Lenovo zeigt auf dem MWC 2017 neue Yoga-Books

MWC 2017: Lenovo Yoga 520 vorgestellt

Zwei neue Convertibles hat Lenovo in Barcelona in Gepäck: das Yoga 520 und das Yoga 720. Das Yoga 520 gibt es nur in 14“, beim Yoga 720 könnt ihr zwischen 13“ und 15,6“ wählen.

Yoga 520

MWC 2017: Lenovo Yoga 520 vorgestellt

Wie bei der Yoga-Reihe üblich, könnt ihr im Handumdrehen aus eurem Notebook ein Tablet machen. Beim Display könnt ihr zwischen einer HD (1366x768px) und einer Full HD (1920x1080px) Variante mit IPS-Panel wählen. Der Prozessor ist ein Intel Core der 7. Generation bis hin zum i7. Das Yoga 520 kommt mit bis zu 16 GB RAM und auch der restliche Speicher ist großzügig bemessen. Bis zu 512 GB PCIe-SSD und zusätzlich 1 TB HDD sind möglich. Der Akku hält laut Lenovo zehn Stunden durch. Auch für Aufgaben mit einer höheren Grafikleistung ist das Yoga 520 geeignet, denn Lenovo baut eine NVIDIA GeForce 940MX mit ein.

An Anschlüssen stehen euch 1x USB Type C, 2x USB 3.0, 1x HDMI, 1x RJ45 und 1x 4in1 Card Reader und ein Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Ddas Gehäuse des 1,7 Kilo schweren Convekrtibles ist 330x235x19,9mm groß. Für zusätzliche Sicherheit hat Lenovo einen Fingerprintreader in das Yoga 520 integriert. Für einen guten Klang des Windows 10-Geräts sollen Harmann Speaker mit Dolby Audio sorgen.

Preislich geht’s beim Yoga 520 bei 599 Euro los. Ab Juli ist es dann in den Farben Grau und Schwarz erhältlich.

Yoga 720

MWC 2017: Lenovo Yoga 720 (13 Zoll) vorgestellt

Die Modelle des Yoga 720 wird es in verschiedenen technischen Ausstattungen geben. Fangen wir mit dem 13“ Modell an. Das wird es mit zwei verschiedenen Auflösungen geben. Entweder Full HD oder UHD (3840x2160px). Beim Prozessor könnt ihr bis zu einem Core i7 der 7. Generation gehen. Für die Grafik kommt die integrierte Intel HD 620 zum Einsatz. An Speicher stehen euch bis zu 16 GB RAM und bis zu 1 TB PCIe SSD-Speicher zur Verfügung. Der Akku hält je nach Display-Variante sieben (UHD) oder acht Stunden (FHD) durch.

Das 13“ Modell bringt es auf gerade einmal 1,3 Kilo Gewicht und ist mit 310x213x14,3mm groß. An Anschlüssen bringt es 2x USB Type C mit Thunderbolt, 1x USB 3.0 und einen Kopfhöreranschluss mit. Für Sound ohne Kopfhörer sind JBL Speaker mit Dolby Audio verbaut. Wie auch beim Yoga 520 gibt es hier einen Fingerprintreader.

Das 15,6“ Modell hat da noch einiges mehr auf der Pfanne. Die Display-Auflösungen sind identisch zu dem 13“ Modell. Allerdings sind hier bei beide Varianten mit einem IPS-Panel ausgestattet. Wie schon bei der kleineren Version sind hier verschiedene Prozessoren bis hin zum i7 (7. Generation) möglich. Bei der Grafik gibt es allerdings erhebliche Unterschiede, denn die große Version kommt mit der GTX 1050.

MWC  2017: Lenovo Yoga 720 (15 Zoll) vorgestellt

An RAM stehen euch auch hier bis zu 16 GB zur Verfügung, bei der Festplatte ist bis zu einem 1TB PCIe SSD möglich. Die Akkulaufzeiten liegen bei neun (Full HD) bzw. acht Stunden (UHD). Das Gewicht des Convertibles beträgt zwei Kilo und die Abmessungen liegen bei 364x242x19.9mm. Natürlich darf auch hier der Fingerprintreader nicht fehlen.

Ab April sollen beide Größen verfügbar sein. Das 13“ Modell geht dann bei 999 Euro los, für das 15“ Modell werden mindestens 1099 Euro fällig. Farblich könnt ihr euch dann zwischen Silber, Grau und Kupfer (das allerdings nur beim 13“ Modell) entscheiden. An Anschlüssen ist 1x USB Type C mit Thunderbolt, 2x USB 3.0 und ein Kopfhöreranschluss vorhanden. Für den Klang sorgen auch hier JBL Sepaker mit Dolby Audio.

Alle drei Geräte unterstützen übrigens den Active Pen von Lenovo.

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MWC2017 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Lenovo zeigt auf dem MWC 2017 neue Yoga-Books"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Für mich ist das Yoga 520 als 2-in-1 Notebook interessant, da es flexibel einsetzbar ist und leicht zu transportieren ist. Bei den Anschlüssen scheint auch alles da zu sein, was man braucht. Hier geht man zum Glück nicht den Trend mit nur einer minimalen Anzahl an Schnittstellen. Im Vergleich zu Vorgänger (Yoga 510), ist dieses Convertible-Notebook nochmal eine Ecke leichter und auch der Akku hält im Maximum länger. Ich hoffe, dass das Problem mit der lautet Kühlung bei starker Auslastung zumindest verbessert wurde. Der Aufpreis für eine 512 GB SSD mit PCIe Verbindung kann sich lohnen. Eine HDD macht das… Read more »
wpDiscuz