Leak verrät eine Menge Details über das Huawei Mate 20 Pro

      Leak verrät eine Menge Details über das Huawei Mate 20 Pro

      Am 16. Oktober stellt Huawei mit dem Mate 20 Pro und dem kleineren Mate 20 seine beiden neuen Top-Modelle vor. Jetzt sind Slides aufgetaucht, die aus einer internen Präsentation des chinesischen Konzerns stammen sollen.

      Fangen wir mit dem Display des Mate 20 Pro an. Das soll beim Mate 20 Pro 6,9 Zoll groß sein und mit 3120x1440px auflösen. Über den Prozessor brauchen wir nicht zu spekulieren. Das wird der Kirin 980 sein, den Huawei auf der IFA vorgestellt hat. Der wird im Mate 20 Pro den Angaben zufolge auf 6 GB RAM zugreifen können. Der interne Speicher soll in der kleinsten Version bei 128 GB liegen. Wie viel Speicher die größte Version hat, geht aus den Slides nicht hervor. Der Akku soll 4200 mAh umfassen und SuperCharge 2.0 unterstützen. Dadurch soll der Akku in einer halben Stunde auf 70% gebracht werden. Außerdem soll drahtloses Laden möglich sein.

      In Sachen Fotografie setzt Huawei wieder auf eine Triple-Cam. Allerdings wird wohl entweder die Tele-Linse oder der Monochrom-Sensor wegfallen und durch eine Weitwinkel-Linse ersetzt werden. Selfie-Freunde können sich auf eine 24 MP-Frontkamera freuen. AI ist natürlich wieder mit an Bord und hält auch Einzug in den Video-Bereich des Mate 20 Pro. Dort soll sie Objektverfolgung ermöglichen und Zoom und Autofokus unterstützen. Klingt ziemlich interessant. Wie sich das genau im Alltag schlägt, werden wir dann ausführlich testen.

      Außerdem wird das Mate 20 Pro mit einem Fingerprintreader im Display kommen und zudem 3D-Gesichtserkennung bieten. Daneben sollt ihr das Mate 20 Pro per Spracherkennung entsperren können. Das soll selbst in lauten Umgebungen funktionieren. Ob das wirklich funzt, werden wir natürlich im Test auch ausprobieren. Außerdem soll es eine Speichererweiterung geben. Die wird aber wohl nicht über eine herkömmliche microSD-Karte realisiert, sondern über eine NanoSD. Wer auf einen 3,5mm-Anschluss hofft, wird enttäuscht werden. Für guten Sound sollen Stereo-Speaker auf der Front sorgen. Eine IP-Zertifizierung gibt es auch. In diesem Fall ist das Mate 20 Pro nach IP67 gegen Staub und Wasser geschützt.

      Ab Ende Oktober soll es verfügbar sein. Der Preis wird mit umgerechnet 950 Euro angegeben.

      Huawei Smartphones bei uns im Shop

      via G-rafa (Übersetzung), Foto: Winfuture

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei