Leak zu AMD Zen 4 aka Ryzen 7000: CPUs könnten schon bald erscheinen

      Leak zu AMD Zen 4 aka Ryzen 7000: CPUs könnten schon bald erscheinen

      Eigentlich rechnete man mit einem Erscheinen zum Jahresende, doch laut einem Leak soll AMD die neuen Zen-4-Prozessoren samt neuer Mainboard-Plattform AM5 vorverlegt haben.

      Bislang wusste man nicht viel über das Release-Zeitfenster der langerwarteten neuen AM5-Plattform und der dazugehörigen neuen 5nm-CPUs. Außer, dass sie in der zweiten Jahreshälfte 2022 erscheinen sollen. Schaut man auf die vorherigen Ryzen-Veröffentlichungen, so fanden diese meist im 4. Quartal statt.

      AMD Zen 4 & AM5: Vorstellung schon im Mai?

      Dementsprechend ging man davon aus, dass es auch dieses Mal bis zum Jahresende dauern könnte. Doch ein vermeintlicher neuer Leak von Greymon55 – der bislang oftmals mit seinen Aussagen richtig lag – deutet nun eine Vorstellung zur Computex an. Und für alle, denen die große Technikmesse in Taiwan nichts sagt: Sie findet Ende Mai statt. Dann könnte bereits eine Präsentation der neuen Chips erfolgen, die Veröffentlichung dürfte allerdings bis Juli oder August auf sich warten lassen.

      AMD Leak Zen 4 via Greymon55

      Die neue Mainboard-Plattform AM5 dürfte erneut mehrere Jahre als Zuhause für AMD-CPUs dienen, schließlich ist der Vorgänger AM4 bereits seit 2017 im Einsatz. Außerdem sollen laut Greymon55 noch diesen Monat Samples für die Vorproduktion zu Board-Partnern geschickt werden.

      AM5 wird wohl PCIe-5.0- und DDR5-Unterstützung bringen

      Warum scheint AMD aber mit den etablierten Zeitplänen brechen zu wollen? Zum einen sitzt den Ryzen-5000-Prozessoren Intel leistungsmäßig mit den neuen Alder-Lake-CPUs im Nacken bzw. übertrifft Team Red oftmals, zum anderen bieten die AM4-Mainboards mittlerweile deutlich weniger Features als die große Konkurrenz von Intel. Mit dem vorgezogenen AM5-Launch könnte wieder Parität hergestellt werden, indem PCIe 5.0 und schneller DDR5-Arbeitsspeicher endlich auch zu AMD kommen.

      AM5 via wccftech amd

      Schön, in einer Zeit zu leben, in der sich zwei Großunternehmen fast auf Augenhöhe um die Gunst der Kundschaft streiten (weniger schön ist der derzeitige Chipmangel und die Verfügbarkeit vieler Produkte, aber nun ja).

      Die erwarteten Verbesserungen von Zen 4

      Doch was für Verbesserungen dürfen wir von Zen 4 (bzw. Ryzen 7000) wohl leistungsmäßig erwarten? Gerüchten zufolge könnte ein gigantischer Leistungssprung von 25% bei gleichem Takt erfolgen. Ob und wieviel mehr Takt bei den 5nm-CPUs drin sein wird, ist dem Leaker-Dschungel jedoch noch nicht deutlich zu vernehmen. Die Zahl „5GHz“ wird allerdings öfter genannt.

      Zen4 via wccftech amd

      Die Fertigung der Prozessoren wird wieder bei TSMC in Taiwan erfolgen und auf den neuen 5nm-Prozess setzen, während das IO-Die (also der Chip, der für die Kommunikation zwischen den CPU-Chiplets verantwortlich ist) auf einen 6nm-Prozess setzt. 28 PCIe-Lanes sollen allein der CPU zur Verfügung gestellt werden und letztere über eine höhere Leistungsaufnahme von 105-120W verfügen. Es könnte verbrauchstechnisch aber auch auf bis zu 170W gehen – womit AMD noch immer effizienter als Intel-CPUs im Spitzenverbrauch wäre. Gleich bleibt hingegen wohl die Kern- und Thread-Zahl der Prozessoren

      AMD-CPUs in der Übersicht
      AMD CPU-Familie Codename Fertigungs-
      Prozess
      Processors Cores/Threads (Max) TDP Plattform Mainboard-Chipset Arbeitsspeicher-Unterstützung PCIe-Schnittstelle Veröffentlichung
      Ryzen 1000 Summit Ridge 14nm (Zen 1) 8/16 95W AM4 300er-Serie DDR4-2677 Gen 3.0 2017
      Ryzen 2000 Pinnacle Ridge 12nm (Zen +) 8/16 105W AM4 400er-Serie DDR4-2933 Gen 3.0 2018
      Ryzen 3000 Matisse 7nm (Zen 2) 16/32 105W AM4 500er-Serie DDR4-3200 Gen 4.0 2019
      Ryzen 5000 Vermeer 7nm (Zen 3) 16/32 105W AM4 500er-Serie DDR4-3200 Gen 4.0 2020
      Ryzen 6000 Warhol? 7nm (Zen 3D) 8/16 105W AM4 500er-Serie DDR4-3200 Gen 4.0 2022
      Ryzen 7000 Raphael 5nm (Zen 4) 16/32? 105-170W AM5 600er-Serie DDR5-4800 Gen 5.0 2022
      Ryzen 8000 Granite Ridge 3nm (Zen 5)? TBA TBA AM5 700er-Series? DDR5-5000? Gen 5.0 2023

      AM5 soll wohl bereits zum Start mit dem High-End-Chipsatz X670 UND der Preis-Leistungs-Lösung B660 starten. Da AMD das Overclocking auf seinen Mainboards durchgehend erlaubt, war in der vorangegangenen Generation auch der B-Chipsatz eine hervorragende Lösung für viele Gaming-Fans.

      Was meint ihr zu den Gerüchten um die neuen AMD-CPUs und -Mainboards? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

      AMD-Prozessoren bei uns im Shop

      via: wccfTech, Greymon 55 via Twitter

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Fan, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch Super Nintendo und PS1 fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf der PlayStation.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.