Leak: Samsung Smartphone-Prozessoren mit AMD-Grafikeinheit

      Leak: Samsung Smartphone-Prozessoren mit AMD-Grafikeinheit

      Vor Kurzem hat AMD neue Produkte und Neuigkeiten auf der Computex 2021 verkündet. Darunter war die Ankündigung, zukünftig mit RDNA2-Technik in Samsung Exynos Prozessoren vertreten zu sein. Nun soll es erste geleakte Benchmarks dazu geben.

      Samsung verwendet in seinen Smartphones einerseits Prozessoren von Qualcomm, andererseits auch Eigenproduktionen mit dem Namen Exynos. Diese hatten bisher den Ruf, etwas schlechter als die Chips der Konkurrenz zu sein.

      Den Makel will Samsung nun ausbessern und hat den Stromverbrauch bei seinen neueren Chips deutlich verbessert. Ein weiterer Punkt soll eine starke Grafikeinheit sein, die Exynos-CPUs zu wahren Gaming-Bomben machen könnte. Die gute RDNA2-Architektur, die bereits in aktuellen Grafikkarten von AMD und den beiden Konsolen (Xbox Series und Playstation 5) steckt, soll nun auch für Smartphones kommen. Neben dieser Ankündigung auf der Computex gab es aber bisher nur wenige direkte Informationen.

      Nun sind in einem asiatischen Forum erste vermeintliche Leaks zu den neuen Exynos-SoCs aufgetaucht. Diese sehen auf den ersten Blick ziemlich vielversprechend aus: Die AMD-Grafikeinheiten sollen bis zu 30 Prozent mehr Leistung bringen, als die aktuelle Mali-G78-Einheit von ARM. Diese steckt zum Beispiel im Samsung Galaxy S21.

      Selbst die kommende GPU-Generation, namens Mali-G710, könnte damit besiegt werden. Diese soll „nur“ knapp 20 Prozent mehr Leistung als eine Mali-G78-Einheit bieten. Dieses Ergebnis basiert natürlich nicht auf Fakten, sondern ebenfalls auf einem Leak.

      Leider gibt es aber auch schlechte Neuigkeiten aus dem Forum: So soll das Throttling unter hoher Belastung deutlich stärker ausfallen als bei Mali-GPUs. Damit könnte die gute Leistung nur für kurze Momente verfügbar sein oder stark von der verbauten Kühllösung abhängen.

      Bisher soll Samsung aber insgesamt ziemlich zufrieden mit der Zusammenarbeit sein. Angeblich gibt es sogar schon eine Vereinbarung, dass auch der Nachfolger von RDNA 2 für Exynos-Chips kommen soll. Sogar Google soll für eigene Chips Interesse bekundet haben.

      Was denkt ihr darüber? Schreibt uns gerne eure Meinung dazu in die Kommentare!

      AMD-Prozessoren bei uns im Shop

      via: stadt-bremerhaven, arm.com

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.