LaCie stellt neue Speicherlösungen vor

LaCIE-Aufmacher

LaCie stellte in München einige neuen Speicherlösungen vor. Wir waren live dabei und konnten uns vor Ort schon drei der vier neuen Geräte anschauen. LaCie hatte mit im Gepäck die neue „Little Big Disk Thunderbolt 2“ – welche auf der CES in Las Vegas als die schnellste portable Speicherlösung der Welt ankündigt wurde. Außerdem konnten wir einen Blick die mobile „Wireless-Festplatte Fuel“ für iPad, iPhone und Mac werfen. Mit dem „Culbuto“ zeigte LaCie einen USB-3.0-Stick mit ungewöhnlicher Optik. Als vierte Speicherlösung kündigte der französischer Hersteller die „Sphère“ an.

Little Big Disk Thunderbolt™ 2

LaCIE--Little-Big-Drive-A

Mit der Little Big Disk zeigte LaCie seine ersten Speicherlösungen mit Thunderbolt 2-Interface. Damit spricht LaCie in erster Linie den Apple-Anwender; im Windows-Bereich ist die Thunderbolt-Schnittstelle leider noch Mangelware. Über diese Schnittstelle ist eine Datentransferrate von bis zu 1375 Mbit/s möglich. Im Inneren der Speicherlösung arbeiten zwei SSDs mit jeweils 500 GB, die in einem RAID-0-Verbund laufen. Der gezeigte Benchmark zeigte beim Schreiben 1090 MB/s und beim Lesen 1322 MB/s, was recht beeindruckend ist. Die Little Big Disk, die LaCie aus einem Aluminiumgehäuse gefertigt hat, besitzt auf der Rückseite zwei Thunderbolt 2 Anschlüsse. Hierdurch ist das Streamen und Bearbeiten von 4K- und 3D-Videos möglich. Die LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2 wird im ersten Quartal 2014 erhältlich sein. Einen Preis nannte LaCie keinen.

  • Interface: 2x Thunderbolt 2
  • Kapazität: 2 x PCIe Gen 2 SSD mit je 512 GB, Raid 0
  • Datensicherheit: 256-Bit-AES-Verschlüsselung
  • Abmessungen:  40 x 140 x 85 mm
  • Gewicht: 620 g

LaCie Fuel

LaCIE--WLANDISKA

Die portable Festplatte mit 1-TB-Speicherkapazität besitzt einen integrierten Akku für bis zu 10 Stunden Nutzdauer und kann auch über WLAN angesprochen werden. Das Device ist zu AirPlay und Apple TV kompatibel. Befüllen lässt sich die Festplatte über eine USB-3.0-Schnittstelle. Ab „Fuel“ können sich gleichzeitig bis zu 5 Anwender per Funk anmelden, wobei drei HD-Filme gleichzeitig übertragen werden können. Die Wireless-Festplatte lässt sich auch als Hotspot nutzen, sodass Ihr unterwegs den Internet-Zugang teilen könnt. Recht praktisch, wenn man im Hotel zum Beispiel nur einen kostenlosen Internet-Zugang bekommt, aber mit mehreren Endgeräten surfen will.

Über eine spezielle Media-App von Seagate lässt sich dieses Device auch mit Android und Amazon Kindle nutzen. Die 1 TB-Version soll 199,90 € kosten.

  • Interface: USB 3.0
  • WLAN: Wi-Fi 802.11 b/g/n
  • Kapazität: 1 TB
  • Abmessungen:  115 x 115 x 23 mm
  • Gewicht: 300 g

LaCie Culbuto USB Key

LaCIE--USB-StickA

Dass USB-Sticks nicht immer gleich aussehen müssen, zeigte LaCie mit dem Culbuto USB Key. Wenn der LaCie Culbuto nicht an einen Computer angeschlossen ist, schnellt er in eine aufrechte Position, denn der Schwerpunkt liegt im unteren Teil der goldenen Kugel. Wird der USB-Key mit dem Finger angestoßen, schwingt er hin und her. Wie ein „Stehaufmännchen“ – was die Bedeutung seines französischen Namens ist. Der besitzt einen USB-3.0-Anschluss und wird in den Speicherkapazitäten 16 und 32 GB angeboten. Die 16-GB-Version wird rund 50 € kosten, für die 32 GB rund 80 €.

  • Interface: USB 3.0
  • Kapazität: 16 / 32 GB
  • Abmessungen:  39 x 39 x 110 mm
  • Gewicht: 117 g

LaCie Sphère

Sphere_Artistic_White

Das wohl ungewöhnlichste Design für eine externe Festplatte besitzt die LaCie Sphère. Das runde Gehäuse der handgefertigten Festplatte besteht aus versilbertem Stahl. Wegen ihrer einzigartigen Form wird die LaCie Sphère in Christofles Silberschmiede im französischen Yainville (Normandie) in einem aufwendigen Verfahren von Hand versilbert. Dann wird sie mit Christofles Markenstempel versehen und auf Hochglanz poliert.

Leider hatte LaCie diese Festplatte nicht dabei, daher hier nur die technischen Daten.

  • Interface: USB 3.0
  • Kapazität: 1 TB
  • Abmessungen:  134 x 125 x 134 mm
  • Gewicht: 500 g

 

 

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz