soll.

Sennheiser G4ME ONE Headset

Wo wir schon bei den Ohrpolstern sind, gehen wir doch gleich zum Tragekomfort über. Der ist gut und auch auf Dauer angenehm. Die Ohrpolster sind ziemlich groß, sodass auch meine großen Ohren noch gerade so reinpassen, ohne irgendwo anzustoßen. Normalerweise ein ziemliches Problem für mich, in diesem Fall nicht.

Sennheiser G4ME ONE Headset

Die Größeneinstellung ist etwas schwergängig, was sich mit längerer Benutzung aber auch verändern kann. Dadurch sitzen die G4ME ONE allerdings auch ziemlich sicher auf dem Kopf. Selbst schnelle Bewegungen interessieren sie nicht im Geringsten, sie bleiben da, wo sie sein sollen. Bei Nutzern mit großem Kopf sitzen sie aber gegebenenfalls etwas straff – zumindest tun sie das bei mir. Dennoch sind sie selbst nach einer Stunde nonstop Nutzung nicht unangenehm. Heiße Ohren bleiben durch die offene Bauweise auch aus.

Beim Sound setzt Sennheiser auf eine recht neutrale Grundabstimmung. Dadurch kann man sich den Sound an seine Hörgewohnheiten anpassen. Der Bass ist dennoch ein wenig betont, die Mitten ein wenig runter gezogen um den Fokus mehr in die Höhen zu legen. Passt beim Gaming, auch Musik kann man damit problemlos hören. Die offene Bauweise bringt auch wenig Bühne mit rein, was bei Gaming-Headsets eher eine Seltenheit ist. Insgesamt wirken sie recht offen, nicht so beengt wie viele geschlossenen Systeme.

Das Mikro arbeitete im Test auch einwandfrei – meine Gegenüber konnten mich problemlos verstehen. Umgebungsgeräusche wurden dabei gut unterdrückt, meine Tastatur mit blauen CHERRY MX Switchen war dann aber doch zu viel für die Geräuschunterdrückung ;).

Zusammengefasst

Sennheiser G4ME ONE Headset

Also braucht man denn nun den GSX 1000 Gaming Audio Verstärker? Es hängt davon ab… Insgesamt ist das Bild recht positiv: Die Verarbeitung passt, die Steuerung ist einfach und auch die Inbetriebnahme könnte kaum simpler sein. Keine (oftmals schlechte) Software die den PC verlangsamt, sondern alles was den Ton anbelangt wird direkt ausgelagert.

Die zig verschiedenen Audio-Effekte und manche der Presets sind aus meiner Sicht aber recht überflüssig, entweder konnte ich keinen Unterschied hören, oder das Preset sorge einfach nur dafür, dass Bass und Höhen drastisch gesteigert wurden. Kann gefallen, muss aber nicht.

Wer aber guten virtuellen Surround und eine generelle Verbesserung der Audioqualität sucht, sollte einen genaueren Blick auf den GSX 1000 werfen. Der Spagat zwischen Gaming und normalem Audio gelingt mit wenigen Ausnahmen ganz gut.

Das Headset leistet sich dagegen eigentlich keine so richtige Schwäche. Einzig das geklebte Kopfband ist hinsichtlich der Haltbarkeit ein kleiner Minuspunkt. Verarbeitung, Tragekomfort und Klang sind aber allesamt auf einem hohen Niveau. Das Kabel ist mit seinen drei Metern recht lang, wirklich gestört hat das aber auch nicht. Ihr seht: Minuspunkte zu finden ist gar nicht so einfach.

Und damit seid ihr nun gefragt: Wir suchen zwei Produkttester, die sich das Sennheiser-Headset genauer ansehen. Ein Tester erhält zusätzlich sogar noch den GSX 1000 Verstärker on Top. Was ihr dafür tun müsst? Verratet uns in den Kommentaren, welche Games ihr aktuell zockt und warum ihr dafür ein gutes Headset braucht und welche Farbe ihr euch wünschen würdet. Wir haben nämlich neben dem von mir getesteten schwarzen Modell auch ein weißes zu vergeben.

Unter allen Teilnehmern suchen wir dann zwei Gewinner aus – einer erhält das gewünschte Headset, der zweite das Headset samt GSX 1000 Verstärker. Also überzeuge uns, warum wir gerade dich aussuchen sollten.

Nach erfolgtem Test könnt ihr die Geräte natürlich auch behalten.

Veranstalter der Aktion ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 14. Mai 2017 um 23:59h. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen und Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen.
Für die Teilnahme an der Aktion muss der Teilnehmer einen Kommentar hinterlassen und erklären, warum gerade er das Headset testen will. Zu Testen gibt es jeweils ein Sennheiser G4ME ONE Gaming Headset oder ein Set bestehend aus Sennheiser G4ME ONe Headset und Sennheiser GSX 1000 Audio Amplifier. Der Tester hat nach Zusendung des Headsets 14 Tage Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 200 Wörtern im Shop bei notebooksbilliger.de abzugeben. Der Tester darf das Headset danach behalten.
Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels im Blogbeitrag veröffentlicht.
Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Das könnte dich auch interessieren

126 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mein Mann spielt gerne Battlefield und andere spiele mit seinen Kumpels. Wenn wir gewinnen würde müsste er währenddessen nicht mehr ständig die Disneyfilme unserer Tochter anhören oder ohne Ton spielen und könnte sich wieder vernünftig unterhalten

  2. Ich würde das Headset in erste Linie zum Spielen und Musik hören nehmen. Aktuell habe ich das Sennheiser 333D und würde mich sehr über ein neues freuen. Außerdem wäre es interessant im Testbericht anschließend eventuelle Unterschiede zwischen den 2 Headsets zu vermerken, aus denen man Resultate zu Entwicklungen innerhalb der gleichen Firma erkennt. Ebenso wäre ich persönlich natürlich auch von einer Verbesserung bezüglich der Klangqualität der Kopfhörer / des Mikrofons angetan. Mein aktuelles Senneheiser Headset ist bei mir das mit Abstand beste Gerät im Haus um Musik zu hören, lässt aber immer wieder durch Mängel im Bass-Bereich erkennen, dass es eigentlich zum Spielen gedacht ist. Außerdem ist der Klang nicht immer so voll, wie ich es bei Kopfhörern andere vergelichbarer Marken schon erlebt habe. Unterm Strich wäre ich also sehr angetan davon, ein neues Headset auf Herz und Nieren zu prüfen. Besonders dabei würde mich die Langlebigkeit interessieren, da mein Altes mittlerweile deutliche optische Verschleißspuren aufweist, aber auch die Klangqualität des Mikros im Vergleich zum 333D und zu meinem Großmembran Mikro wäre spannend, denn bis jetzt habe ich noch keine Alternative im Bereich Headsets zu diesem gefunden. Einen Verstärker dieser Art hatte ich bis jetzt noch nicht, aber ich bin gespannt darauf, als wie praktisch sich dieser beim zocken erweist. Das Design ist jedenfalls schonmal top!
    MfG

  3. Ich spiele derzeit eher selten, tauche aber gern in andere Atmosphären ab. Dazu sind entspannende Soundspiele genauso schön wie einfach die Tatsache, dass beim Arbeiten die Umgebungsgeräusche verschwinden.

  4. Guten Tag,

    Auf unserem eigenen Blog (testerbar.wordpress.com veröffentlichen wir regelmäßig neue Tests und erfreuen uns inzwischen auch steigender Beliebtheit. Ebenfalls veröffentlichen wir unsere Tests auf Amazon, unser Rezensenten-Rang liegt nun bei 593. Unser Facebook-Channel hat bereits über 2500 Follower.
    Tests haben wir schon in allen möglichen Bereichen durchgeführt, besonderen Erfolg haben wir jedoch mit Audioprodukten. Diese können wir Kompetent bewerten, weißen wir durch den Eigenbau von 3 Lautsprecherpaare bereits einige Erfahrung auf (das letzte Paar wurde auch selbst geplant).
    Durch mein umfangreiches Fachwissen, weiß ich natürlich auch, was man von einen derartigen Lautsprecher erwarten kann. In den Tests befinden sich immer Bilder vom Artikel und ein abschließendes Fazit, welches auch die potenzielle Zielgruppe benennt.

    https://Testerbar.net
    https://testerbar.wordpress.com/ (>500 Leser pro Tag)
    https://www.facebook.com/testerbarWP (>2500 Follower)
    https://www.amazon.de/gp/profile/A1OCBOZZKWBSI2 (Rang 593)
    https://twitter.com/testerbar
    https://plus.google.com/118433167099013161914
    https://www.youtube.com/channel/UCVpmHScGoURnYzzYjtZzeHw
    https://de.linkedin.com/in/markus-testerbar-25774610b
    http://testerbar.tumblr.com

    Hier eine Liste unserer bisherigen Kooperationen:
    http://wp.me/p68j5F-2al

    Mit lieben Grüßen aus Potsdam

    Anne und Markus

  5. Hallo :),
    da ich derzeit ein Playerunknown’s Battlegrounds Suchti bin, könnte ich ein gutes Headset gebrauchen. Bei meinem jetzigen kann ich nichtmal unterscheiden, von welcher Seite der Gegner auf mich zukommt. Da würde so ein Produkttest von einem guten Headset doch wirklich Sinn machen.

  6. Moin, würde es gerne Testen, es hört sich ziemlich gut an, scheint auch schön laut zu sein. Habe das problem, das ich schwerhörig bin, aber noch ein Resthörvermögen besitze, so das mit Lauten kopfhörer gut was zu hören ist. Leider gibt es viele Kopfhörer auf dem Markt, die leider nicht laut genug sind, oder mein Ohr nicht gut anpassen. Wäre schön, wenn ich mal was testen kann, mit allen vorzügen 😉

  7. Ich teste sehr gerne Produkte und schreibe aussagekräftige Rezensionen.
    Weiterhin könnte ich ein neues Headset gut gebrauchen.
    Danke für die Chance.

  8. Der Test kommt perfekt, denn wir sind gerade auf der Suche nach einem guten Headset. Mein Sohn ist ein begeisterter Youtuber und würde es da testen. Ich bin auch ganz oft am Pc und informiere mich im Internet anhand von Videos. Ich liebe Produkttests und nehme regelmäßig an Aktionen teil. Mir bereitet es dann auch viel Freude, meine Erfahrungen in sozialen Netzwerken und auf meinen Blog zu teilen.

  9. Wir sind technisch recht gut aufgestellt. Wir sind beide 23 und Studenten. Mein Freund ist ein wahrer Gamer. Wenn er könnte, wie er wollte würde er gern noch viel mehr spielen. Nur der Sound ist manchmal wirklich störend. Zudem bin ich Musikerin und würde den Kopfhörer, auch wenn es ein Gaming Kopfhörer ist auch auf Klang und Frequenz testen. Außerdem könnte ich Meinen freunden davon berichten, sowie meinen Instagram Abonennten und Facebook Freunden.

    Wir würden uns sehr freuen

  10. Mein 12 Jähriger Sohn und ich (37) zocken wahnsinnig gerne zusammen. Ich „darf“ ihn immer die Kommentare vorlesen wenn er mal wieder Minecraft im YouTube livestream spielt. Hierfür ist eine gute Sprachqualität ziemlich wichtig, denn keiner schaut sich gerne YouTubeer an die man nicht oder nur schlecht versteht weil die Stimme verzerrt ist. Es gibt da auch noch andere Games die er online spielt, darauf will ich aber nicht genauer eingehen. Ich spiele gerne GTA5, Witcher3 und Battlefield one. Bei GTA5 und Battlefield one finde ich es extrem wichtig ein gutes Headset zu haben da es nichts schlimmeres gibt als Spieler die man im Team Match wegen ihres schlechten Headsets nicht versteht und es dadurch zu Missverständnissen im Spiel kommt.
    Ich würde mich daher sehr freuen das Headset mit dem Verstärker zusammen mit meinem junior testen zu dürfen.

    Grüße aus unserer gamingarea Alex und Lukas
    P.S. Wir hätten das Headset gerne in Weiß.

  11. Guten Tag,
    ich würde diese Headset gerne testen da ich vorwiegend nur mit Headset spiele teils zuhause aber auch an anderen orten beruflich bedingt an denen viele umgebungsgeräusche das spielerlebnis doch beeinflussen können.
    ich würde es gerne in der farbe weiß testen.
    zurzeit spiele ich vorwiegend For Honor / PlayerUnkownsBlattleGrounds / The Elder Scrolls Online

    mit freundlichen grüßen

  12. Ich bin der richtige Gamer für euren Test!
    Zur Zeit zocke ich diablo 3, total war : WARHAMMER, Playerunknown’s battlegrounds und overwatch.
    Ich würde gerne das Headset in schwarz testen um die Spiele endlich mal mit gutem Sound zu spielen und, dass meine Freunde mich im Teamspeak 2 mal wieder vernünftig verstehen können!
    Also her mit dem Teil

  13. Ich würde auch sehr gerne das Produkt testen und anschließend einen Bericht über das Produkt und meine Testerfahrung verfassen.

  14. Guten Morgen

    Ich würde gerne das Headset mit oder ohne Verstärker testen.
    Zum testen würde ich das Headset gegen folgende Hifi Kopfhörer antreten lassen.
    Beyerdynamic DT990 Pro 250 ohm und Avinity AHP-967 250 ohm.
    Als Soundkarte habe ich eine Asus Xonar Essence STX und einen externen DAC, den M-Audio transit pro.

    Desweiteren habe ich ein Großmembran Mikrofon um auch die Aufnahmequalität vom Mikrofons des G4ME ONE Headsets gut beurteilen zu können.

    Außerdem würde ich verschiedene Disziplinen testen z.B. Musik, Gaming, Filme etc.

    Ich würde mich freuen, für euch das Headset zu testen und eine ordentliche, kritische vorallem aber ehrliche Bewertung schreiben zu können.

  15. Z.Zt Heros of Might & Magic online, damit ich die Kämpfe mit den Gildenmitgliedern besser machen kann

  16. Ich spiele derzeit insbesondere den Steam-Hit „Playerunknown’s Battlegrounds“ sowie Battlefield 1. Beide spielen verlangen eine exzellente Ortung des Gegners und genau hierfür finde ich das Headset spannend.
    Das weiße Headset würde ich bevorzugen.

  17. Da ich Nachts oft Schlafprobleme habe, game ich sehr gerne. Das ich da mitten in der Nacht nicht die Lautstärke volle Kanne aufdrehen kann, ist klar. Deshalb würde ich gerne testen.

  18. Ich zocke zur Zeit call of duty aber auch aktuelle Spiele wie Battlefield1, Quake Life da ist es wichtig , das man Gegner schon vorher hört.

  19. Das finde ich interessant würde mich sehr interessieren ob diese Kopfhörer halten was sie versprechen. Ich habe schon viele gekauft aber keine haben meinen Vorstellungen entsprochen. Da die Dinger nicht billig sind weigere ich mich gerade neue zu kaufen da ich denke alle halten nicht was sie versprechen.

  20. Ich spiele jeden Tag am PC und ich zocke auch mit meinen Freunden zusammen, daher wäre es super das Produkt zu testen. Mein Headset ist schon viel zu alt und es hat auch seine Macken. Gerne würde ich auch darüber in meinem Blog berichten

  21. Meine Männer zocken unterschiedliche Games im Zockerzimmer….da kommt es schon mal zu einem Höllenlärm mit Verständigungsschwierigkeiten….vielleicht kann das Headset da Abhilfe schaffen?!

  22. Ich würde gerne einen, für meinen Mann gewinnen,zum testen.Er macht gerade eine Umschulung und Abends oder am Wochenende schaltet er ab,wenn er dann auf der PS4 , Ghost Recon Wildlands zockt!!Die Farbe wäre egal

  23. Ich würde mich über das weiße Modell freuen. Da ich mehrere Kaninchen habe, muss ich leider immer auf die Lautstärke achten. Mit Kopfhörern wäre das kein Problem. Derzeit zocke ich Battlefield Bad Company 2. Viele liebe Grüße aus Südhessen. 🙂

  24. Ich würde gern das Set Sennheiser G4ME ONe Headset und Sennheiser GSX 1000 Audio Amplifier testen, weil ich als Gamer immer besten Sound um meine Ohren habe möchte.
    Außerdem schreibe ich gern Testberichte und lasse andere gern an meiner kontruktiven Kritik teilhaben.

  25. Hallo, hiermit bewerbe ich mich um das Gaming Headset.

    Zu mir kann ich folgende (relevante) Dinge aufzählen:

    Ich spiele intensiv das MOBA Game LoL. Dieses spiele ich regelmäßig in einem 5er Team, daher ist es wichtig eine gute Kommunikation zu gewährleisten, um über längere Partien eine konzenztrierte und bestmögliche Performance abzuliefern.
    Insbesondere ist da die Balance wichtig, eine gute Kommunikation zu erhalten, aber trotzdem im besten Fall keine Einschränkung im räumlichen Klang zu haben, um so das meiste aus den gegebenen Informationen zu holen.
    Eine Niederlage einzufahren, weil man bestimme Spielelemente nicht richtig wahrnehmen kann, wäre ein großes Ärgernis.

    Desweiteren produziert meine Freundin viel Musik, besonders das Aufnehmen, Vorhören oder Probehören ist unabdingbar und die Qualität der Kopfhörer hat somit auch direkte Auswirkungen auf die Qualität der Musik selbst.

    Zu guter Letzt kann ich noch sagen, dass ich besonderes Interesse an Analytischen Themen habe und mich eingehend mit der Analyse beschäftigte, nicht nur weil ich es muss, sondern weil es ein Hobby für mich ist.

    Über die Chance, das Gaming Headset für Sie in diesen Bereichen zu testen und Ihnen ein hoffentlich informatives und objektives Feedback zu Ihrem Produkt geben zu können, würde ich mich sehr freuen.

    Farbe: schwarz 😉

  26. Mein Freund hat mich vor einigen Monaten in den Bann von League of Legends gezogen und jedes Mal wenn wir gemeinsam zocken muss ich den grässlichen Sound meiner Handy Kopfhörern ertragen die total übersteuern. :/ Mit dem Test würdet ihr nicht nur mich, sondern auch alle meine Mitspieler, die mich schließlich auch über die schlechte Headsetfunktion meiner schlechten Kopfhörer hören, sehr glücklich machen.

  27. ich spiele viel Onlinespiele, da ist ein Headset ziemlich nützlich und laute Musik muss auch mal sein

  28. Ich würde gerne die Kopfhörer testen. Da ich ein „Technik-Idiot“ bin, interessiert mich, ob die Kopfhörer wirklich so einfach in der Bedienung sind, dass sogar ich die ohne Hilfe in Gebrauch nehmen kann.

  29. Ich spiele CS:GO ein gutes Hwadset bringt mir da einen guten Vorteil.

    Über die Variante in schwarz würde ich mich sehr freuen.

  30. Wir zocken gern Need for Speed – da ist guter Sound natürlich besonders wichtig! Farbe ist mir da schon weniger wichtig! Schwarz würde ich aber gerne wählen 😀

  31. Ich höre gerne Musik beim Arbeiten am PC. Rockmusik bedarf eine gewisse Lautstärke, welche den Rest der Familie stört. Mein derzeitiger Kopfhörer hat jedoch einen unbefriedigenden Klang im Bassbereich und somit höre ich meistens mit den externen Boxen einschließlich Subwoofer. Das regt meine Frau oftmals extrem auf, zumal sie lieber Volksmusik mag. Ich habe schon an mehreren Tests teilgenommen und meine Bewertungen waren stets sachkundig und beeindruckend.

  32. Seit meine Frau schwanger ist, muss ich sehr leise sein. Ich mag eigentlich laut Musik beim spielen hören. Ideale Bedingungen um das Gerät zu testen))

  33. Ich würde mich auch gerne für einen Test bewerben.
    Ich erstelle zum einen Videos (Lets Plays) für Youtube, bei denen vor allem die Qualität des Mikrofons von Bedeutung ist. Zum anderen zocke ich Abends auch gerne mit meinen Jungs. Auch die können die Qualität des Mikrofons bei Teamspeak gut beurteilen. Den Sound würde ich zusätzlich noch an meiner PlayStation 4 testen wollen.
    Die offene Akustik wird, sofern sie gut funktioniert, vor allem meine bessere Hälfte freuen, wenn Sie mal wieder versucht, mich etwas zu fragen, während ich gerade zocke.
    Gezockt wird aktuell so einiges, von the Hunter über FIFA bis zu BF ist alles dabei, um nur einige Beispiele zu nennen.
    Meine Wunschfarbe wäre schwarz, aber die Farbe ist bei einem guten Produkt am Ende zweitrangig

  34. Meine Familie hasst es,wenn ich mal wieder laut Musik höre.Könnte damit nicht nur mir eine Freude bereiten.

  35. Hallo

    Ich möchte mich hiermit gerne für den Test bewerben, da mich als leidenschaftlicher Gamer von klein auf besonders der Sennheiser GSX 1000 7.1 Verstärker brennend interessiert. In Kombination mit dem G4ME ONE Headset könnte es ein unschlagbares Paar sein.
    Bei Spielen wie Battlefield 1, Call of Duty und Co. vermisse ich oft eine Orientierung, was die Sounds und Audio Effekte angeht. Mit einem einfachen Stereo Headset hat man leider keine Möglichkeit die Richtung von Geräuschen zu erkennen und wird dann oft aus dem Hinterhalt überrascht, weil man den Feind hinter sich nicht gehört hat. Natürlich gibt es auch noch viele andere Situationen bei denen einem eine hochwertige 7.1 Surround Wiedergabe viele Vorteile und einfach mehr Raumklang bietet.
    Auch in Verbindung mit Voice Chats wie Teamspeak scheint das Gerät sehr viele Stärken zu haben und zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten zu bieten, die ich gerne austesten möchte.
    Neben dem Gaming Einsatz würde ich den GSX 1000 und das G4ME ONE Headset gerne auch in anderen Bereichen auf die Probe stellen und herausfinden wie es sich bei Musik, Filmen und Videobearbeitung schlägt. Gerade bei Filmen stelle ich mir ein 7.1 Heimkinosystem direkt auf den Ohren fantastisch vor und ich würde meine Nachbarn und Mitbewohner nicht stören, wenn man seine Lieblingsfilme mal mit Genuss und voller Lautstärke erleben möchte .

    Viele Grüße,
    Patrick

  36. Ich würde gerne mein altes Discounter Headset gegen ein neues hochwertiges austauschen, da ich mit dem Komfort und der Soundqualität nicht zufrieden bin. Meistens nutze ich ein Headset für Spiele wie z.B. World of Warcraft oder Battlefield 1.

  37. Moin,

    Da ich zur Zeit sehr viel CS:GO spiele, könnte ich ein gutes Headset sehr gut gebrauchen, außerdem höre ich gerne Musik — auch nachdem meine kleine Schwester ins Begg gegangen ist 😀

    Würde mich freuen wenn ich das Headset testen und anschließend behalten darf, am besten in weiß 🙂

    Liebe Grüße, Paul 🙂

  38. Liebes Notebooksbilliger Team,
    ich hatte jetzt schon so einige Headsets und irgendetwas hat mich bis jetzt immer gestört. Da ich in meiner Freizeit und an Wochenenden gerne mit Freunden spiele, habe ich das Headset meistens über mehrere Stunden auf. Mängel machen sich da meist schnell bemerkbar. Viele drücken nach der Zeit oder sind von vornherein zu eng geschnitten. Manchmal funktioniert das Mikrofon nicht einwandfrei oder aber die Sound Wiedergabe ist nur so la la. Ich würde mich sehr freuen das Sennheiser Headset testen zu dürfen, da ich bis jetzt noch keinen Favoriten für mich entdeckt habe.
    Liebe Grüße Ulrich

  39. Ich wollte es schon immer einmal testen weil ich derzeit überhaupt keines daheim habe und brauchen würde
    Vermutlich hab ich gar keine Chance zu gewinnen da andere 50 Seiten Argumente bringen aber ja würde mich freuen
    Allen anderen auch viel Glück
    LG

  40. Ich bin eine gute Testerin weil ich viel am PC bin, gerne surfe und spiele und gerne meine Freundinnen berate und berichte was es neues gibt.

  41. Hallo, im Moment habe ich mich eher mit den Adobe produkten auseinandergesetzt, da ist das zocken etwas zu kurz gekommen. Dabei darf Musik natürlich nicht fehlen.

    Wenn ich das Produkt gewinnen würde, würde ich dazu ein Video auf meinem Kanal und meiner Website hochladen. 🙂
    Unauffällige Werbung:
    OrangeToGo.de
    http://Www.youtube.de/c/OrangeToGo

  42. Hallo, ich spiele momentan CS:GO, Ghost Recon Wildlands, Playerunknowns Battleground und League of Legends.
    Bei allen spielen ist eine saubere Übertragung der Stimme um die Umgebungsgeräusche zu hören wichtig, wobei die exakte Wiedergabe der Herkunft der Umgebungsgeräusche an vorderster Stelle stehen.
    Gerade bei CS:GO ist dies sehr wichtig und entscheidend.
    Ich habe schon mehrere Headsets gehabt und man hört immense Unterschiede zwischen den Herstellern bezüglich diesem Spiel.
    Ich wäre natürlich gespannt ob ein solches Topmodell einen großen Unterschied macht im Vergleich zu meinem preiswerten HyperX Cloud 2.
    Falls ich die Chance habe auf ein Headset von Sennheiser würde dies mir in Schwarz sehr gut gefallen.
    Wünsche allen anderen Teilnehmern viel Glück um in den Genuss eines solchen Tests zu kommen.

  43. Bei dieser Innovation vom Urgestein bin ich gerne dabei, um danach eine ausführliche Rezension zu schreiben. Mit feinabgestimmter Akustik und individuellem Komfort beginnt bestimmt eine spannende Zeit beim Hören meiner Sounds am PC.

Schreibe einen Kommentar zu Altest Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.