LG G3: 5,5-Zoll-Flaggschiff mit QHD-Display vorgestellt

lg-g3-lineup_1

LG hat in London soeben sein neues Flaggschiff-Smartphone G3 offiziell präsentiert. Da schon im Vorfeld des Events zahllose Informationen zu dem Highend-Gerät durchgesickert waren, gibt es zwar kaum noch Überraschendes zu berichten, aber nichtsdestotrotz feiern mit der heutigen Produktankündigung gleich mehrere Technologien ihre Smartphone-Premiere. So bietet das LG G3 unter anderem als weltweit erstes Mobiltelefon ein Display mit besonders hoher QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel), aber auch die restlichen technischen Spezifikationen dürften Hardware-Enthusiasten Grund genug geben, um mit der Zunge zu schnalzen.

Dem Nachfolger des G2 aus dem Vorjahr spendiert LG trotz eines 5,5 Zoll großen IPS-LCD-Panels ein 149 Gramm leichtes und relativ handliches Chassis aus Polycarbonat. Die Gehäuseabmessungen betragen 146,3 x 74,6 x 8,9 Millimeter und mit Blick auf die Frontseite sticht sofort die äußerst schmale Display-Einfassung ins Auge. Dank der bereits erwähnten Panel-Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten bietet das G3-Display eine Pixeldichte von bislang unerreichten 538 ppi (pixel per inch).

lg-g3-press_1

Ein weiteres absolutes Ausstattungshighlight des LG G3 dürfte die rückseitige Hauptkamera sein. Diese wartet mit einem 13-Megapixel-Sensor von Sony auf und wird sowohl von einem Dual-LED-Blitz als auch einem neuartigen Laser-Autofokus bei Aufnahmen unterstützt. Die Laser-Technologie soll es laut Hersteller erlauben, das Fokussieren in der Rekordzeit von nur 276 Millisekunden zu erledigen. Verschwommene Schnappschüsse sollten damit der Vergangenheit angehören. Zudem unterstützt die Kamera LGs sogenannte OIS+-Technologie, bei der es sich um eine Kombination aus optischer und elektronischer Bildstabilisierung handelt. Die 2,1-Megapixel-Frontkamera bezeichnet der Hersteller als “Selfie”-Cam mit größerer Pixeldichte.

Für eine hohe Anwendungsleistung und flüssige Navigation durch Menüs und Homescreens sorgt in LGs neuem Android-Flaggschiff ein Qualcomm-Quad-Core-SoC (System on Chip) vom Typ Snapdragon 801 (MSM8974), das mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,5 Gigahertz rechnet und außerdem die Grafikeinheit Adreno 330 integriert. Dem Prozessor stellt der Hersteller je nach Modellvariante entweder 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Flash-Speicher oder 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite. Wichtig: Der interne Speicher kann in beiden Fällen auf Wunsch via Micro-SD-Karte zusätzlich um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Zur drahtlosen Kommunikation unterstützt das Gerät Bluetooth 4.0, NFC und WLAN ac, in Mobilfunknetzen sind Nutzer mit HSPA+- und LTE-Geschwindigkeit unterwegs.

Damit dem G3 angesichts des großen QHD-Displays und leistungsstarken Prozessors nicht zu schnell der Saft ausgeht, spendiert LG dem Smartphone einen 3000-mAh-Akku, der sich drahtlos aufladen und zudem – dank einer abnehmbaren, rückseitigen Gehäuseabdeckung – vom Nutzer selbst auswechseln lässt.

Die Rückseite des neuen Premium-Smartphones verziert LG im Übrigen nicht wie beim G2 mit einer Fingerabdruck-sensitiven Hochglanz-Optik, sondern einer deutlich edler anmutenden, matten Metallic-Beschichtung, die auch kratzfest sein soll.

lg-g3-press_2

Software-seitig wird das Gerät ab Werk mit der Android-Version 4.4.2 alias KitKat ausgeliefert werden, der der Hersteller die eigene, runderneuerte Benutzeroberfläche verpasst. Zu den Design-Änderungen gehören eine neue Schriftart und neu gestaltete Symbole. Wie schon von anderen Premium-Geräten der Südkoreaner gewohnt, kommt das aktuelle Flaggschiff außerdem mit diversen speziellen Apps und Software-Features, darunter etwa die Knock-Code-Funktion, mit der sich das Smartphone unkompliziert entsperren lässt.

LG will mit der Auslieferung des G3 am 28. Mai auf dem Heimatmarkt Südkorea beginnen. In Europa ist mit dem Marktstart im Juni zu rechnen, wo das Smartphone dann in den Farbvarianten Metallic Black, Silk White, Shine Gold, Moon Violet, and Burgundy Red zu Preisen ab 599 Euro erhältlich sein soll.

In unserem Shop können Interessenten das LG G3 ab sofort in diversen Farb- beziehungsweise Speicher-Varianten vorbestellen.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf LG G3: 5,5-Zoll-Flaggschiff mit QHD-Display vorgestellt

  1. Pingback: Kommt ein weiteres LG-G3-Modell mit Snapdragon-805-SoC? » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: LG G3: Erstes Update soll Akkulaufzeit verlängern » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.