Lesertest: Samsung NX Mini

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Unser Leser Benjamin hatte das Glück und durfte für uns die Samsung NX Mini Kamera testen. Was er von der Kamera hält und was er so für Fotos damit gemacht hat, erklärt er euch aber am besten selbst: 

Ich hatte das große Vergnügen knapp zwei Wochen die Samsung NX Mini zu testen und mich von ihr durch Berlin begleiten zu lassen.

Vorweg  einige Anmerkungen zur Kamera: Für eine Systemkamera  ist sie wirklich extrem kompakt. Speziell in Berlin ist man es aus dem Stadtbild gewohnt, dass einem Touristen, behangen mit schweren System- und Spiegelreflexkameras, entgegen kommen und man sich fragt, ob sie noch etwas von der Stadt wahrnehmen oder nur für gute Fotos die Stadt erkunden. Ich jedenfalls bin die letzten zwei Wochen immer mit der NX mini und dem 9-27mm Objektiv in der Jackentasche umhergelaufen. Sie wiegt soviel wie ein Smartphone, macht aber bessere Bilder. Ich denke für Leute die schon eine „dicke“ Kamera ihr Eigen nennen, ist die Mini auf jeden Fall eine gute Zweitkamera – für den Fall, dass man sich nicht durch die Kamera im Tagesablauf ausgebremst fühlen möchte.

Zu den Bildern: Ich habe einige Zeit gebraucht um die Einstellungen so hinzubekommen, dass ich im manuellen Modus vernünftige Bilder zustande gegracht habe. Den Zoom habe ich über die Linse eingestellt und den Fokus bequem über den Touchscreen gesetzt. Da der Bildschirm der Kamera die Bilder nicht wirklich gut zur Geltung bringt und man sich die ganze Zeit fragt, ob einige vernünftige dabei sind, habe ich die Micro-SD-Karte am Ende des Tages in mein Full-HD Xperia Ultra gesteckt, so dass ich Sie prüfen konnte. Bis dato kannte ich nur Kameras mit Mini-SD-Einschub und ich muss sagen, dass die Option mit dem SD-Kartenwechsel zum Smartphone besser ist, als die Fotos über die Samsung Smart App zu betrachten. Auch das Vornehemen der Einstellungen funktionierte nicht wirklich reibungslos. Das Pairing hingegen funktionierte über NFC einwandfrei, nur leider ist die App sehr träge und erscheint mir noch zu unausgereift.

Ich habe versucht bei den Fotos verschiedene Szenarien abzubilden und hoffe, dass mir das auch gelungen ist. Ich möchte aber dazu noch sagen, dass ich vornehmlich mit dem 9-27mm Objektiv gewerkelt habe und das 9mm Objektiv meist in der Tasche gelassen habe. Ich denke, dass jeder, der mit dem Gedanken spielt sich die Mini zuzulegen das Modell mit dem 9-27mm nehmen sollte. Mit dem 9mm alleine ist man zu eingeschränkt in den Möglichkeiten. Belohnt wird man auf jeden Fall mit dem Tragekomfort und der Flexibilität die damit einher geht.

Generell gilt aber, daß ich immer wieder überrascht war, was alles aus dem kleinen Ding herauszuholen ist – und das, obwohl ich noch ein ziemlicher Amateur bin 🙂

Zum Video: Ich habe versucht eine kleine Nachtaufnahme zu machen und es hat recht gut funktioniert. Ich habe jedoch das Gefühl, dass die Produzenten der Kameras die Videofunktionalität noch besser gestalten könnten und denke, dass sie sich ein bisschen zurückhalten um sich selber den Markt für Videokameras nicht zu ruinieren. Generell bin ich aber auch kein großer Fan von bewegten Bildern.

Mein Fazit: Form follows function! Ich will gute Fotos und möchte nicht mit einem Panzer um den Hals durch die Weltgeschichte tingeln. Ich habe mich doch sehr daran gewöhnt die Kamera in der einen Jackentasche, so wie mein Smartphone, immer dabei zu haben. Ich denke, auch wenn ich mal wieder eine Kreuzberger Nacht habe, werde ich die kleine dabei haben – was ich mit einer großen Canon Eos Spiegelreflex nicht vorstellen könnte. Und auf subjektiver Ebene habe ich bemerkt, dass sich die Menschen von jemanden mit einer großen Kamera wohl eher in Ihrer Privatsphäre gestört fühlen, als wenn man ein etwas größeres Handy auf sie richtet. Und nicht zuletzt war ich auch mit den Aufnahmen sehr zufrieden :).

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Lesertest: Samsung NX Mini"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ick will det Kamera och jewinnen.

Tschüssi,

Wie immer, euer Larry

avatar
Gast
I have just about everything I can think of and that i in addition possessed 2 various other specialists try it out. everything will go excellent unless you try and install a imagine OS. Exclusively for switches my spouse and i actually tried out installing the invitees linux. I have given up currently and that i was presently utilising an iSCSI targe program through KernSafe. this can be the very first time that I have tried out iStorage through Kernsafe… sorry, my spouse and i avoid indicate to mention decrease, I have zero desire for these. On a Bright notice… Read more »
wpDiscuz