Lenovo Legion Phone Duel vs. Asus ROG Phone 3: Zeit für ein Duell

      Lenovo Legion Phone Duel vs. Asus ROG Phone 3: Zeit für ein Duell

      Mit dem Asus ROG Phone III und dem Lenovo Legion Phone Duel standen vor kurzem zwei Gaming-Smartphones der Extraklasse auf dem Prüfstand. Nun zeigt sich im direkten Vergleich, welches Smartphone für Mobile-Gamer die bessere Wahl darstellt.

      Sowohl das ROG Phone 3 (Test) als auch das Legion Phone Duel (Test) gaben in den Einzeltests eine sehr gute Figur ab. Snapdragon 865+, Adreno 650 und 16 GB RAM: Die beiden Gaming-Smartphones setzen auf maximale Leistung und ein flottes 144-Hz-Display mit AMOLED-Panel. Neben den vielen Gemeinsamkeiten sind es daher die Details, die den kleinen, aber feinen Unterschied machen. Sie geben letztendlich den Ausschlag für den Sieg in diesem Vergleich.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      Fangen wir mit den technischen Details an.

      Technische Daten im Vergleich

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      Smartphone ROG Phone 3 Legion Phone Duel
      Android (Release) Android 10
      ROG UI
      Android 10
      Legion OS
      SoC Snapdragon
      865 / 865+
      Snapdragon
      865+
      Grafikchip
      Adreno 650
      RAM 8 / 12 / 16 GB
      LPDDR5
      12 / 16 GB
      LPDDR5
      Speicher
      256 / 512 GB
      UFS 3.1
      nicht
      erweiterbar
      Display 6,6″ AMOLED
      19,5:9-Format
      650 nits
      Gorilla Glas 6
      6,65″ AMOLED
      19,5:9-Format
      k.A.
      Gorilla Glas 6
      Auflösung 2340 x 1080px
      391 PPI
      2340 x 1080px
      388 PPI
      Max. Bildrate
      144 Hz
      1. Kamera Sony IMX686
      64MP (f/1.8)
      k.A.
      64MP (f/1.9)
      2. Kamera Ultraweitwinkel
      13MP
      Ultraweitwinkel
      16MP
      3. Kamera Makro
      5MP
      Selfie-Kamera 24MP 20MP
      ausfahrbar
      Anschlüsse USB 2.0 Typ-C
      proprietärer
      USB-C-3.1-Anschluss
      USB 2.0 Typ-C
      USB 3.1 Typ-C
      Konnektivität LTE / 5G
      WLAN 802.11
      a/b/g/n/ac/ax
      Bluetooth 5.1
      GPS, QZSS,
      GLONASS, BDS,
      GALILEO
      NFC
      LTE / 5G
      WLAN 802.11
      a/b/g/n/ac/ax
      Bluetooth 5.0
      AGPS, QZSS,
      GLONASS, BEIDOU,
      GALILEO
      NFC
      SIM
      Kartenslot: dual
      Kartengröße: nano
      Bedienung
      10-Finger-Multitouch
      Glove Touch
      Fingerabdrucksensor
      (Display)
      Sensoren
      Gyroskop
      E-Kompass
      Laser-Autofokus
      Umgebungslicht
      Hallsensor
      Beschleuniger
      Ultraschall
      Gyroskop
      E-Kompass
      Umgebungslicht
      Hallsensor
      Beschleuniger
      Näherungssensor
      Ultraschall
      Mehrdimensionale Vibrationssteuerung
      Akku 6.000 mAh
      Laden: 30W
      2x 2.500 mAh
      Laden: 2x 45W
      Maße 78 x 171 x 9,85 mm 78,5 x 169,2 x 9,9 mm
      Gewicht 240g 239g
      UVP ab 799 Euro ab 899 Euro

      Lieferumfang: Höherer Nutzen beim Legion Phone Duel

      Fangen wir mit dem Lieferumfang an. Beide Smartphones kommen mit einem für heutige Verhältnisse als sehr umfangreich zu bezeichnenden Lieferumfang daher. Sprich Ladekabel, Adapter von USB-C auf Klinke, Netzteil, Kunststoff-Hülle, SIM-Pikser und Papierkram. Des ROG Phone III bietet zudem noch einen ansteckbaren Lüfter und ein paar Sticker. Das Netzteil hat allerdings nur 30 Watt. Beim Legion Phone Duel ist das 65-Watt-Netzteil mit zwei Anschlüssen ausgestattet, weshalb sich auch zwei Ladekabel von Typ-C auf Typ-C im Lieferumfang befinden. Das Netzteil könnt ihr sogar nutzen, um euer Notebook aufzuladen. Da sich der Nutzen des ansteckbaren Lüfters im Alltag hingegen in Grenzen hält, geht dieser Punkt an das Gaming-Smartphone aus dem Hause Lenovo.

      ROG Phone III 0:1 Legion Phone Duel

      Nach oben

      Design: Knallig-modern vs. altmodisch-schick

      Beim Design ist Asus bei der ROG-Phone-Serie mit jeder Generation etwas zurückgerudert. Das ROG Phone III präsentiert sich somit schick und für ein Gaming-Smartphone tendenziell unauffällig. Das Legion Phone Duel macht mit farbigen Rahmen und Lautsprechern hingegen auf den ersten Blick klar, dass es ein Gaming-Smartphone ist. Die Rückseite setzt auf X-förmige Linien mit Flip-Flop-Effekt. Das mittige Logo mit RGB-Beleuchtung könnt ihr bei beiden auch deaktiviert lassen, um den Akku zu schonen und etwas dezenter unterwegs zu sein.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Rückseite

      Während das Design Geschmackssache bleibt und ältere Nutzer das ROG Phone III in dieser Hisicht sicherlich bevorzugen dürften, bieten die Display-Rahmen hingegen keinen Diskussionsbedarf. Mit Selfie-Cam und Notification-LED im Rahmen wirkt das ROG Phone III in Zeiten von Notches, Pop-Up-Cams oder sogar schon Under-Display-Cams mit einer Screen-to-Body-Ratio von 80,18% etwas überholt. Das Legion Phone steht mit 82,03% auf dem Papier zwar nur minimal besser da, sieht in der Praxis dank Pop-Up-Selfie-Cam aber deutlich moderner aus. Eine Notification-LED gibt es zwar nicht, der Punkt geht in meinen Augen aber trotzdem an das Legion Phone Duel.

      ROG Phone III 0:2 Legion Phone Duel

      Handling: Horizontale Nutzung steht im Fokus

      Gaming-Smartphones werden primär zum mobilen Zocken entwickelt. Da die meisten Spiele auf ein Breitbild-Format setzen und horizontal gespielt werden, fühlen sich auch die Gaming-Smartphones in dieser Position am wohlsten. Das wird unter anderem an dem zweiten Anschluss deutlich, den sowohl das ROG Phone III als auch das Legion Phoe Duel bieten. Bei waagerechter Haltung ist dieser nach unten ausgerichtet und kommt euch so nicht in die Quere, solltet ihr das Smartphone beim Spielen aufladen. Das Gleiche gilt für die Zusatztasten alias Air Trigger / Y-Trigger, die an der rechten Seite platziert wurden und somit am besten mit den Zeigefingern erreichbar sind, wenn ihr das Gaming-Smartphone waagerecht haltet.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Selfie-Cam

      Lenovo hat zudem die Pop-Up-Kamera auf der rechten Seite platziert. Beim Zocken könnt ihr sie dadurch optimal zum Streamen nutzen, wenn ihr das möchtet. Beim ROG Phone III befindet sich die Selfie-Cam noch an der klassischen Position. Selfies lassen sich im Alltag mit beiden Smartphones sehr gut aufnehmen, wenn man die jeweilige Position der Kamera im Hinterkopf gespeichert hat. Auch angesichts von Gewicht und Abmessungen bewegen sich die beiden Brocken auf dem gleichen Level.

      Geht es um die komplette Ausrichtung auf horizontales Handling, dann gibt es in diesem Kapitel nur knapp einen Sieger.

      ROG Phone III 0:3 Legion Phone Duel

      Beide Gaming-Smartphones sind sehr gut verarbeitet

      Bei der Verarbeitung geben sich beide Gaming-Smartphones keine Blöße. Die Spaltmaße sind schmal und bündig, die Metallrahmen stabil und einwandfrei gefräst. Nach einem IP-Standard gegen Staub oder Wasser sind weder ROG Phone 3 noch Legion Phone Duel geschützt. Bedeutet: Gleichstand.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      ROG Phone III 1:4 Legion Phone Duel

      Nach oben

      ROG Phone 3 kann auch Face-Unlock

      Ebenso verhält es sich beim Fingerprint-Sensor. Asus und Lenovo haben ihr Hausaufgaben gemacht und das Entsperren via Fingerabruck klappt schnell und zuverlässig. Der Punkt geht trotzdem an das ROG Phone 3, da die permanent sichtbare Selfie-Cam die Möglichkeit bietet, das Gaming-Smartphone mit der Kamera zu entsperren. Im Test funktionierte das einwandfrei. Die Pop-Up-Cam des Legion Phone Duel bietet diese Möglichkeit hingegen nicht.

      ROG Phone III 2:4 Legion Phone Duel

      Die Position sorgt für den besten Anschluss

      Diese Headline trifft tatsächlich auf beide Smartphones zu. Beide haben keinen Klinkenanschluss, dafür aber an der Seite einen zusätzlichen zweiten USB-C-Anschluss. Bei Asus handelt es sich um einen proprietären USB-Anschluss, das Anschließen eines Typ-C-Kabels ist aber trotzdem möglich. Via Adapter könnt ihr also trotzdem Klinken-Kopfhörer am seitlichen Anschluss anschließen, während das Smartphone lädt.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel seitlicher Anschluss

      Der große Unterschied liegt bei der Position des USB-Ports an der Unterseite. Dieser ist beim Legion Phone Duel mittig platziert, beim ROG Phone 3 hingegen leicht nach links versetzt. Klingt nach keiner großen Sache, der Nachteil zeigt sich allerdings im Alltag. Dann harmoniert die Platzierung beim ROG Phone 3 nicht immer mit universalem Zubehör. Das kann zum Beispiel die Halterung im Auto sein, die den Anschluss verdeckt, weil sich die Aussparung in der Mitte befindet. Mit dem Legion Phone Duel gibt es in der Hinsicht keine Hürden.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Anschluss Unterseite

      ROG Phone III 2:5 Legion Phone Duel

      ROG Phone 3 bietet neben WiFi 6 auch Bluetooth 5.1

      Bei der drahtlosen Konnektivität sind beide Gaming-Smartphones mit WiFi 6 und Bluetooth 5.x gut aufgestellt. Das Legion Phone Duel bietet mit Bluetooth 5.0 allerdings nicht den aktuellsten Standard, das ROG Phone 3 mit BT 5.1 schon.

      ROG Phone III 3:5 Legion Phone Duel

      Nach oben

      Brillante AMOLED-Displays mit 144 Hz

      Kommen wir zum Display – und den vielen Gemeinsamkeiten: AMOLED-Panel, 144 Hz, FHD+-Auflösung im 19,5:9-Format geschützt durch Gorilla Glas 6. Asus gibt die Helligkeit mit 650 nits an und auch das Legion Phone Duel dürfte hier auf ähnliche Werte kommen. Da das Display des Legion Phone Duel mit 6,65″ minimal größer als das des ROG Phone 3 mit 6,6″ ist, gibt es auch einen leichten Unterschied bei der Punktdichte, die mit 391 zu 388 PPI für das Gaming-Smartphone von Asus minimal besser ausfällt. In der Praxis ist das allerdings nicht spürbar.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      Wer das größere Display sucht, dass ab Werk ebenfalls mit einer Display-Schutzfolie geschützt ist, wird beim Legion Phone Duel fündig. Beide Displays lassen sich auch mit Handschuhen bedienen.

      ROG Phone III 3:6 Legion Phone Duel

      Beide bieten Android 10, Gaming Features und Dark Mode

      Softwareseitig bieten die beiden Gaming-Smartphones ebenfalls viele Gemeinsamkeiten. So ist Android 10 ab Werk das OS der Wahl, das mit ROG sowie Legion UI auf eine angepasste Gaming-Oberfläche mit standardmäßig aktiviertem Dark Mode setzt. Die optische Ähnlichkeit wird besonders anhand des Hintergrundbildes deutlich.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Gaming-UI

      In Spielen könnt ihr via Game Genie oder Legon Assistand auf relevante Gaming-Funktionen zugreifen. Eine noch authentischere Gaming-Erfahrung bietet das ROG Phone 3 mit dem X-Modus. Wird dieser aktiviert, bekommt die ganze Oberfläche einen roten Anstrich. Dazu kommt die cool inszenierte Ersteinrichtung inklusive AR-Rennen. Beim Legion Phone Duel hat mir hingegen das Legion Wiki gefallen, in dem alle Funktionen erklärt werden.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Gaming-Assistenten

      Da der Funktionumfang sehr ähnlich ist, das ROG Phone 3 bei der Aufmachung aber die Nase vorn hat, geht der Punkt an Asus.

      ROG Phone III 4:6 Legion Phone Duel

      Nach oben

      Auf Augenhöhe mit Snapdragon 865+, Adreno 650 und 16 GB RAM

      In der maximalen Ausstattung bieten sowohl das ROG Phone 3 als auch das Legion Phone Duel mit Snapdragon 865+, Adreno 650 und 16 GB RAM die höchste Leistung, die man 2020 in Smartphones bekommen konnte. Angesichts der gleichen Specs ist es daher auch nicht überraschend, dass die Performance sowohl in Spielen als auch in Benchmarks mehr oder weniger identisch ist. Das bietet nur Spielraum für eine Erkenntnis: Gleichstand.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Gaming

      ROG Phone III 5:7 Legion Phone Duel

      Zubehör: Zero vs. Hero

      Beim Zubehör hat Asus mit Twinview Dock 3, ROG Kunai 3 Gamepad und ROG Clip ganz klar die Nase vorn. Die Goodies sind nicht nur sehr nützlich für spezifische Zwecke, sondern auch perfekt auf das ROG Phone 3 zugeschnitten. Vieles lässt sich sogar mit dem identisch großen ROG Phone 2 nutzen. Da Lenovo für das Legion Phone Duel (vielleicht noch) kein Zubehör anbietet, hat Asus leichtes Spiel.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Zubehör

      ROG Phone III 6:7 Legion Phone Duel

      Kamera: Mehr ist nicht gleich besser

      Kommen wir zu den Kameras. Eine Disziplin, mit der Gaming-Smartphones so ihre Probleme haben. Das ROG Phone 3 setzt auf eine Triple-Cam mit 64-MP-Weitwinkel, 13-MP-Ultraweitwinkel und 5-MP-Makro. Das Legion Phone Duel hat eine Dual-Cam bestehend aus einer Hauptlinse mit 64 MP und einem Ultraweitwinkel mit 16 MP.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Kameras

      Im direkten Vergleich können die Fotos des Legion Phone Duel mit etwas höherem Dynamik-Umfang und mehr Details überzeugen, dafür treffen die Linsen nicht immer den richtigen Weißton. Fotos sagen wie immer mehr als tausend Worte, daher habe ich für euch neben den normalen Fotos auch euch ein paar Ausschnitte aus Fotos mit dem Weitwinkel, Ultraweitwinkel, Makro und der Selfie-Cam vergrößert und nebeneinander gepackt. So werden die Unterschiede sehr deutlich.

      Was auch deutlich wird: Die dedizierte Makro-Linse bringt im Alltag nicht wirklich einen Vorteil, da das Legion Phone Duel mit der Hauptkamera und dem dazugehörigen Algorithmus ein besseres Ergebnis abliefert. Aus diesem Grund hätte ich mir bei beiden Gaming-Smartphones als dritte Linse eher ein Tele-Objektiv gewünscht. Auch die Selfie-Cam macht einen etwas besseren Job, da beim ROG Phone 3 etwas zu stark weichgezeichnet wird. Insgesamt überzeugt das Setup des Legion Phone Duel im Alltag eher.

      ROG Phone III 6:8 Legion Phone Duel

      Nach oben

      Beide sind keine Hitzköpfe

      Beide Gaming-Samrtphones haben ihre Temperaturen beim Zocken im Griff und erreichen auch bei hoher Belastung nicht mehr als 40°C. Die Temperaturen sind jederzeit über den Game Genie oder den Lenovo Assistant einsehbar. In dieser Diziplin gibt es daher zwei Sieger.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      ROG Phone III 7:9 Legion Phone Duel

      Großer Akku vs. schnelle Ladezeit

      Beim Akku gehen die beiden Gaming-Smartphones unterschiedliche Wege. Das ROG Phone 3 setzt auf einen Akku mit 6.000 mAh und bietet damit eine besser Akkulaufzeit. Geladen wird es allerdings nur mit 30 Watt, wodurch die Ladezeit für die kompletten 100% immerhin zwei Stunden beträgt. Das Legion Phone Duel setzt auf zwei Akkus mit jeweils 2.500 mAh und bietet damit insgesamt nur 5.000 mAh. Da das Netzteil mit 65 Watt sehr leistungsstark ausfällt, sind die beiden Akkus mit jeweils einem separaten Stromkabel innerhalb von 30 Minuten vollständig geladen. Es bleibt allerdings fraglich, ob diese Geschwindigkeit auf Dauer einen negativen Einfluss auf die Lebenserwartung und Kapazität des Akkus hat.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel Laden

      Da die meisten Nutzer ihr Smartphone wie ich über Nacht laden dürften, ist die schnelle Ladezeit im Vergleich zum größeren Akku in meinen Augen der kleinere Vorteil. Bedeutet? Punkt für Asus.

      ROG Phone III 8:9 Legion Phone Duel

      Nach oben

      Stereo-Klang mit marginalen Unterschieden

      So unterschiedlich die Akku-Strategie beider Gaming-Smartphones ist, so ähnlich performen wiederum die Stereo-Lautsprecher beider Smartphones. Lenovo hat die Abstimmung allerdings einen Tick besser hinbekommen, zudem werden die Speaker noch lauter, wenn man es denn möchte. Selbst bei sehr hoher Lautstärke gibt das Legion Phone Duel (zugegegen je nach Genre) Musik noch akzeptabel wieder. Beim ROG Phone 3 neigen S-Laute ab ca. 70% Pegel hörbar zum Zischen, das ist beim Legion Phone Duel nicht der Fall.

      ROG Phone III 8:10 Legion Phone Duel

      Fazit: The Winner takes it all? Not at all.

      Das Legion Phone Duel hat diesen Vergleich als Neueinsteiger relativ knapp gewonnen. Aber wird es dadurch automatisch für alle Mobile-Gamer zur besten Wahl, wenn es um Gaming-Smartphones geht? Sehr viel Leistung, ein tolles Display, ein gutes Temperaturmanagement und eine einwandfreie Verarbeitung bieten beide. Daher kommt es ganz auf eure Prioritäten an. Ein auffälliges Gaming-Smartphone mit schmalen Display-Rahmen, bestmöglicher Kamera, hoher Kompatibilität mit Universalzubehör von Drittherstellern, sehr gutem Stereo-Klang und rasanter Ladegeschwindigkeit ist das Legion Phone Duel.

      ROG Phone 3 und Legion Phone Duel im Vergleich

      Euch ist neben dem Gaming-Smartphone auch das passende Ökosystem mit coolem Zubehör, ein größtmöglicher Akku oder die Entsperrmöglichkeit via Selfie-Cam wichtig? Dann könnt ihr ebenso gut zum ROG Phone 3 greifen. Unterm Strich macht ihr mit beiden Gaming-Smartphones nichts verkehrt, das meiste für euer Geld bekommt ihr in meinen Augen jedoch beim Legion Phone Duel.

      Ihr habt euch statt für ein langweiliges 0815-Flagship für eines der beiden Gaming-Smartphones entschieden und wollt jetzt richtig loslegen? Perfekt, dann schaut auf unsere Themenseite der besten Smartphone-Games. Dort findet ihr von mir persönlich handverlese Gaming-Perlen aus allen gängigen Genres.

      Smartphones bei uns im Shop

      Nach oben

      Stand: 12. Februar 2021

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.