Leak: Bilder zur Samsung Galaxy Watch 5 (Pro)

      Leak: Bilder zur Samsung Galaxy Watch 5 (Pro)

      Ein weiterer Tag, ein weiterer Leak bei Samsung. Kurz vor dem offiziellen Event am 10. August sind einige Bilder zur Galaxy Watch 5 und dessen Pro-Modell im Netz aufgetaucht.

      Die Informationen zur Smartwatch stammen von Evan Blass, der inzwischen berühmt für seine Leaks ist. Diesmal hat er die Render-Bilder auf der Webseite 91Mobiles veröffentlicht.

      Dort gibt es die Galaxy Watch 5 in den Farben Bora Purple, Pink Gold und Graphite zu sehen. Die Galaxy Watch 5 Pro sieht man auf den Bildern nur in Black und Titanium. Laut den bisherigen Leaks soll das normale Modell in den Größen 40mm und 44mm daherkommen, während das Pro-Modell mit 45mm deutlich wuchtiger ausfallen soll.

      Beide Modelle sollen als Bluetooth und LTE-Varianten erscheinen und die neueste Version von Wear OS bieten – natürlich mit der bekannten One-UI-Oberfläche darüber.

      Die Samsung Galaxy Watch 5 (Pro) soll diverse Sensoren bieten: Temperatur, Blutdruck, Barometer, ECG, GPS und Gyro. Natürlich soll sie – dank einer IP68-Zertifizierung – gegen Wasser- und Staub geschützt sein. NFC soll für mobiles Bezahlen ebenfalls verbaut sein.

      Wenn die Render-Bilder stimmen, verwendet Samsung diesmal Standard-Armbänder und keinen eigene Technik. Damit stehen euch nahezu unendliche Möglichkeiten offen und ihr seid nicht auf die Hersteller-Armbänder beschränkt. Sehr schön!

      Es ist nicht mehr lange hin bis zum Unpacked-Event am 10. August. Dann gibt es endlich offizielle Bilder und Daten zu vielen neuen Geräten von Samsung. Es werden neue Galaxy Buds Pro, Watch 5 (Pro) und die beiden faltbaren Smartphones Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4 erwartet.

      Wie gefällt euch die Galaxy Watch 5 (Pro) von Samsung? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

      Samsung Galaxy Foldables im Shop

      Quelle: wccftech.com
      Renderbilder: 91Mobiles, Evan Blass

      Veröffentlicht von

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.