Lenovo Q27q: Stylischer Monitor mit gutem QHD-Display

      Lenovo Q27q: Stylischer Monitor mit gutem QHD-Display

      Der Lenovo Q27q fiel uns bei der IFA durch seinen ungewöhnliches Standbein auf. Jetzt hat er seinen Weg auf meinen Schreibtisch gefunden und ich war gespannt, was er neben seinem Aussehen noch zu bieten hat.

      Um die Frage aus dem Video zu beantworten: Ja, er kann mehr als stylisch aussehen. Bevor ich euch aber die Details erkläre, gibt es noch die technischen Daten im Überblick.

      Technische Daten Lenovo Q27q
      Paneltyp 68 cm (27“) entspiegeltes IPS-Panel mit LED-Backlight im 16:9-Format
      Auflösung 2560×1440 (QHD)
      Blickwinkel 178° vertikal / 178° horizontal
      Aktualisierungsrate 75 Hz
      Reaktionszeit 4 ms
      Kontrast 3000000 : 1 (dynamisch)
      Helligkeit 300 cd/m²
      Adaptive Synchronisation AMD FreeSync
      Ergonomiefunktionen Neigungswinkel: -5° bis +22°
      Videoanschlüsse 1x DisplayPort 1.2
      1x HDMI 1.4
      Sonstige Anschlüsse 1x 3,5mm Audio Out
      Strom
      Energieeffizienzklasse A
      Besonderheiten VESA-Standard 100x100mm
      Blaulicht-Filter
      Flimmerfrei-Technologie
      Abmessungen 61,4×47,6×17,9 cm (BxHxT)
      Gewicht 5,29 Kilo
      Preis 299 Euro*
      Lenovo Q27q bei uns im Shop

      Scharfes Display mit tollen Farben

      Hier kommt ein mattes IPS-Display mit 27“ Diagonale zum Einsatz, das mit QHD (2560x1440px) auflöst. Das Display hat einen PPI-Wert von 108, eure Inhalte werden also allesamt knackscharf dargestellt. Die Farben werden satt und kräftig dargestellt, wirken aber in keiner Weise übertrieben.

      Bei der Farbraumabdeckung liegen die Werte allesamt im grünen Bereich. 97% sRGB-Farbraum, 75% AdobeRGB und 70% NTSC-Farbraum erlauben auch die eine oder andere Session Bildbearbeitung. Für den Profi-Bereich sind die Werte zu gering, aber für den normalen Privatanwender sind sie vollkommen ausreichend.

      lenovo q27q qhd-monitor test

      Die Helligkeit gibt Lenovo mit 300 cd/m² an. In der Spitze erreicht er Q27q diesen Wert auch. Allerdings ist das Display nicht gleichmäßig ausgeleuchtet. Die Werte schwanken bei meinem Testmodell zwischen 233 und 304 cd/m². Das ergibt einen Durchschnittswert von 258 cd/m². Wie sich die Ausleuchtung genau gestaltet, seht ihr in der nächsten Grafik.

      lenovo q27q ausleuchtung display

      Die ungleichmäßige Ausleuchtung fällt im Alltag nicht weiter auf. Selbst bei maximaler Helligkeit fallen die Abweichungen nur bei genauem Hinsehen auf.

      Zum Zocken ist der Q227q mit seiner Bildwiederholrate nur bedingt geeignet. Strategiespiele und ähnliche langsame Games sind kein Problem, für schnellere Spiele solltet ihr aber lieber auf ein schnelleres Display setzen.
      Nach oben

      Das Menü des Q27q erreicht ihr über die Buttons an der Unterseite Displays. Die Steuerung erfolgt ebenfalls über diese Tasten und ist intuitiv. Die Buttons haben einen guten Druckpunkt und reagieren präzise auf eure Eingaben.

      lenovo q27q qhd monitor mit ips display test

      Wie es sich gehört bekommt ihr Zugriff auf alle Einstellungen und könnt zwischen verschiedenen Presets (Standard, Game, Web, Movie, Picture) wählen. Einen freien Platz zum Speichern eurer eigenen Vorlieben gibt es leider nicht.
      Nach oben

      Leider wenig Ergonomiefunktionen

      Ergonomie bietet der Q27q kaum. Ihr könnt ihn von -5° bis +22° neigen. Aber das war es auch schon. Auf alles weitere müsst ihr bei diesem Monitor verzichten.
      Nach oben

      Lenovo Q27q bei uns im Shop

      Anschlüsse: Alles Wichtige ist dabei

      So richtig viele Anschlüsse gibt es bei diesem Monitor nicht. Die vorhandenen reichen aber für den Alltag vollkommen aus. Ihr bekommt hier einmal DisplayPort 1.2 und einmal HDMI 1.4. Wer sich dafür interessiert, was die einzelnen Versionen können, kann sich hier unseren Beitrag durchlesen, in dem wir alle Details erklären. Zusätzlich gibt es noch einmal einen 3,5mm Audio-Out-Anschluss für Boxen oder ein Headset.

      lenovo q27q qhd monitor mit ips display test

      Die Anschlüsse führen alle nach hinten weg, so dass ganz flache Wandmontagen (VESA-Standard 100x100mm) nicht möglich sind.
      Nach oben

      Schlichtes Design und hervorragende Verarbeitung

      Das Design des Q27q ist unaufgeregt und schlicht. Die Rahmen sind angenehm schmal, so dass sich auch ein Setup mit mehreren Monitoren verwirklichen lässt. Lediglich die untere Frontleiste ist breiter. Auf ihr sind in der rechten Ecke die Symbole für die Menüsteuerung aufgedruckt und daneben eine kleine Status-LED. Mehr gibt es nicht. Auf Zierkram verzichtet Lenovo hier. Finde ich sehr gut.

      lenovo q27q monitor test

      Durch sein relativ hohes Gewicht und den niedrigen Schwerpunkt steht der Monitor bombenfest und neigt trotz des schmalen Standbeins nicht dazu, ins Wackeln zu geraten. Das Standbein ist aus Metall, der Standfuß ist eine mit grauem Kunststoff ummantelte Metallplatte. Am Standbein befindet sich noch eine Kabelführung aus Kunststoff. Die ist stabil, sieht aber etwas altbacken aus. Egal, sie erfüllt ihren Zweck.

      lenovo q27q monitor test

      Das Display besteht aus mattschwarzem Kunststoff. Der optische Eindruck ist gut und die matte Oberfläche hat den großen Vorteil, dass Fingerabdrücke in keiner Weise zu sehen sind.

      An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern, die ist einwandfrei. Alle Teile schließen bündig ab und die Spaltmaße sind klein und gleichmäßig.

      Der Q27q nimmt auf dem Schreibtisch relativ wenig Platz ein. Bei mir sammelt sich unter dem Monitor immer eine Menge Papierkram an. Da das Standbein sehr weit hinten sitzt und auch seitlich vom Fuß wegführt, ist die Ablagefläche noch einmal größer als bei vielen anderen Monitoren. Ich bin mir nicht sicher, ob das für Lenovo der Beweggrund war, sich diese Konstruktion auszudenken. Aber mir gefällt es, wenn ich noch mehr Krams von der Mitte des Schreibtisches unter den Monitor verlagern kann.
      Nach oben

      Erstaunlich guter Sound

      Sound bekommt ihr beim Lenovo Q27q ebenfalls. Ich bin kein großer Freund von Monitor-Lautsprechern, denn der Klang ist in den allermeisten Fällen vieles. Aber nicht gut.

      Der Q27q fällt da positiv aus dem Rahmen. Er wird nicht sonderlich, zum Skypen oder einen gelegentlichen Film reicht die Lautstärke der beiden 3 Watt-Speaker vollkommen aus. In lauten Umgebungen solltet ihr allerdings auf ein Headset oder auf vernünftige Boxen ausweichen. Die geringe Lautstärke hat einen Vorteil: es gibt keine schrillen Höhen und der Klang ist auch bei voller Lautstärke ausgewogen.

      Wie bei allen Monitoren sind die Tiefen relativ schwach ausgeprägt. Die Mitten verlieren ein wenig gegenüber den Höhen. Letztere sind allerdings für einen Monitor erstaunlich klar und präzise. Sie neigen auch bei voller Lautstärke in keiner Weise zum Übersteuern und werden auch nicht schrill. Selbst Gitarrensoli klingen auf dem Monitor ziemlich gut.
      Nach oben

      Lieferumfang und Montage

      Der Lieferumfang umfasst neben dem Monitor das Netzteil, ein HDMI-Kabel, eine bebilderte Aufbauanleitung und ein ziemlich dickes Heft mit Garantiebestimmungen in mehreren Sprachen. Dazu gibt es noch zwei Schrauben und einen Inbusschlüssel.

      lenovo q27q monitor test

      Der Aufbau lässt sich in etwas über fünf Minuten bewerkstelligen. Zunächst müsst ihr das Standbein am Standfuß befestigen. Dazu schiebt ihr das Bein bis zum Anschlag in den Fuß und fixiert es dann mit Hilfe der beiden mitgelieferten Inbusschrauben. Der passende Schlüssel wird ebenfalls mitgeliefert. Anschließend legt ihr das Display flach auf einen Tisch und lasst Standfuß und -bein in die vorgesehene Halterung auf der Rückseite einrasten.

      Falls ihr den Monitor wieder auseinandernehmen wollt, müsst ihr lediglich den kleinen Regler hochschieben.
      Nach oben

      Fazit Lenovo Q27q

      Das Gesamtpaket des Lenovo Q27q überzeugt. Er bietet ein helles und scharfes Display mit schönen Farben. Es sind alle wichtigen Anschlüsse an Bord und an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Für 299 Euro* bietet er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

      lenovo q27q monitor test

      Einzige Mankos sind die ungleichmäßige Ausleuchtung und die kaum vorhandenen Ergonomiefunktionen. Aber das ist eben der Preis für die gewählte Konstruktion mit dem Standbein.

      Wenn ihr auf eine Höhenverstellung verzichten könnt, dann solltet ihr euch den Q27q näher ansehen. Ihr bekommt eine Menge Monitor für euer Geld.

      Lenovo Q27q bei uns im Shop

      Tester gesucht

      Ihr seid der Meinung, der Lenovo Q27q soll euren Schreibtisch zieren? Fein. Da können wir helfen. Denn wir suchen ein neues Zuhause für unseren Testmonitor. Um Tester zu werden wollen wir von euch zweierlei wissen: Welchen Monitor soll der Lenovo bei euch ablösen und was macht euch zu einem guten Tester?


      Unter allen Kommentatoren wird ein Tester ermittelt. Nach Erhalt des Monitors hat der Tester/die Testerin drei Wochen Zeit, bei uns im Shop eine Produktbewertung zu hinterlassen.

      Der Tester wurde ermittelt und benachrichtigt. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben.

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 09.02.2020, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt und uns sagt, welcher Monitor bei ihm Zuhause abgelöst werden soll und was ihn zu einem guten Tester macht. Zu testen gibt es einen Lenovo Q27q Monitor und der Gewinner/in hat nach Erhalt des Sets drei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden.

      Jeder Empfänger des notebooksbilliger.de-Newsletter nimmt automatisch an allen Gewinnspielen von notebbooksbilliger.de teil. Hierzu müssen die Empfänger keine weiteren Schritte unternehmen. Für die Durchführung der Gewinnspiele werden bestimmte Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Vorname) verarbeitet. Die für die Durchführung des Gewinnspiels erhobenen Daten werden nach Ablauf der Aktion gelöscht. Sollte ein Newsletter-Empfänger gewinnen, wird sein Name nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Ein Widerruf bezüglich der automatischen Teilnahme an Gewinnspielen ist jederzeit möglich. Mit dem Abbestellen des notebooksbilliger.de-Newsletters entfällt auch die automatische Teilnahme an Gewinnspielen.

      Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      *Stand: 01/2020

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      179 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.