Lenovo kündigt neue Yoga-Tablets mit Windows und Android an

Yoga_Tablet2pro_1

Lenovo hat am späten Donnerstagabend neben dem Windows-Convertible Yoga 3 Pro auch neue Yoga-Tablets präsentiert, die allesamt ein Intel-Atom-SoC antreibt. Das Topmodell unter den Neuvorstellungen ist das Yoga Tablet 2 Pro mit 13,3-Zoll-QHD-Display und Android-Betriebssystem, die anderen Yoga-Tablet-2-Modelle ohne den Namenszusatz „Pro“ werden sowohl mit 8-Zoll- als auch 10-Zoll-Touchscreen sowie wahlweise mit Android oder Windows erhältlich sein.

Das neue Yoga Tablet 2 Pro bietet zwei Besonderheiten: Zum einen ist das Display mit 13,3 Zoll Bilddiagonale ungewöhnlich groß für ein Tablet und löst mit sehr scharfen 2560 x 1440 Bildpunkten auf, zum anderen ist direkt im Chassis ein sogenannter Pico-Projektor integriert. Der Beamer bietet eine Auflösung von 854 x 480 Pixel und soll ein rund 50 Zoll großes Bild an jede Wand projizieren können. Als Betriebssystem kommt auf dem Pro-Tablet Android 4.4 „KitKat“ zum Einsatz.

Yoga_Tablet2pro_2

Zu den weiteren Ausstattungshighlights des knapp 1 Kilogramm schweren und 12,6 Millimeter dicken Yoga Tablet 2 Pro gehören ein Soundsystem von JBL inklusive Subwoofer sowie ein Standfuß, der sich um 180 Grad drehen lässt. Dem Standfuß hat Lenovo nun eine Aussparung verpasst, wodurch sich das Tablet auf Wunsch auch an die Wand hängen und als Mini-TV verwenden lässt. Für die nötige Performance sorgt im Inneren des Yoga Tablet 2 Pro wie auch in allen anderen neuen Yoga-Tablets der Intel-Prozessor Atom Z3745, der vier CPU-Kerne besitzt, die mit einem Basistakt von 1,33 Gigahertz arbeiten und bei Bedarf via Turbo-Modus auf bis zu 1,86 Gigahertz beschleunigen können.

In der Yoga-Tablet-2-Serie stellt Lenovo insgesamt vier Modellvarianten vor, von denen zwei ein 8-Zoll- und zwei ein 10,1-Zoll-Display mit jeweils Full-HD-Auflösung (1920 x 1200 Pixel) besitzen. Sowohl die beiden 8- wie auch die beiden 10-Zöller unterscheiden sich im Grunde nur dadurch voneinander, dass bei einer Version Android und bei der anderen Windows 8.1 zum Einsatz kommt. Die Android-Tablets kommen zudem in der Farbe Silber und mit 16 Gigabyte Flashspeicher, die Windows-Tablets in der Farbe Schwarz und mit 32 Gigabyte Flashspeicher daher.

Alle neuen Yoga-Tablets verfügen unter anderem über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, einen microSD-Kartenslot, zwei Frontlautsprecher, eine 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite plus 1,6-Megapixel-Frontkamera sowie Unterstützung für WLAN nach 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0. Den beiden Windows-Versionen legt der Hersteller außerdem kostenlos ein Jahresabo für Office 365 bei.

Im Folgenden eine Übersicht der insgesamt fünf neuen Yoga-Tablet-Modelle von Lenovo inklusive Termine und Preise für deren Marktstart in Deutschland:

Bilder: Lenovo
Quelle: Pressemitteilung

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Lenovo kündigt neue Yoga-Tablets mit Windows und Android an

  1. avatar Sibrand Rudolf sagt:

    Dass es jetzt bald ein Lenovo Yoga Tablet mit Windows gibt, ist eine tolle Nachricht. Aus dem Artikel wurde aber noch nicht ganz deutlich, was für eine Windows Version hier zum Einsatz kommt. Handelt es sich um eine „reguläres“ Windows 8.1, wie es auf jedem Laptop läuft, oder verwendet Lenovo für die Tablets eine RT-Version?

  2. avatar Johannes Schaller sagt:

    @Sibrand Rudolf: Hallo, in allen neuen Yoga-Tablets kommt ein x86-Prozessor von Intel zum Einsatz. Demzufolge können Sie beruhigt sein, es läuft ein ganz normales, vollwertiges Windows 8.1 auf den Geräten. Wie erwähnt, inklusive Office 365 (einjähriges Abo).

  3. avatar Joe sagt:

    – Gibt es schon Informationen oder Mutmaßungen, ob auf diesen Lenovo Yoga 2 Tablets von Lenovo ein Update auf Windows 10 möglich sein wird?
    – Gibt es noch nähere Informationen über die Performance von Windows auf den Yoga 2 Tablets?

  4. avatar Johannes Schaller sagt:

    @Joe: Hallo, ich kann die Fragen nur aus meiner ganz persönlichen Warte heraus beantworten. Von Lenovo liegen derzeit noch keine offiziellen Angaben bzgl. Upgrade auf Windows 10 vor. Microsoft hat allerdings zumindest angedeutet, dass von Windows 8/8.1 und sogar Windows 7 aus Upgrades auf Windows 10 möglich sein werden. Gerüchten nach sogar kostenlos. Die Systemanforderungen von Windows 10 sollen außerdem praktisch dieselben bleiben wie die für Windows 8/8.1. – Was die Performance der Yoga-Tablet-2-Modelle betrifft, so sollte jedem Interessenten vor dem Kauf klar sein, dass in den Geräten ein Mobil-SoC und kein Core-i-Prozessor wie in leistungsfähigeren, aber auch dickeren und schwereren Notebooks steckt. Anspruchsvollere PC-Spiele, Videoschnitt oder Bearbeitung von hochauflösenden Fotos überfordern demzufolge ein solches Tablet ganz schnell. Dank des Atom-Chips mit vier Rechenkernen spricht jedoch nichts dagegen, die Geräte zum Surfen, zum Filmschauen oder vergleichbaren Aktivitäten zu verwenden und dabei ein gutes Nutzererlebnis zu haben. Die Benutzeroberfläche von Windows 8.1 reagiert außerdem auch auf solchen Tablets zügig, da das Betriebssystem ganz allgemein sehr gut optimiert ist.

  5. avatar fragmann sagt:

    Ich bin bezüglich des Betriebsystems relativ indifferent. Beide 10-Zoll-Varianten haben ja dieselbe Hardware (bis auf die Größe des Speichers). Ich schätze, dass Android in diesem Fall performanter und damit zukunftssicherer sein wird?

  6. avatar Johannes Schaller sagt:

    @fragmann: Hallo, es ist richtig, dass die Hardware bei den beiden 10-Zoll-Modellen im Grunde identisch ist. Ich würde in Bezug auf Android allerdings nicht unbedingt von mehr Zukunftssicherheit sprechen. Pluspunkte von Android sind das große, speziell auf Mobilgeräte zugeschnittene App-Ökosystem und die Optimierungen für Mobile-Hardware. Dadurch wird auch das Yoga Tablet 2 mit Android sehr wahrscheinlich im Praxiseinsatz die ein oder andere Stunde länger mit einer Akkuladung durchhalten als das Windows-Pendant. Als ein Nachteil eines fast jeden Android-Geräts am Markt (abgesehen von Googles Nexus-Reihe und aktuellen Motorola-Smartphones) kann außerdem nach wie vor der unsichere Upgrade-Pfad angesehen werden. Was geschieht, wenn Google eine neue Android-Version bereitstellt? Wann erhält mein Gerät ein Upgrade? Usw. Jeder Nutzer muss also für sich selbst entscheiden, welche Bedeutung diesen Punkten beigemessen wird. Für Windows 8.1 als Betriebssystem sprechen hingegen die Flexibilität und der schiere Umfang an Verwendungsmöglichkeiten die damit einhergehen. Ein Windows-Tablet kann zwar kein performantes Notebooks ersetzen, aber für die allermeisten Nutzer sollte es genügend Leistung und Benutzerkomfort mit sich bringen, um den Anforderungen des Alltags gerecht werden zu können. Darüber hinaus läuft Microsoft Office auf den Geräten und es kann im Grunde jedes Windows-Programm darauf installiert werden.

  7. avatar Sibrand Rudolf sagt:

    Kann man das Lenovo Tablet Yoga 2 (Windows) mit dem iPad Air 2 vergleichen? Welches Tablet ist im Bereich Prozessorleistung & Grafikleistung besser? welche Kriterien sollte man bei einer Kaufentscheidung noch berücksichtigen?

  8. avatar Johannes Schaller sagt:

    @Sibrand Rudolf: Hallo, ein direkter Vergleich dieser beiden Tablets ist nur schwer möglich. Auf welches der Geräte die Wahl fällt, hängt doch zu sehr von persönlichen Präferenzen ab. Wer nach einem Tablet vorrangig zum Medienkonsum sucht, von einer riesigen Auswahl guter Mobil-Apps angesprochen wird und vor einer gewissen Abhängigkeit von Apples Ökosystem (iTuntes, App Store usw.) nicht abgeschreckt wird, für den ist das iPad Air sicherlich eine hervorragende Wahl. Edle Mobil-Technik mit Top-Leistung in dieser Geräteklasse.

    Das Yoga Tablet 2 mit Windows oder Android ist dem iPad Air 2 im direkten Vergleich der technischen Daten unterlegen. Wie gut sich der A8X-Chip des neuen Apple-Tablets im Praxiseinsatz wirklich schlägt, müssen erste Tests zeigen, anhand der vorliegenden Indizien lässt sich aber schon im Vorfeld eine sehr hohe Performance ableiten. Dies gilt jedoch explizit für iOS. Apple kontrolliert sowohl Hard- als auch Software, weshalb Komponenten und System bestens aufeinander abgestimmt sind. Kein Hersteller auf dem Markt kann dasselbe bieten – es ist aber auch nicht zwingend nötig! Wer beispielsweise Windows (8/8.1) schätzt und ein Tablet sucht, das eine gewohnte Benutzeroberfläche, hervorragende Kompatibilität zu diversen Standards und Zugriff auf klassische Windows-Programme bietet, der kann sicherlich mit einem Geräte wie dem Yoga Tablet 2 sehr zufrieden sein. Die Performance des Atom-Chips ist ausreichend für weniger Hardware-intensive Aufgaben.

  9. avatar Sibrand Rudolf sagt:

    Nachdem jetzt genauere Infos über den Apple Prozessor rausgekommen sind würde ich meine Frage gern nochmal wiederholen: Welcher Prozessor ist leistungsfähiger und wie fällt der Vergleich der Grafikleistung aus?
    Darüber hinaus frage ich mich, wie viel Speicherplatz auf dem Windows Tablet abzüglich des Betriebssystems übrigbleibt.

  10. avatar Razer Vocal sagt:

    Kann man den Speicherplatz mit einer 128GB SD Card erhöhen?

  11. avatar oscarabega sagt:

    hallo ich will wissen ob man Lenovo Tablet Yoga 2 13,3“ als eine Notebook wie bei Samsung Galaxis benutzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.