CES 2023 | Lenovo Smart Paper – E-Ink Notizblock mit ganz viel (Schreib-) Gefühl im Hands-On

      CES 2023 | Lenovo Smart Paper – E-Ink Notizblock mit ganz viel (Schreib-) Gefühl im Hands-On

      Das Lenovo Smart Paper soll dem Kindle Scribe Konkurrenz machen und ein Schreibgefühl wie auf Papier bieten. Wir haben es uns auf der CES 2023 in Las Vegas genauer angesehen.

      Das Smart Paper ist ein dünnes und leichtes Tablet von Lenovo, das mit einem E-Ink-Display und Smart Paper Pen ausgestattet ist. Auf der 10,3 Zoll Diagonale können dank 50 GB Speicher rund 50.000 Seiten an Notizen und Zeichnungen gespeichert werden. Der Stylus selbst ist auch nicht ohne und hat eine Latenz von 23 Millisekunden, wodurch man das Gefühl bekommt, auf echtem Papier zu schreiben. Die Software bietet verschiedene Stiftarten, so wie Bleistift, Kugelschreiber, Füllfederhalter, etc. Diese können nach Bedarf durchgeschaltet werden und bieten jeweils deutliche Unterschiede beim Schreibgefühl.

      Via zwei verbauter Mikrofone lassen sich Sprachnachrichten aufzeichnen, die auch direkt auf dem Smart Paper wiedergegeben werden können. Als E-Book-Reader lässt sich das Lenovo-Tablet natürlich ebenfalls nutzen.

      Fantastische Verarbeitung und unbekannter Preispunkt

      Was uns sofort aufgefallen ist: Es hat eine fantastische Verarbeitung. Durch das hochwertige Metallgehäuse macht es haptisch also alles richtig. Auch die Bedienung ist sowohl für Links- als auch Rechtshänder gut geeignet, da sich das Display rotieren lässt.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      In den USA wird es für 400 US-Dollar im Laufe des Jahres auf dem Markt kommen. Für Deutschland wurden bislang aber weder Preis noch Verfügbarkeit kommuniziert.

      Was haltet ihr von dem E-Ink Notizblock?

      Das könnte dich auch interessieren

      2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Hi Daniel,

        in vielem Blogs und Websites heißt es, dass E-Ink-Notizbuch von Lenovo käme bereits im Januar 2023 auf den Markt (auch in Deutschland). Das wäre natürlich top, da ich es für die bessere Variante im Vergleich zum Remarkable 2 und dem Amazon Kindle E-Ink halte und gerne zeitnah kaufen würde.

        Ist es üblich, dass Lenovo bei den Release Dates so unkonkret ist? Wird es aus Ihrer Sicht eher Januar 2023 oder irgendwann Richtung Q3/Q4 2023?

        Beste Grüße
        David

        • Moin David, auf den Januar würde ich nicht setzen. Es soll im Laufe des Jahres in den USA erscheinen. Europa ist von daher wahrscheinlich frühestens im Herbst dran. Aber genauer haben wir es leider auch nicht. Normalerweise sind die Release-Daten etwas konkreter. In diesem Jahr halten sich aber leider viele Hersteller mit genaueren Aussagen über die Verfügbarkeit zurück. lg, Eike

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.