Lenovo Legion Y730-17ICH – Gaming Notebook mit schicker Optik, Dolby Atmos und großem Display im Test
  • Display
  • Grafik / CPU
  • SSD / HDD / RAM
  • 17.3 Zoll Full HD / 144 Hz
  • Geforce GTX 1050TI / Core i7-8750H
  • 256 GB M.2 / 2 TB HDD / 16 GB RAM

Lenovo Legion Y730-17ICH – Gaming Notebook mit schicker Optik, Dolby Atmos und großem Display im Test

Mit dem Legion Y730 hat Lenovo eine neue Gaming-Notebook Serie geschaffen, die bestimmt Schule machen wird. Nicht nur das Design ist anders, sondern auch das Sound- und das Belüftungssystem. An das ungewöhnliche Gehäuse muss man sich erst gewöhnen, denn hinten ist das Gehäuse um wenige Zentimeter verlängert worden.

Das gefällt uns

  • großes mattes und helle Display
  • 144 Hz & G-Sync-Support
  • gut erweiterbar

Das gefällt uns nicht

  • "nur" Einstiegsgrafik

Durch dieses spezielle Casemodding konnte Lenovo zwei starke Lüfter einbauen, die auch bei starker Belastung kaum hörbar sind. Für einen guten Klang hat Lenovo ein Soundsystem mit Dolby Atmos und Subwoofer verbaut. Ungewöhnlich ist auch die lange Akkulaufzeit.

Der Preis des Lenovo Legion Y730-17ICH Gaming-Notebooks liegt derzeit* bei rund 1.700 Euro.

Lenovo Legion Y730-17ICH Gaming Notebook bei uns im Shop

Ansicht

Display

Das Gaming-Notebook der Legion Y730-Serie besitzt ein großes und helles Full HD-Display, das eine Bilddiagonale von 43,9 cm mitbringt. Die durchschnittliche Hintergrundbeleuchtung des IPS-Panels liegt bei guten 268 cd/m². Das matte Display arbeitet bei einer Bildwiederholrate von 144 Hz. Der Betrachtungswinkel ist gut und ihr könnt den Inhalt des großen Displays aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen.

Hardware

Auch Lenovo setzt bei diesem Gaming-Notebook auf den neuen Intel® Core™ i7-8750H Prozessor. Hierbei handelt es sich um eine CPU der 8. Generation mit sechs Rechenkernen, die durch Hyper Threading 12 Threads auf einmal abarbeiten kann. Der Prozessor basiert auf der Coffee Lake Architektur und arbeitet bei einem Grundtakt von 2,2 GHz. Im Turbomodus können einzelne Prozessorkerne einen Takt von bis zu 4,1 GHz erreichen.

Für die Grafikberechnung kommt neben der integrierten UHD Grafik der Intel CPU auch eine dedizierte Grafik aus dem Hause Nvidia zum Einsatz. Das Umschalten zwischen den Grafik-Lösungen erfolgt entweder automatisch oder per Software. Die Geforce GTX 1050TI Grafikkarte besitzt einen eigenen Videospeicher von 4 GB. Beim Arbeitsspeicher hat Lenovo ein Speichermodul von Samsung mit 16 GB verwendet.

Der Festspeicher besteht aus einer Konfiguration aus schnellem M.2-Modul und großer SATA-Festplatte. Das M.2-Modul besitzt ein Fassungsvermögen von 256 GB, auf dem Windows 10 Home vorinstalliert ist. Zusätzlich ist im Legion Y730-17ICH eine Festplatte mit 2 TB verbaut. Die Transferrate des M.2-Moduls liegt mit 3.200+ MB/s auf einem sehr guten Niveau. Beim Schreiben ist die Transferrate deutlich langsamer. Rund 1.400 MB/s sind jedoch immer noch sehr schnell. Die Festplatte bietet viel Speicherplatz und rotiert mit 7.200 U/Min.

Die Netzanbindung kann bei diesem 17-Zöller entweder kabellos über ein schnelles WLAN oder kabelgebunden über die rückseitige RJ-45-Buchse erfolgen. Externe Geräte wie Tastatur, Maus oder Headset lassen sich auch über Bluetooth 5 koppeln. Mit dem integrierten Akku könnt ihr das Gaming Notebook knapp 4,5 Stunden unterwegs nutzen.

Produkteigenschaften des Lenovo Legion Y730-17ICH
Display 43,9 cm (17,3-Zoll)
Mattes Full HD Display
IPS
144 Hz
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
16:9-Format
Prozessor Intel® Core™ i7-8750H Prozessor der 8. Generation
(6 x 2,2 GHz – 4,1 GHz, 9 MB Intel® Smart-Cache)
Grafik
Nvidia® GeForce® GTX 1050TI (4 GB GDDR5)
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 (2.666 MHz)
Festplatte 1 x 256 GB M.2-SSD
1 x 2.000 GB HDD
Sound Dolby Atmos Sound System
Netzwerk Integriertes 10/100/1000 Gigabit Ethernet LAN
Intel® Wireless-AC 9560 802.11b/g/n/ac (2×2)
Bluetooth® 5.0
Anschlüsse 1 x USB 3.1 Typ-C Gen 2
3 x USB 3.1 Typ-A
1 x HDMI
1 x miniDisplayPort
1 x RJ-45
1 x Audio-Combo
Akku Li-Ion-Akku, 76 Wh
Eingabegeräte Tastatur mit voller Größe
Hintergrundbeleuchtung
Touchpad mit Multi-Touch-Gestenunterstützung
Kamera ja
Betriebssystem Windows 10 Home 64bit
Abmessungen 412,6 x 304,9 x 24,05 mm (B x T x H)
Gewicht 2,9 kg
Zubehör Ladeadapter
Lenovo Legion Y730-17ICH Gaming Notebook bei uns im Shop

Anschlüsse

Die meisten Anschlüsse sind bei diesem Gaming-Notebook auf der Rückseite angeordnet. Auf den beiden Seiten befinden sich nur noch je ein USB-Anschluss und die Buchsen fürs Headset. Alle anderen Anschlüsse sind nach hinten gewandert. Was auch sinnvoll ist, denn bisher störten immer die seitlichen Anschlusskabel für Monitore oder LAN beim Spielen. Vor allem dann, wenn man nur wenig Platz auf dem Tisch hat.

Insgesamt hat Lenovo 4 USB-Buchsen inkludiert, wobei eine zum Typ C-Standard kompatibel ist. Externe Monitore lassen sich über HDMI und/oder Displayport anschließen.

Tastatur und Touchpad

Das Lenovo Legion Y730-17ICH besitzt eine große Tastatur mit separatem numerischen Ziffernblock. Die Tasten sind in der Form etwas geschwungen und besitzen eine angenehme Größe, wobei die Tasten im Ziffernblock etwas verkleinert wurden. Die Richtungstasten, die in vielen Spielen zum Steuern von Fahrzeugen oder Personen genutzt werden können, sind deutlich breiter und gut zu ertasten. In der Handballenauflage ist ein Touchpad zu finden, das Lenovo mit zwei Mausersatztasten ausgestattet hat.

Eine Hintergrundbeleuchtung ist zuschaltbar und leuchtet entweder komplett in Blau oder mit verschiedenen Farbeffekten. Im Soundmodus reagiert die Hintergrundbeleuchtung auf Musik / Gaming-Sound, der im Hintergrund zu hören ist.

Erweitern

Das große Notebook lässt sich relativ leicht öffnen. Nach dem Entfernen von rund ein Dutzend Schrauben lässt sich die Bodenklappe einfach entfernen. Der Innenraum ist gut ausgenutzt und alle wichtigen Bauteile wie HDD, M.2-Modul und Arbeitsspeicher sind frei zugänglich. Über dem Arbeitsspeicher befindet sich ein Blech, dass die Verlustleistung des Arbeitsspeichers besser weiterleitet. Dieses lässt sich ebenfalls leicht abnehmen und es kommt ein freier Steckplatz für S0DIMM-Speicher zum Vorschein.

Die 2,5-Zoll-Festplatte würde sich, wie auch das M.2-Modul, problemlos austauschen lassen.

Hitzemessungen

Im Stresstest, wobei die verbaute Hardware stark in Anspruch genommen wurde, blieb das Gehäuse des Lenovo Gaming-Notebook angenehm kühl. Auf der Tastaturseite konnte die Wärmebildkamera nur im hinteren Bereich einen Hotspot mit 33,8 Grad Celsius messen. Der Bereich um die WASD-Tasten blieb bei Zimmertemperatur. Auch die Handballenauflage sowie das Touchpad zeigten im Stresstest so gut wie keine Erwärmungen. Auf der Unterseite wurde es schon deutlich wärmer. Im hinteren Bereich konnten wir bis zu 46,0 Grad messen. An den vier Lüftungsschlitzen trat erwärmte Luft nach außen, die stellenweise bis zu 43 Grad heiß wurde. Im Stresstest musste das Belüftungssystem deutlich mehr leisten und war, in einem normalen Sitzabstand, kaum hörbar.

Der Ladeadapter, der knapp 450 Gramm wiegt, wurde im Stresstest und beim Spielen deutlich heißer. Die Wärmebildkamera zeigte hier Temperaturen um die 50 Grad an.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Benchmarks (Grafik/Spiele)

Mit der verbauten Hardware, die aus einer Nvidia Geforce GTX 1050TI und einem Intel Core i7 (HexaCore) besteht, könnt ihr auf dem großen 17,3 Zoll Display in allen Spielen gute Frameraten erzielen. Voraussetzung ist, dass ihr die Detailstufen in den Spielen anpasst. Je mehr Details eingestellt werden, desto drastischer sinken die Frameraten. Die Einstellung „Mittel“ ist für diese Grafik optimal und ihr könnt hiermit gut und ruckelfrei spielen.

Spiel Display
1.920 x 1.080
Detailstufe
Battlefield 1 ~ 89 fps Mittel
Far Cry 5 ~ 55 fps Niedrig
For Honor ~ 70 fps Mittel
Assassin´s Creed Odyssey ~ 43 fps Mittel

Vergleichswerte

Fazit Lenovo Legion Y730-17ICH

Mit dem Legion Y730-17ICH hat Lenovo ein schönes und ungewöhnliches Gaming Notebook geschaffen. Ungewöhnlich ist die Bauart, denn das Gehäuse schließt hinten nicht bündig mit dem Displaydeckel ab. Beim Legion Y730-17ICH hat Lenovo das Gehäuse etwas verlängert, um so ein effektives und relativ leises Belüftungssystem einbauen zu können. Mit der Kombination aus Intel Core i7 und Einsteigergrafik (Nvidia GTX 1050TI) lassen sich in allen Spielen gute Frameraten auf dem großen Full HD erzielen. Das matte Display unterstützt G-SYNC und arbeitet mit 144 Hz. Die Displayausleuchtung liegt mit ~ 268 cd/m² auf einem guten Niveau.

Im Inneren hat Lenovo viel Arbeitsspeicher verbaut, der sich sogar noch erweitern lässt. Beim Festspeicher setzt der Hersteller auf ein schnelles M.2-Modul und große Festplatte. Dieser Speicherplatz sollte für die nächste Zeit mehr als ausreichend sein.

Test: Gaming-Notebook

Lenovo Legion Y730-17ICH

11/2018 Gut
  • CPU
  • Grafik
  • Display
  • SSD
  • RAM
  • Akku
90%

Die Tastatur scheint auf den ersten Blick nichts Besonderes zu sein. Geschwungene Tasten mit kurzen Hub und einer blau leuchtenden Hintergrundbeleuchtung. Mit der Tastenkombination FN+Leer könnt ihr die Beleuchtung abschalten oder auf den Soundmodus umschalten. Aus der eintönigen Beleuchtung wird ein buntes Farbspiel, das im Rhythmus der Musik „tanzt“. Erfreulich ist auch der Dolby Atmos Sound. Mit dem eingebauten Subwoofer klingt dieser satt und auch bei voller Lautstärke wird nichts übersteuert. Das 2,9 kg schwere Notebook lässt sich auch unterwegs lange verwenden. Eine Akkuladung reicht bis zu 4,5 Stunden.

Preislich bewegt sich das Lenovo Legion Y730-17ICH Gaming Notebook mit 17,3 Zoll Display derzeit* bei rund 1.700 Euro.

Lenovo Legion Y730-17ICH Gaming Notebook bei uns im Shop
* Stand November 2018

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das „Intel Inside“-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, Xeon Inside und Intel Optane sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei